Wollemi Pine ----> Wollemia nobilis

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Wollemi Pine ----> Wollemia nobilis

Beitrag von wolfachim_roland » 10 Mär 2008, 21:32

Am Sonntag war ich bei der ddg-Führung im Bonner Arboretum Härle. Dort wurde inzwischen eine Wollemi Pine gepflanzt - siehe Foto anbei.

Wir hatten doch schon mal über diesen Baum diskutiert. Wenn ich aber bei "Suchen" den Begriff Wollemi eingebe, habe ich keinen Treffer.

Wolf
Dateianhänge
3571w.JPG
Wollemi Pine
3571w.JPG (67.59 KiB) 4346 mal betrachtet
Wolf Roland

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 10 Mär 2008, 21:38

Hallo Wolf,

das verstehe ich nicht. Ich bekomme unzählige Bildangebote.

VG Wolfram

Matlan
Beiträge: 258
Registriert: 30 Jul 2007, 23:16
Wohnort: Wien

Beitrag von Matlan » 10 Mär 2008, 21:40

Mit WollemiA findest Du den Thread; viewtopic.php?t=2302&highlight=wollemia
bzw. viewtopic.php?t=2591&highlight=wollemia
Lg,
Matlan

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 10 Mär 2008, 21:45

Ahhh, jetzt ist bei mir der Groschen gefallen, Du meintest beim Suchen in unserem Forum. Aber bekommst Du unter wollemia drei Treffer, incl. der heutigen.

Wolfram

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 10 Mär 2008, 22:06

Hallo Wolf,
ich wollte eigentlich auch zur Führung ins Arboretum kommen, mein Jüngling hat mir aber leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. So gab es eine tolle Nachtschicht.
Wollemia nobilis habe ich heute auch fotographiert. Tolle Pflanze.

LG Nalis

Cryptomeria
Beiträge: 8953
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 11 Mär 2008, 18:21

Einige Freunde haben sie auch schon draußen. In diesem Winter natürlich kein Problem. Meine steht noch im Kalthaus, kommt aber in den nächsten Wochen auch nach draußen. Die nächsten Winter werden zeigen, wie winterhart sie ist.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

BenjaminXXL
Beiträge: 547
Registriert: 23 Nov 2008, 17:23

Beitrag von BenjaminXXL » 20 Dez 2010, 18:06

Hy,
@Wolfgang: Nun sind ja ein paar Winter ins Land gezogen. Wie sieht es mit deiner Wollemia aus? Hat sie überlebt?

Grüße
Benjamin

Cryptomeria
Beiträge: 8953
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 20 Dez 2010, 19:31

Hallo Benjamin,

im letzten Winter sind hier in Mitteldeutschland etliche bei Freunden komplett erfroren. Bei anderen sind die Wollemias aus dem Stamm knapp über dem Boden wieder ausgeschlagen. Bei mir sah es , ich nehme an durch eine sehr lange und sehr hohe Schneedecke sehr gut aus. Aber auch dieser Winter scheint wieder ein Knaller zu werden. Solange sehr viel Schnee liegt, ist das kein Problem. Bei Kahlfrost ab -15°C dürfte sich die Grenze abzeichnen.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

ApachePine
Beiträge: 703
Registriert: 25 Aug 2009, 13:33
Wohnort: Wien

Beitrag von ApachePine » 20 Dez 2010, 23:34

Ja stimmt, der Winter begann sehr spät aber dafür sehr heftig ! (in den letzten Novemberwochen hatten wir noch um die plus 10/keine Anzeichen von solch einem Winter)
Ich halte dir die Daumen dass sie es schafft

Kiefernspezi
Beiträge: 8404
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 23 Feb 2011, 09:26

Diese ungeschützten Fröste wie jetzt sind auch ganz schön gefährlich.
Hoffentlich nimmt das Pflanzchen jetzt auf den letzten Metern nicht doch noch Schaden!

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 8953
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 23 Feb 2011, 15:29

Der 2.harte Winter in Folge. Im Dezember bis -17°C gab es schon gewaltige Schäden. Warten wir mal bis April, dann sieht man mehr. Wahrscheinlich haben sich dieses Jahr wieder einige verabschiedet.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

ApachePine
Beiträge: 703
Registriert: 25 Aug 2009, 13:33
Wohnort: Wien

Beitrag von ApachePine » 23 Feb 2011, 22:38

Ja der Kahlfrost macht sicher vielen Gehölzen das Leben schwer. Dabei war es ja schon so warm. Hoffentlich sind die Fröste bald vorbei.

Kiefernspezi
Beiträge: 8404
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 27 Feb 2011, 19:55

Scheint so. Ein Bekannter hat eine Wespenkönigin gesehen, die auf der Suche nach einem passenden Platz für ein Nest war.

Viele Grüße

Antworten