Mahé 88 ---> Clerodendrum quadriloculare

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4909
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 88 ---> Clerodendrum quadriloculare

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

Nr. 88 hat mir etwas Kopfzerbrechen gemacht, denn ich war auf der falschen Spur.
Leider hat der Busch nicht seine ganze Blütenpracht gezeigt, sondern nur vereinzelt geblüht.
Dafür sieht man die Früchte, die sind bemerkenswert - und man findet nur ein Bild davon im Internet.

Die Blätter sind auch gegenständig und gestielt. Weiße Blüten mit sehr lang ausgezogenen Kronröhre kennt man auch von der Familie von Nr. 87.

Es ist aber nicht die gleiche Familie!!
Besonderes Merkmal ist der fleischig werdende Kelch, auf dem die Frucht aufsitzt (klingelingeling??)

Der Strauch wurde (mit voller Blütenpracht) hier im Forum schon mal angefragt, und hat da auch mit seiner großen Ähnlichkeit mit Vertretern der Familie von Nr. 87 Verwirrung geschafft.

Der Strauch stammt von den Philippen, ist tropisch aber als Zierstrauch verbreitet. Sogar bei deutschen Kübelpflanzen-Händlern ist er gelistet (aber sehr sehr kälteempfindlich). Und auf manchen pazifischen Inseln ist er mal wieder invasiv (gibt es eigentlich eine Pflanze, die nicht irgendwo invasiv ist??)

Wie heißt dieser Strauch?
Lösungsvorschläge bitte per PN, Auflösung nicht vor Mittwoch, viel Spaß!
Dateianhänge
x88g.jpg
x88g.jpg (28.04 KiB) 3203 mal betrachtet
x88f.jpg
x88f.jpg (25.89 KiB) 3203 mal betrachtet
x88e.jpg
x88e.jpg (29.23 KiB) 3203 mal betrachtet
x88d.jpg
x88d.jpg (26.18 KiB) 3203 mal betrachtet
x88c.jpg
x88c.jpg (30.26 KiB) 3203 mal betrachtet
x88b.jpg
x88b.jpg (40.56 KiB) 3203 mal betrachtet
x88a.jpg
x88a.jpg (34.89 KiB) 3203 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4909
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Auch hier liegt Anke richtig, denn sie hat diverse Pflanzen der Gattung schon auf Haiti gesehen. Gratulation!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4909
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

auch hier muss ich wohl ein bisschen nachhelfen.

Eine Zierpflanze dieser Gattung gibt es auch in Deutschland, mit sehr seltsamen Früchten ... so dass sie regelmäßig im Herbst im Forum nachgefragt wird (auch hier: fleischig werdender Kelch)

Ich hatte ich meiner Serie schon mehrere Vertreter der Gattung.

Die gesuchte Art findet man auch bei Toptropicals, und sie ist wie gesagt auch schon hier im Forum zu finden (als Anfrage).
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4909
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

Frank und Stefan haben richtig recherchiert, Gratulation!

Letzter Tipp: Familie Lamiaceae, die Gattung wurde aber früher zu den Verbenaceae gestellt.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4909
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

es ist Clerodendrum quadriloculare, Familie Lamiaceae (oder Verbenaceae)

viewtopic.php?t=4501&highlight=quadriloculare
http://www.hear.org/pier/species/clerod ... culare.htm

Die Blüten sind nicht immer so rot-weiß, wie auf den meisten Bildern, oft auch reinweiß. Typisch die sehr dunkelgrünen Blattoberseiten, dunkelrote Blattunterseiten.

Hier die Frucht:
http://www.indi-journal.info/archives/2518 EDIT 2015: dieser Link funktioniert nicht mehr, dafür dieser hier:
http://www.balinghasai-farms.info/tag/clerodendrum/
Viele Grüße von bee

Antworten