Spezialforum für Ziergehölze, Hexenbesen, Variegaten und Co.

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Andreas75
Beiträge: 3975
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Spezialforum für Ziergehölze, Hexenbesen, Variegaten und Co.

Beitrag von Andreas75 »

Hallihallo, Ihr Lieben =)!

Wir sind ja hier ein doch eher trockenes, sehr fachspezifisches Forum, wo solchem "Firlefanz" wie in der Überschrift nur sehr wenig Beachtung beikommt.
Auch um eine weitere Rubrik will ich mit den Diskussionen von damals im Hinterkopf, als es um die Foren- Umstrukturierung ging, nicht bitten, und darum würde ich die Mutanten-, Hexenbesen-, Variegaten- und andere Abweichenden Gehölz- Fans einmal fragen, ob es auf diesem weiten Erdenrund ein am besten deutschsprachiges Forum zur Thematik gibt.

Was ich bislang gefunden habe, behandelte dieses mein spezielles Interessengebiet nur am Rande und nicht wirklich passioniert, lediglich forums.gardenweb.com bietet einige Häppchen zum Thema, nach denen ich stets begierig schnappe.
Leider ist das auf Englisch. Verstehe ich zwar sehr gut, aber das ist halt in den USA, und Pflanzenmaterial- Tausch erübrigt sich daher quasi sofort :(.

Es gibt soviele interessante vor allem Koniferensorten, und ich würde mich so gerne spezifisch darüber austauschen.
Wüsste da jemand Hilfe, bitte :)?

Oder gibt es sowas nicht, sind meine Interessen wie so oft wieder zu speziell?

Interessierte Grüße,
Andreas
Zuletzt geändert von Andreas75 am 08 Mai 2015, 03:27, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 9455
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Andreas,

gartenweb ist klar, lohnt sich und garten pur Forum ( auch zum Pflanzentausch), für Exoten auch Exoten und Garten. Ansonsten haben wir ja auch die Rubrik Nadelgehölze und bei Anfragen wird dort sicher auch versucht kompetent zu antworten.
Es gibt sicher noch eine Vielzahl anderer Foren.Man muss sich dann das suchen, wo man sich wohl fühlt.

Vg Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8508
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

Kiefer fühlt sich bestimmt hier wohl - muss halt ab und zu einen Staubfilter aufsetzen :wink:
Aber die Problematik ist tatsächlich, dass sich für gaaanz spezielle Themen eben kaum Foren anbieten. (Ich hätte da auch noch ein paar Wünsche, z.B. bzgl. Phyllotaxis).

Was Sorten und Co betrifft, ist ja bekannt, dass ich nicht so der Ansprechpartner bin.
Was Hexenbesen und Hybriden betrifft, so kann man ggf. das eine oder andere besprechen. Allerdings vermehre ich das nicht.

Ein Forum, das sich speziell damit beschäftigt ist mir nicht bekannt.

Viele Grüße und Erfolg, vielleicht gibts ja doch was.

Kiefernspezi

Andreas75
Beiträge: 3975
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hy!

Ich fühl' mich natürlich hier wohl, sonst wäre ich nicht hier Mitglied, seit das Forum 35 User hatte (ich bin No. 36), und fast ebenso lange Mod ;)...

Ich finde mich hier nur in diesem speziellen Interessengebiet völlig unterversorgt, und die allgemeinen Gartenforen hatte ich ja ausgeklammert. Es gelüstet mich einfach nach diesem speziellem, und wenn ich nach anderen Foren frage, heißt es ja nicht, dass ich hier abwandern will.
Zum Thema Hühner bin ich auch in drei Foren, Schlangen in ebenfalls drei... Nur spezifisch Gehölze, da ist es wohl dünn gesät, fürchte ich :? .

Danke dennoch Euch beiden =). Und nein, 'ne Facebook- Group mache ich nicht auf dafür, da bin ich "altmodisch" ^^.

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Ein Spezialforum beschäftigt sich mit Hexenbuchen/Süntelbuchen:
http://suentelbuchen.de/

Herr Dönig hat eine große Sammlung Süntelbuchen in seinem Arboretum bei Nürnberg, das man nach Anmeldung besuchen kann. Er schreibt auch gerade ein Buch darüber.

Wolf
Wolf Roland

Buck
Beiträge: 441
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Salut,

ich bin an dem Thema auch sehr interessiert, wie du weisst. Ich denke, es gibt auch noch andere hier im Forum. Aber brauchen wir ein neues Unter-Forum? Unter "Sonstiges" kann man diese Themen zumeist auch gut behandeln.
Schöne Grüße,
Buck

quellfelder
Beiträge: 4434
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo Andreas,

mich würde alles über Hexenbesen interessieren. Habe hier im Forum das erste Mal von gehört und würde ganz gern mehr erfahren aber auch sehen.

Viele Grüße

quellfelder

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Hier eine Buche im Schlosspark Düsseldorf-Benrath mit ausgeprägten Hexenbesen, oder?

Wolf
Dateianhänge
30.4.09
30.4.09
HB2.jpg (149.3 KiB) 6130 mal betrachtet
1.3.09
1.3.09
HB1.jpg (174.5 KiB) 6130 mal betrachtet
Wolf Roland

quellfelder
Beiträge: 4434
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

das sind ja interessante Bilder. Aber ob es Hexenbesen sind, da bin ich mir nicht so sicher; sollen an Ästen vorkommen. Und wer verursacht soetwas?
Hoffe, daß Kiefer uns bald aufklärt.

Viele Grüße

quellfelder

fockea
Beiträge: 432
Registriert: 02 Mai 2010, 00:10

noch ein Interessent zum Thema

Beitrag von fockea »

Ich sammle die Ginkgosorten und interessiere mich sehr für Hexenbesen und andere Varietäten.
Hier mal ein Foto von meiner Aesculus hipp. Monstrosum.
Das soll ein Hexenbesen vom einem Friedhof in Kiel (Eichberg ?) sein.
Fockea
Dateianhänge
2Aesculus h. Monstrosum.jpg
2Aesculus h. Monstrosum.jpg (98.34 KiB) 6111 mal betrachtet
Aeculus hipp. monstrosum (7).jpg
Aeculus hipp. monstrosum (7).jpg (79.51 KiB) 6111 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

In dem o.g. Forum für Süntelbuchen steht:

"Buschig dicht wachsende, dünne Zweige an Stamm und Hauptästen, "Hexenbesen", kommen an alten Buchen häufig vor, sind aber kein Kennzeichen einer bestimmten Baumart.."

Ansonsten sollen Hexenbesen eher in der Baumkrone von z.B. Birken etc. vorkommen (Wikipedia).

Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7312
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Hexenbesen etc

Beitrag von baumlaeufer »

Hy
ich "geniesse" häppchenweise zu Zeit das Buch von Guntram Stoehr- Vom Wesen der Bäume aus dem At verlag ISBN 978-3-03800-618-3

dazu steh da auch was drin; Ansonsten ist das Buch mit dem Untertitel "Geomantische Landschaftsphänome und Baumwuchsformen" mir doch ein wenig zu sehr "esoterisch" um es in einem durchzulesen
Baumlaeufer-Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Kiefernspezi
Beiträge: 8508
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

So so, dabei sind doch die Chakren der Bäume ektogenetisch nachgewiesen. :lol:

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7312
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Kiefernspezi hat geschrieben:So so, dabei sind doch die Chakren der Bäume ektogenetisch nachgewiesen. :lol:
da bitte ich um eine Übersetzung !!! :o :o
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Buck
Beiträge: 441
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

zu fockeas Beitrag: Aesculus hipp. 'Monstrosum' zeigt keinen Hexenbesen, sondern eine Verbänderung oder Fasziation. Am bekanntesten von der Drachenweide, aber auch an fast allen anderen Gehölzen zu finden, wie auch übrigens Hexenbesen ja an allen Gehölzarten auftreten können.

Ich habe erst heute eine Verbänderung an einer Catalpa bekommen, mal sehen, ob ich ein Foto hineinbekomme davon...
Schöne Grüße,
Buck

Antworten