Carya ovata - Schuppenrinden-Hickorynuss

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Baumanie
Beiträge: 2
Registriert: 12 Okt 2017, 15:18

Carya ovata - Schuppenrinden-Hickorynuss

Beitrag von Baumanie »

In einem Park in Arnsberg (Deutschland) habe ich einen mir unbekannten, hohen Baum gesehen, der aktuell, im Oktober, in wunderbarem gelben Laub steht. Seine Früchte erinnern mich an Walnüsse, Schwarznüsse bzw. Kastanien. Wer könnte mir sagen, wie der Baum heißt?
Vielen Dank schon mal an die Experten!
Dateianhänge
IMG_2673.JPG
IMG_2673.JPG (157.76 KiB) 1559 mal betrachtet
IMG_2667.JPG
IMG_2667.JPG (86.07 KiB) 1559 mal betrachtet
IMG_2677.JPG
IMG_2677.JPG (89.74 KiB) 1559 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Baumanie am 12 Okt 2017, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Baumanie, du bist da mit Deinen Assoziationen schon ziemlich dicht dran: Es ist eine Carya, also eine amerikanische Hickorynuss aus der Familie der Juglandaceae (Walnussgewächse). Deine halte ich für Carya ovata. Gut erkennbar die abblätternde Borke. Da du gemessen hast kann man gegen Arten mit größeren Früchten abgrenzen. Und letztlich ist noch anzumerken, dass das von dir fotografierte Blatt nur ein Teilblättchen eines Fiederblattes ist. Bei der Identifizierung der verschiedenen Caryaarten kommt es auch darauf an, wieviele solcher Teilblättchen an einem Blatt sind. Gruß, Anke

Baumanie
Beiträge: 2
Registriert: 12 Okt 2017, 15:18

Beitrag von Baumanie »

Herzlichen Dank, Anke. Ich habe gerade die Carya ovata im Netz auf Fotos gesehen und ich denke, dass es die richtige Baumbezeichnung ist. Ich danke dir sehr! :D

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Baumanie, ich sehe, dass du den Titeltext geändert hast: Da hast du mich missverstanden. Alle Hickorys sind amerikanisch, ich habe den Herkunftsort nur dazugeschrieben, damit du verstehst, warum man ihn in D relativ selten und allenfalls in Parks antreffen kann. Der Trivialname für diese spezielle Hickory ist auf englisch Shagbark Hickory oder auf deutsch Schuppenrinden-Hickorynuss. Gruß, Anke

Hrodhgeir
Beiträge: 3
Registriert: 09 Okt 2017, 20:31

Carya ovata

Beitrag von Hrodhgeir »

... sehe ich auch so.

Wenn ihr Hickories in der Nähe habt, dann geht Euch die Herbstfärbung unbedingt an: ein Traum von goldgelb, manchmal mit einem Stich zu rosa. Im Berliner Botanischen Garten wachsen Einzelbäume bei "Nordamerika" und in der Systematik ein ganzer Hain verschiedener Arten.

Antworten