Platanus acerifolia im Container großziehen

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
DrOConnel
Beiträge: 2
Registriert: 29 Aug 2018, 16:19

Platanus acerifolia im Container großziehen

Beitrag von DrOConnel »

Hallo Leute,

wie es der Betreff schon verrät, möchte ich einen Platanen Setzling kaufen und diesen in einem großen Pflanzcontainer so um die 100 - 130l, evtl auch 150l wenn notwendig 8 Jahre lang groß ziehen, um danach einen Schirm ausbilden zu können.
Aus diversen Gründen möchte ich die Pflanze erst später dort einsetzen, wo sie dann ihren Lebensabend verbringt.
Ist das möglich bei so einem großen PFlanzcontainer?

Ich habe schon mit Baumschulen telefoniert und die meinten, wenn sie am Acker sind werden sie alle 2 JAhre verschult/verpflanzt, damit man die Wurzeln in Schacht hält.
Danach kommen sie in einen Container und darin können sie noch eine ZEit verbleiben - Es gilt: Je größer der Container desto besser.
Es konnte mir aber niemand sagen, ob das was ich vorhabe, möglich ist.;)
Vielleicht hat jemand einen Rat für mich...

DANKE

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6740
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Platanus acerifolia im Container großziehen

Beitrag von stefan »

Hallo,

ich bin kein Gartenbauer, da kommen hoffentlich kompetentere ...
100 bis 150 Liter scheinen mir sehr wenig zu sein: ein würfelförmiger Container von 0,5 m Kantenlänge hat 125 Liter.
Wenn Deine Platane zum Baum heranwachsen soll, denke ich an zumindest 1000 Liter (1 m Kantenlänge), und dann brauchst Du mindestens einen Gabelstapler um den Baum zu transportieren und am Ende zu pflanzen.

Die Idee scheint mir kaum durchführbar.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

DrOConnel
Beiträge: 2
Registriert: 29 Aug 2018, 16:19

Re: Platanus acerifolia im Container großziehen

Beitrag von DrOConnel »

Hallo,

danke für deine Gedankengänge....
ICh habe schon Feedback vom Fachmann....Er meint, das mit den Töpfen funtioniert, wenn man sie jährlich umpflanzt.
Beginnen mit 5l, 10l, 20l, bis 160l. Das sollte für die Platanenentwicklung ausreichend sein.
Ist aber natürlich auch ein sehr hoher Aufwand, denn wir wollen das mit 40 Stück durchziehen.
Die Töpfe sind auch nicht billig.

Alternativ setzen wir die Pflanzen in den Boden und verschulen sie alle 2 Jahre ,das heißt ausgraben, einen Wurzeteil zurücklassen oben etwas zurückschneiden und wieder einsetzen.
So werden Platanen vom Baumschulen gezogen.

Ich bin mir aber noch nicht sicher welche Werkzeuge ich dann benötige für das ausgraben , Wurzel abtrennen bzw. was mich dann erwartet. Ich bräuchte auf alle Fälle eine Säge mit der man im Erdreich schneiden kann, mit dem Sparten wirst du kaputt ;)

Nichts ist unmöglich! ;)

Antworten