Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Karlheinz
Beiträge: 77
Registriert: 07 Feb 2013, 11:46
Wohnort: Langenberg (Rhld.)

Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von Karlheinz »

Die Großen Tannen von Kälberbronn sind Vergangenheit. :x
NSG und Bannwald "Große Tannen" bei Kälberbronn gibt es noch, aber schon seit vielen Jahren keine großen Tannen mehr. Ich hatte im Jahr 2015 nachgeforscht und mich dort umgesehen. Ich fand nach meinen Maßstäben weder dicke noch hohe Tannen, keine Zwillingstanne (auf alten Landkarten noch verzeichnet), viele grosse umgeworfene und vermodernde Tannenstämme, das sah richtig urig aus. Bei den lebenden Tannen waren auffallend oft die Spitzen abgebrochen oder abgestorbenen, Höhen bis maximal 46 m konnte ich (freihändig) messen.

Die Zeiten der großen Tannen hier sind unwiderruflich vorbei, man sieht nichts mehr davon. Eine Infotafel mit Stand von 1993 berichtet noch von Tannen bis 51 m Höhe. Obergföll/Rau wollen hier 1997 die höchste Tanne des Schwarzwaldes mit 55 m und BHU 455 cm gemessen haben, die soll beim Sturm Lothar im Jahr 1999 umgefallen sein.

Info:
https://schwarzwaldnatur.blogspot.com/2 ... annen.html
Dateianhänge
Staatl. Forstamt Pfalzgrafenweiler im Frühjahr 1993
Staatl. Forstamt Pfalzgrafenweiler im Frühjahr 1993
20150924_121339_Info-Tafel-b.jpg (770.82 KiB) 414 mal betrachtet
Bannwald Große Tannen.pdf.jpg
Bannwald Große Tannen.pdf.jpg (807.97 KiB) 414 mal betrachtet

biloba
Beiträge: 1720
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von biloba »

Hallo Karlheinz,

rein zufällig waren wir 2013 mal in diesem Gebiet spatzieren. Damals war das Baumregister kein Thema, also habe ich nichts vermessen. Aber einige Fotos habe ich noch.
Tannen0101.jpeg
Tannen0101.jpeg (208.77 KiB) 412 mal betrachtet
Tannen0104.jpeg
Tannen0104.jpeg (187.69 KiB) 412 mal betrachtet
Tannen0116.jpeg
Tannen0116.jpeg (147.78 KiB) 412 mal betrachtet
Tannen0122.jpeg
Tannen0122.jpeg (195.39 KiB) 412 mal betrachtet
Tannen0124.jpeg
Tannen0124.jpeg (269.36 KiB) 412 mal betrachtet

Da sollten wir wohl noch einmal hin fahren...


Neugierige Grüße!

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6664
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von baumlaeufer »

Ich hab`s mal im Registereintrag zu † Die Großen Tannen von Kälberbronn mit dem Kreuzchen ergänzt.

Danke , Karlheinz und Biloba
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Karlheinz
Beiträge: 77
Registriert: 07 Feb 2013, 11:46
Wohnort: Langenberg (Rhld.)

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von Karlheinz »

Der Link unter † Große Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390 verzweigt auf den Anfang dieses Threads, das ist doch sicher nicht so gewollt.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6664
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von baumlaeufer »

Ist berichtigt !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

biloba
Beiträge: 1720
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von biloba »

Heute habe ich mir das noch einmal angesehen. Ja, dort gibt es einen Wald mit etlichen, von Weitem sichtbaren, großen Tannen. Schon deshalb ist ein Besuch von Kälberbronn lohnenswert.
Ob sich irgendwann einmal einige besonders große Tannen befunden haben, auf die sich Fröhlich bezogen hat, ist mir nicht bekannt. Aber nur dann wäre ein Kreuz vor dem Registereintrag berechtigt.

Unabhängig gibt es an der Waldsägemühle zwei besondere Bäume. Es handelt dich um eine Fichte und eine Tanne. Man sollte darüber nachdenken, ob die beiden gemeinsam einen eigene Registereintrag bekommen sollten? Ein eigenes Forenthema werde ich auf jeden Fall noch aufmachen.


Grüße!

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3104
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo biloba,
Aber nur dann wäre ein Kreuz vor dem Registereintrag berechtigt.
du hast Recht, der Fröhlich Eintrag bezieht sich nur auf große Tannen, die gibt es ja nach- wie vor.
Es sind eben nun die heutigen großen Tannen an die Stelle der ehemaligen Rekordhalter getreten!
Und wenn Karlheinz 2015 46 m Höhe gemessen hat, dann sind sie heute vielleicht nicht weit von Fröhlichs Beschreibung "Höhe bis 50 m" entfernt.
Das Kreuz habe ich deshalb erst einmal wieder gelöscht. Wenn du aktulle Tannenfotos- und Daten von dem Standort hast, nehmen wir sie auf.
Man sollte darüber nachdenken, ob die beiden gemeinsam einen eigene Registereintrag bekommen sollten? Ein eigenes Forenthema werde ich auf jeden Fall noch aufmachen.
Die Fichte könnte ein eigenes Thema / Registereintrag bekommen.
Die Tanne würde ich in diesen Tannen-Beitrag integrieren.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

biloba
Beiträge: 1720
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Die Großen Tannen von Kälberbronn Register-Nr.: 6390

Beitrag von biloba »

Klaus Heinemann hat geschrieben:
02 Nov 2019, 14:42
Die Fichte könnte ein eigenes Thema / Registereintrag bekommen.
Die Tanne würde ich in diesen Tannen-Beitrag integrieren.
Theoretisch korrekt, doch in der Praxis unzweckmäßig.

Beide Bäume sind nur 10 oder 15 Meter voneinander entfernt. Wer die Fichte besucht, wird auch noch die paar Schritte gehen, um die Tanne zu besuchen. Die beiden werden in den kommmenden Jahrzehnten immer ein einheitliches Ausflugsziel bleiben.

Kälberbronn ist dann noch einige Kilometer entfernt.


Untrennbare Grüße!

Antworten