Süntelbuchenallee im Kurpark in Bad Nenndorf

Register-Nr.: 3230

Standort, Beschreibung und Links

Standort: Von der Parkstraße 10 aus dem Weg südöstlich in den Kurpark folgen

Grundstein der Allee um 1890 durch den Bad Nenndorfer Brunnengärtner und Dendrologen Carl Thon mit ca. 30 Jungbäumen aus Sämlingen der "Tilly-Buche" bei Raden gelegt, inzwischen annähernd 80 Stämme aus Wurzelbrut und Absenkern, z.T. verpilzt und beschädigt. Weitere Süntelbuchen in der Nähe (Cecilienhöhe / Carl-Thon-Weg / Kurpromenade...    Der größte natürliche Süntelbuchenwald Europas auf der Westeregge und im Bleeksgrund zwischen Hülsede und Raden (nördl. Hameln) wurde 1843 im Zuge einer Neuaufteilung der Land- und Forstwirtschaftsflächen gerodet, weil das Holz der Buchen keinen forstwirtschaftlichen Wert besaß.

Forum: http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=21061

Süntelbuchen 2008
© Copyright Baumlaeufer
2014
© Copyright musicussi

Zuletzt aktualisiert: 29.01.2020