Außergewöhnliche Pappeln am Rheinufer Urdenbacher Kämpe

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6811
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Außergewöhnliche Pappeln am Rheinufer Urdenbacher Kämpe

Beitrag von baumlaeufer »

Ich habe mich mal beim Altbaumfinder bedient, um diese besonderen Pappeln ( Schwarz-P ?) bei Urdenbach südlich Düsseldorf zu finden und hier vorzustellen. Wer hat`s gemacht ? Nein nicht die Schweizer, zumindest nicht direkt , sondern der Rhein mit seinen unterschiedlichen Pegelständen hat diese besonderen Wurzelstände und - formen geschaffen.

Ab Fährpunkt Zons-Urdenbach kann man eine schöne Wanderung am Rhein gen Urdenbach entlang machen, sehr lohnenswert.

Baumlaeufer
Dateianhänge
DüsseldorfUrdenbach01.jpg
DüsseldorfUrdenbach01.jpg (230 KiB) 692 mal betrachtet
DüsseldorfUrdenbach02.jpg
DüsseldorfUrdenbach02.jpg (244.46 KiB) 692 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Kiefernspezi
Beiträge: 8473
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Sieht aus, als ob die weglaufen wollten. :wink:

LG

Wolfgang Sibora
Beiträge: 336
Registriert: 02 Feb 2014, 18:43
Wohnort: Fürstenwerder / Nordwestuckermark

Beitrag von Wolfgang Sibora »

Gar nicht so oft zu finden, sowas! Tolle Fotos, die das Gefühl beim Durchlaufen gut abbilden!

LG - Wolfgang (musicussi)

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6037
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Pappeln mit Stelzwurzeln bei Urdenbach

Beitrag von stefan »

Am Rheinufer bei Urdenbach (Süden von Düsseldorf) steht eine Reihe interessanter Pappeln.
Es handelt sich um Populus x canadensis, die vermutlich ca. 70 Jahre alt sind - also keine "Alten Bäume".
Es dürften 20 bis 30 Bäume sein. Ich stelle sie aber aufgrund ihres Erscheinungsbildes hier vor:
Sie stehen auf Stelzwurzeln.
Sie stehen auf einer Böschung in der Rheinaue, vermutlich sind unter ihren Füßen im Laufe der Jahre 50 bis 100 cm Boden abgeschwemmt worden, anders kann ich mir die Erscheinung nicht erklären!
Der Standort ist: 51°08'09.9"N 6°51'07.1"E
https://www.google.de/maps/place/51%C2% ... 9806?hl=de

Gruß
Stefan
Dateianhänge
DSC49116.jpg
DSC49116.jpg (681.26 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49117.jpg
DSC49117.jpg (715.62 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49118.jpg
DSC49118.jpg (891.94 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49119.jpg
DSC49119.jpg (873.27 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49123.jpg
DSC49123.jpg (771.86 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49120.jpg
DSC49120.jpg (889.82 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49121.jpg
DSC49121.jpg (991.5 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49122.jpg
DSC49122.jpg (965.72 KiB) 442 mal betrachtet
DSC49115.jpg
DSC49115.jpg (911.26 KiB) 439 mal betrachtet
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3288
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Pappeln mit Stelzwurzeln bei Urdenbach

Beitrag von Klaus Heinemann »

wirklich eine ungewöhnliche Erscheinung! Mit den Personen in der Nähe kommt erst der Aha-Effekt.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten