Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg vor der Höhe

Register-Nr.: 7323

Standort, Beschreibung und Links

Standort: im Gustavsgarten zwischen Tannenwaldallee und Mariannenweg, vor der Villa Wertheimber

Im Jahr 1818 wurden insgesamt 16 kleine Zedern aus den "Royal Botanic Gardens" im Südwesten Londons nach Homburg geliefert. "Zwölf davon wurden 1819 im Englischen Garten gepflanzt, die sind aber allesamt im Winter 1829 erfroren. Zwei Zedern sind im Gustavsgarten gelandet - und zwei Bäume 1822 im Schlossgarten." Diese beiden Bäumchen, die heute stattliche Libanon-Zeder und die etwas kleinere Atlas-Zeder, haben sich dort gehalten.. Der Garten ist täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit frei zugänglich und enthält noch weitere interessante Bäume.

Link: https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/bad-homburg-verrueckt-libanon-zeder-jetzt-doch-aelteste-deutschlands-13553438.html

Link: https://www.krfrm.de/projekte/gartenrheinmain/interaktive-karte/gustavsgarten

Forum: https://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=22307

Juli 2020
© Copyright Baumradler
Juli 2020
© Copyright Baumradler
Juli 2020
© Copyright Baumradler
Juli 2020
© Copyright Baumradler
Juli 2020
© Copyright Baumradler

Zuletzt aktualisiert: 10.07.2024