Ahorn ---> Acer platanoides, pseudoplatanus, campestre

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
gh
Beiträge: 67
Registriert: 15 Apr 2008, 10:39
Wohnort: A 3412 Kierling

Ahorn ---> Acer platanoides, pseudoplatanus, campestre

Beitrag von gh »

Bei der Unterscheidung von Feld- und Bergahorn habe ich immer wieder Schwierigkeiten.
Die hier habe ich beide als Bergahorn eigereiht, habe aber jetzt Zweifel und denke, dass die grüne Pflanze eher ein Feldahorn sein müsste. Gibtr es einfache Kriterien?
MfG
GH
Dateianhänge
Ahorn, Berg- (Acer pseudoplatanus ) 6 [640x480].JPG
Ahorn, Berg- (Acer pseudoplatanus ) 6 [640x480].JPG (30.56 KiB) 6103 mal betrachtet
Ahorn, Berg- (Acer pseudoplatanus ) 4 [640x480].JPG
Ahorn, Berg- (Acer pseudoplatanus ) 4 [640x480].JPG (59.23 KiB) 6103 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5613
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

gh: Der Feld-Ahorn hat waagrecht abgespreizte paarige Flügelnuss-Früchte.
Somit kann er es auf Deinen Bildern nicht sein.

Wolf
Wolf Roland

Sebastianii
Beiträge: 462
Registriert: 30 Mai 2008, 22:28

Beitrag von Sebastianii »

Ich würde den Grünen für nen Bergahorn, Acer pseudoplatanus halten.

Der Zweite, der mit den spitzen Spitzen scheint mir aber doch ein Spitzahorn zu sein - Acer platanoides. Was meinen die anderen?

(Die ähnlichen Namen "Acer platanoides" und "Acer pseudoplatanus" kann man leicht mit Hilfe des "I" auseinander halten, das in "spitz"und "platanoides" steckt und weder in "Berg" noch "pseudoplatanus")

gh
Beiträge: 67
Registriert: 15 Apr 2008, 10:39
Wohnort: A 3412 Kierling

Beitrag von gh »

Vielen Dank
GH

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo gh,

auf dem 1. Bild gibt es, wie mir scheint, verschiedene Ahorne.
Die großen Blätter dürften vom Berg-Ahorn stammen, im unteren Teil glaube ich aber Feld-Ahorn zu erkennen.
Auf dem 2. Bild ist der Spitz-Ahorn zu sehen. Einfachstes Erkennungsmerkmal: Wenn du ein Blatt abmachst, tritt Milchsaft aus = Spitz-Ahorn = Acer platanoides. Ausserdem besitzt er weinrote Knospen, beim Berg-Ahorn sind sie grün. Da denk ich immer an den Ort Grünberg (Bildungsstätte für den Gartenbau).

Viele Grüße

Raimond

gh
Beiträge: 67
Registriert: 15 Apr 2008, 10:39
Wohnort: A 3412 Kierling

Beitrag von gh »

Danke, Zusatzfrage:
Das ist demnach Feldahorn?
Dateianhänge
Ahorn, Feld- (Acer campestre) 2 [640x480].JPG
Ahorn, Feld- (Acer campestre) 2 [640x480].JPG (74.9 KiB) 6079 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12332
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo GH,

bei den Blättern des Bergahorn ist mir aufgefallen, dass das 1. Nervenpaar besonders deutlich ausgeprägt ist und mit Stiel/Mittelrippe einen exakten rechten Winkel bildet (kleine Abweichungen sind hin und wieder möglich, nobody is perfect). Außerdem ist in den meisten Gegenden der Bergahorn am häufigsten vertreten, so zumindest mein subjektiver Eindruck. Die Blätter können auch sehr groß werden. Bei älteren Bäumen ist die Borke typisch, ähnelt der der Platane (daher wohl der bot. Name), die hellen Partien gehen aber etwas ins Rötliche. Am besten, Du schaust Dir die verschiedenen Ahörner hier in den Listen genau an.

Gruß Frank

Sebastianii
Beiträge: 462
Registriert: 30 Mai 2008, 22:28

Beitrag von Sebastianii »

ja!

gh
Beiträge: 67
Registriert: 15 Apr 2008, 10:39
Wohnort: A 3412 Kierling

Beitrag von gh »

Herzliche Dank für die sehr nützlichen Hinweise, jetzt komme ich der Sache schon näher!
GH

Raimond Mesenbrink
Beiträge: 918
Registriert: 22 Okt 2005, 16:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Beitrag von Raimond Mesenbrink »

Hallo gh,

Feld-Ahorn sondert auch Milchsaft aus den Blattstielen ab. Das kannst du ja mal an deinem überprüfen.

Viele Grüße

Raimond

gh
Beiträge: 67
Registriert: 15 Apr 2008, 10:39
Wohnort: A 3412 Kierling

Beitrag von gh »

Nochmals herzlichen Dank!
GH

Antworten