Taxodium - Brüchig wie Salix oder Populus?

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: JoachimSt, Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Kiefernspezi
Beiträge: 8894
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Taxodium - Brüchig wie Salix oder Populus?

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

am Wochenende habe ich den Überrest der einst prächtigen Sumpfzypresse am Schloss Dyck besucht. Auch die anderen Sumpfzypressen in der Anlage sind stark beschädigt.
Es scheint fast so, als ob die Art ab einem gewissen Alter grundsätzlich brüchig wird in Deutschland. Bei fast allen der ganz großen Bäume sind Stark-Äste oder sogar der Stamm geborsten.
Dies steht ganz im Gegensatz zu meinen Beobachtungen am Naturstandort in Florida und Georgia. Die Nähe Verwandte T. mucronatum in Mexico zeigt sogar bei den riesenhaften Baumexemplaren in Oaxaca nahezu unbeschädigte Kronen.
Woran kann das liegen?

LG

André
Dateianhänge
PANO_20210502_161937.jpg
PANO_20210502_161937.jpg (1.47 MiB) 817 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 11455
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Taxodium - Brüchig wie Salix oder Populus?

Beitrag von baumlaeufer »

Ich war am Samstag auch in der Gegend ( schau mal aktuell ins Forum Andre :wink: ) unterwegs und habe kurz überlegt, ob ich da auch wieder mal hinfahre. Da ist mir ja was entgangen, dann hätte ich ja deinen Zwillingsbruder begrüssen können :lol:

Eine sachdienliche Auskunft habe ich doch noch : Für die ganz alten und starken Exemplar in Deutschland könnte es m.E. zu 50 % zutreffen, ich habe mal im Register die entsprechenden Einträge durchgesehen. Wachsen die hier eventuell schneller, der Holz wird dann spröder und für Windereignisse anfälliger ? So lange gibt es die ja noch nicht in Europa...


Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 10613
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Taxodium - Brüchig wie Salix oder Populus?

Beitrag von Cryptomeria »

Ich kann dazu nichts sagen. Meine Frage: Es gab von den Taxodien in Schloss Dyck auch einen Hexenbesen ( T.d. ' Schloss Dyck '). Wenn mal wieder jemand hinkommt, schaut doch mal, ob es den noch gut sichtbar gibt oder ob er auch abgebrochen oder evtl. auch komplett geerntet wurde. Der Hexenbesen am Schloss in Schwerin ( T.d. ' Schwerin ') ist gut sichtbar, vor allem im Winter.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8894
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Taxodium - Brüchig wie Salix oder Populus?

Beitrag von Kiefernspezi »

Mir ist nichts dergleichen aufgefallen. 5/6 des Baumes sind ja weg.

LG

Cryptomeria
Beiträge: 10613
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Taxodium - Brüchig wie Salix oder Populus?

Beitrag von Cryptomeria »

Vielleicht dann für immer verschwunden.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten