Abies concolor

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Gast
Beiträge: 4
Registriert: 19 Sep 2006, 20:23

Abies concolor

Beitrag von Gast »

Hallo Leute,

hätte da eine kleine Frage.Mein ca. 1 Woche alter Tannenkeimling hat
immer noch seine Samenschale drauf.Habe es geschafft,die äußerste Hülle mit der Pinzette zu entfernen,der Rest sitzt bombenfest.Der Keimling selbst steht wie eine Eins. Ist es noch o.k. und kommt er von alleine klar oder muss ich eine Notoperation durchführen? :roll: :?:

Cryptomeria
Beiträge: 9797
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Gast,

von meiner Seite aus gesehen, schwierig zu beantworten. Ich hatte schon Sämlinge, die steckten so fest, die schafften es alleine nicht. Ich habe oöfters nachgeholfen, manchmal brach der Keimling ab, das war auch nichts. Manchmal habe ich versucht, mit Wasser etwas aufzuweichen, das klappte auch nicht immer.
Ich habe immer so viele Samen wie möglich ausgesät, dann kommt es nicht darauf an. Wenn man einen fruchtenden Baum hat, hat man meist Saatgut im Überfluss.

Ein bisschen Mut und selbst ausprobieren. Das nächste Mal ist man vielleicht klüger.

Ich weiß, das ist keine befriedigende Antwort

Viele Grüße

Wolfgang

Gast
Beiträge: 4
Registriert: 19 Sep 2006, 20:23

Beitrag von Gast »

Hallo Wolfgang,
das Problemchen ist,von den 10 Samen ist es der einzige,der aufgegangen ist.Und gepflanzt wurden diese von meiner kleinen Schwester,also wenn das Ding eingeht,wird es einen Tränenmeer geben.Mein Apfelbäumchen habe ich retten könne,bei der Tanne traue ich mich nicht so recht.Habe im Netz die Fotos der Keimlinge angeschaut,die stehen alle senkrecht und die Schale ist weg.Nur die noch gekrümmt sind,haben die Schale drauf.Drum wollte ich wissen,wie die Keimlinge normalerweise raus kommen,mit oder ohne.Wenn ohne,dann muss ich wohl oder übel eine grosse Operation durchführen,sonst ist die Trauerstimmung für die ganze Woche garantiert :-)

Cryptomeria
Beiträge: 9797
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Gast, was ist das für ein Name??

ich wünsche dir viel, viel Glück, auf dass es kein Tränenmeer gibt und du erfolgreich bist.

Viele Grüße

Wolfgang

Gast
Beiträge: 4
Registriert: 19 Sep 2006, 20:23

Beitrag von Gast »

Entschuldigung,mir ist meim Anmelden nichts besseres eingefallen.

MfG

Eduard

Cryptomeria
Beiträge: 9797
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Das nächste Mal wird`s gesser

Tschüss Eduard

Cryptomeria
Beiträge: 9797
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Da hat sich wieder ein Fehlerteufel eingeschlichen. besser sollte es heißen.

Erzähl uns mal in ein paar Wochen was aus dem Sämling geworden ist.

Bis dann

Wolfgang

babayaga
Beiträge: 419
Registriert: 18 Sep 2006, 19:20
Wohnort: Sachsen

Beitrag von babayaga »

:P wie wär's mit Eduard gewesen? :wink:

Mal Hand aufs Herz, versuch dich nochmal neu zu registrieren,
wer Coloradotannen aufzieht, ist als Gast willkommen, viel schöner wäre aber ein schönerer Nick.
Gib' Dir nen Ruck, verzichte auf das 'Gast', meld dich nochmal neu an,
noch hast du nur zwei Beiträge, also nix zu verlieren.

Ich mein, jetzt nur mal auf die Dauer gesehen und so ... ;;-)))

lg Nancy

Benutzeravatar
Chris Gurk
Site Admin
Beiträge: 708
Registriert: 11 Okt 2004, 19:58
Wohnort: Rüsselsheim am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris Gurk »

Hallo Gast,
sag mir einfach Deinen gewünschten Nicknamen und ich kann Dich umtaufen ;-)

Viele Grüße und viel Erfolg mit der Tannenzucht (hoffentlich ohne Tränenmeer)

Chris

Gast
Beiträge: 4
Registriert: 19 Sep 2006, 20:23

Beitrag von Gast »

Hallo alle zusammen!
Alls erstes,die Tanne ist gerettet!Die Schale ist unten,die Keimnadeln sind grün.Jetzt warten wir ab,ob diese sich ja auch entfalten(stehen immer noch
sekrecht und ganz schön dicht beianander,trauen sich wahrcsheinlich noch nicht so richtig :D ).Hoffentlich übersteht das kleine Ding die Strapazen und es geht ihm gut.

Zweitens:wegen dem Namen.Ist ja gut,ich gebe ja zu,der war nicht besonders.Also wenn man es mir schon so höfflich anbietet,dann machen wir
eine Tanne daraus :D (oder habt ihr evtl. was anderes vorzuschlagen? :D
Bin für alles offen)

Drittens:bin mir jetzt auch nicht mehr ganz sicher,dass es eine Koloradotanne ist.Das könnte auch Abies procera sein.Habe mir den Baum gestern noch mal angeschaut :?: weiss nicht so recht.Vielleicht lag es ja auch am Tageslicht(war recht düstter draußen).Die Zapfen sind alle schon zerfallen,konnte also nicht feststellen,wie groß die sind bzw. ob die grössten Tannenzapfen sind :D :D )

Cryptomeria
Beiträge: 9797
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Tanne, gute Wahl, wenn der besetzt ist, nimmst du Koloradotanne( Vorschlag!!)

Kolorado und procera kannst du ganz leicht unterscheiden. Kolorado hat viel längere und ganz weiche Nadeln. Der Wuchs ist auch ganz anders. Wenn du ein Bild einstellst, hast du auch sofort die Antwort. Aber du findest es auch selbst heraus. s. auch www.esveld.nl

Viele Grüße

Wolfgang

Antworten