Knickharfen in Aukrug-Homfeld, Register-Nr.: 8738

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Antworten
Benutzeravatar
JoachimSt
Beiträge: 2837
Registriert: 18 Apr 2020, 20:04
Wohnort: Harrislee bei Flensburg

Knickharfen in Aukrug-Homfeld, Register-Nr.: 8738

Beitrag von JoachimSt »

"Das Naturdenkmal Knick mit Knickharfen ist ein 50 Meter langer Knick mit rund 250 Jahre alten Knickharfen, der 1990 unter Schutz gestellt wurde." (Wikipedia)

Der Artikel beschreibt, dass die Zweige "geknickt" wurden und die "heruntergebogenen" Schösslinge zu einem dichten Zaunsystem zusammenwuchsen. Die Knickharfen haben ihren Namen nicht von "geknickten" (gebogenen) Zweigen, sondern weil sie auf einer "Wallhecke", auch "Knick" genannt, wachsen. Im Kreis Dithmarschen gibt es ebenfalls einige aus Eschen. Mein erster Suchversuch in Osterwohld und Offenbüttel vor längerer Zeit war negativ.

Nun war ich im Naturpark Aukrug und habe mir dieses Naturdenkmal am Heinrich-Asmus-Weg angesehen, hier: N 54° 03.715', E 009° 45.075'. Die Reihe besteht aus Hainbuchen und Rotbuchen, mehrzählig Hainbuchen. Sie haben allesamt sehr kurze und tief verzweigte Stämme. Die Zweige wurden geleitet, um einen dichten Zaun zu bilden. Heute sind es außerordentlich knorrige Überbleibsel alter Naturhecken. Die Maße spielen keine Rolle.

In der Umgebung gibt es Weitere, u. a. eine besonders eindrucksvolle Rotbuchen-Harfe, siehe letztes Foto. Sie steht am Weg "Schäferkoppeln" ca. 200 m südlich des ND; den Geo-Punkt habe ich leider nicht notiert.

Gibt es außerhalb Schleswig-Holsteins Ähnliches?

Die Knickharfen sind wegen ihrer besonderen Wuchsform ins Register aufgenommen.

Grüße, Jo
Dateianhänge
Blick von West nach Ost
Blick von West nach Ost
Knickharfen Aukrug (1).jpg (1.44 MiB) 72 mal betrachtet
Hainbuche
Hainbuche
Knickharfen Aukrug (2).jpg (1.29 MiB) 72 mal betrachtet
Hainbuche
Hainbuche
Knickharfen Aukrug (3).jpg (1.24 MiB) 72 mal betrachtet
Rotbuche
Rotbuche
Knickharfen Aukrug (4).jpg (878.32 KiB) 72 mal betrachtet
Blick von Ost nach West
Blick von Ost nach West
Knickharfen Aukrug (5).jpg (1.33 MiB) 72 mal betrachtet
Wegname
Wegname
Knickharfen Aukrug (6).jpg (1.5 MiB) 72 mal betrachtet
Ca. 200 m südlich, Rotbuche
Ca. 200 m südlich, Rotbuche
Knickharfen-Buche Aukrug.jpg (1.53 MiB) 72 mal betrachtet
Ein Baum spiegelt das Sein. Er wandelt sich. Verändert stellt er sich selbst wieder her. Und bleibt immer der gleiche. (Indianische Weisheit)

Antworten