Eschen vor der Boyneburg bei Wichmannshausen

Register-Nr.: 6167

Standort, Beschreibung und Links

Standort: 2,5 km östlich von Wichmannshausen, 600 m östlich von Gut und Schloß Boyneburgk

Die drei Eschen fallen erst bei näherer Betrachtung auf - sie stehen etwas versteckt in den Burggräben vor dem Bergfried. Ihre Stämme sieht man erst genau, wenn man in die Gräben steigt. 2018 war ihr Brusthöhenumfang 4,55 / 5,75 / 5,94 Meter. Weitere Eschen stehen auf dem Plateau in der Nähe, erreichen aber nicht diese Maße. Burg und Gelände standen in der Vergangenheit im Mittelpunkt Weltbewegender Ereignisse:  Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) war im Jahr 1156 das erste Mal auf der Burg, und sie wurde als kaiserliches Schloss bezeichnet. Barbarossa hielt im Jahre 1166 auf der Burg einen Hoftag und 1188 einen Reichstag ab und stiftete 1188 Einkünfte für die Priesterstelle auf der Burgkapelle. 1189 brach Kaiser Friedrich Barbarossa von der Boyneburg zum dritten Kreuzzug auf, bei dem er 1190 verstarb.

Forum: https://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=19257

von links nach rechts Baum 1,2,3
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.1 November 2018
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.1 mit Besucher
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.1 von der Burg aus
© Copyright Klaus Heinemann
Nr. Blick in 1.Burggraben
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.1 Stammfuß
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.2 November 2018
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.2 Stammbereich
© Copyright Klaus Heinemann
Nr.3 November 2018
© Copyright Klaus Heinemann

Zuletzt aktualisiert: 30.11.2018