Ysop (Hyssopus officinalis)

Steckbrief - Ysop

wissenschaftlicher NameHyssopus officinalis

Bienenweide  Heilpflanze 
deutscher Name Ysop
   
Familie Lippenblütengewächse
(Lamiaceae)
Gattung Hyssopus
Art officinalis
Herkunft Südeuropa/Mittelmeer
Giftigkeit ungiftig
   
Wuchshöhe [?] 60 cm
Fruchtart Nussfrüchte
Frosthärte [?] WHZ 7a
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Tierbestäubung
   
Blattanordnung   gegenständig
Blattaufbau einfach
Blattform lanzettförmig
Blattrand glattrandig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D

Fotos / Bilder - Ysop

Blatt von Hyssopus officinalis Ysop

Blatt / Blattoberseite

Blattrückseite von Ysop

Blatt / Blattunterseite

Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Hyssopus officinalis

Habitus

Zweig von Hyssopus officinalis

Zweig

Habitus - verholzte Basis Hyssopus officinalis

Habitus - verholzte Basis

Beschreibung - Ysop

Herkunft Südeuropa, Mittelmerraum

immegrüner Halbstrauch,
bis 60 cm hoch
Äste niederliegend bis aufsteigend,
Sprosse rutenförmig, schwach vierkantig
kurz flaumig behaart

nur als Strauchimmergrün

immergrün, kreuzgegenständig
fast sitzend, linealisch bis lanzettlich, stumpf oder kurz zugespitzt
0,8 bis 4 cm lang
derb, beiderseits mit Öldrüsen, stark aromatisch duftend

Äste mattbraun mit abblätternder Rinde

blauviolett, selten weiß, zygomorph
in drei- bis siebenblütigen Scheinwirteln in Achseln der Hochblätter
zu langen einseitswendigen Scheinähren vereinigt
Oberlippe aufrecht und ausgerandet, Unterlippe lang abstehend, dreilippig mit einem großen ausgerandeten Mittellappen,
4 herausragende und spreizende Staubblätter

vier einsamige Nüsschen (Klausen) durch Teilung des Fruchtknotens, wie bei Lippenblütlern üblich
länglich-eiförmig, 2 mm lang

selten als Zierpflanze, Gewürz- und Heilpflanze

"Der Ysop samt sich inzwischen überall aus und muss stellenweise gejätet werden.
Ähnlich die hübsch blühende Calamintha nepeta, die im Gegensatz zur "normalen"
Minze keine Ausläufer bildet aber in jedem Gartenwinkel aufgeht und gedeiht."

laut Wikipedia unter einer Vielzahl von Namen bekannt: Bienenkraut, Duftisoppe, Echter Ysop, Eisenkraut, Eisop, Esope, Gewürzysop, Heisop, Hisopo, Hizopf, Ibsche, Isop, Ispen, Essigkraut, Josefskraut, Weinespenkraut

Quellen:
Roloff/Bärtels: Flora der Gehölze
https://de.wikipedia.org/wiki/Ysop

Bilder und ergänzender Text mit freundlicher Genehmigung von Forumsmitglied Spinnich

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Ysop: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Hyssopus officinalis Baum Details, 0970)