Malta 3 ---> Pinus halepensis

Baumrätsel

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Malta 3 ---> Pinus halepensis

Beitrag von Durian »

Welcher Baum ist dies ? Bitte Vorschläge per pn senden
Dateianhänge
6 Hagar Qim.JPG
6 Hagar Qim.JPG (151 KiB) 3007 mal betrachtet
5 Hagar Qim.JPG
5 Hagar Qim.JPG (89.98 KiB) 3007 mal betrachtet
4 Hagar Qim.JPG
4 Hagar Qim.JPG (147.02 KiB) 3007 mal betrachtet
3 Hagar Qim.JPG
3 Hagar Qim.JPG (181.91 KiB) 3007 mal betrachtet
2 Hagar Qim.JPG
2 Hagar Qim.JPG (122.38 KiB) 3007 mal betrachtet
1 Hagar Qim.JPG
1 Hagar Qim.JPG (130.25 KiB) 3007 mal betrachtet

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

den Namen des (auf Malta und der Region heimischen) Baumes sandten Frank LCV & Nalis tormi & La Doslais. Gratulationen !

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

auch Nikolai GaLa-Bauer & pgs & bee teilten den Namen des Baumes mit. Gratulationen !

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Nun gratuliere ich Stefan ! Pinus pinaster ist es nicht !

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Willfried yogibaer schickte die Lösung. Gratulation !

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Des Weiteren gratuliere ich Spinnich & Kiefernspezi & Anke menkontre. Welchen Bezug hat der Baum zu der durch den Krieg arg zerschundenen Stadt, die in seinem Namen steckt ?

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Spinnich schreibt:
Obwohl die Aleppo-kiefer neben ihrem weitläufigen mediterranen Verbreitungsgebiet in Syrien und Libanon und der Süd-Türkei inmitten des Areals der Kalabrischen Kiefer (Pinus brutia) nur als isolierte Population vorkommt, wurde Sie dort (vermutlich wegen Beständen in Aleppo) zuerst beschrieben, vermutlich um sie von der Pinus brutia abzugrenzen.
Neben dem zusätzlichen gebräuchlichen zweideutigen Trivialnamen „See-Kiefer“ (auch für Pinus pinaster) trägt Sie auch noch einen 2-ten Namen mit Ortsbezug, nämlich Jerusalem-Kiefer.

Der lateinische Name Aleppo rührt sicher auch von der türkischen Bezeichnung Halep für Aleppo her.
Da könnte man natürlich auch noch hineindeuten, daß haleb bzw. arabisch halab die Vergangenheitsform von Melken bedeuted.
Die P. Aleppo-Kiefer wurde früher zur Harzgewinnung genutzt und dabei vielleicht ja auch irgendwie gemolken.
Zuletzt geändert von Durian am 23 Nov 2014, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Yogibaer
Beiträge: 1294
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer »

Ich glaube auch nicht zuviel zu Verraten wenn ich sage das zwei dieser Bäume im Garten eines Wegbereiters der klassischen Moderne gestanden haben.
Gruß Yogi

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Pinus halepensis lautet die Lösung des Rätsels
Dateianhänge
Gozo Ggantija-Tempel Aleppo-Kiefer-Schild.JPG
Gozo Ggantija-Tempel Aleppo-Kiefer-Schild.JPG (135.43 KiB) 2887 mal betrachtet

Antworten