† Blutbuche in Waake, Register-Nr.: 1076

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3369
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

† Blutbuche in Waake, Register-Nr.: 1076

Beitrag von Klaus Heinemann »

Heute habe ich nur eine "Abmeldung" der Blutbuche in Waake - morgen gibt es mehr aus der Gegend, positiv :) diesmal.
Die Veteranin gehörte zur ersten Generation von Blutbuchen, war Mutterbaum für zahlreiche Propfungen im Raum Göttingen.
Auffallend "Edelreis" links gedreht, schreibt Fröhlich.
Heinrich Wilhelm Döbels schreibt 1828:
"Eine sehr merkwürdige Spielart der Rotbuche ist die sogenannte Blutbuche, die sich von jener nur durch ihr Laub unterscheidet, das im Frühjahre feurigroth ist, gegen den Herbst zu aber braunroth wird. Die Stammmutter dieser Buche befindet sich in dem Walde bei Sondershausen."
Das ist weniger als 60 km Luftlinie von dieser vergangenen Blutbuche entfernt...

Im Oktober 2018 war nur noch ein Moderrest des Stumpfes zu sehen. Schon in einem alten Wikipediabeitrag war ihr Schicksal zu erahnen.

Gruß Klaus
Dateianhänge
Oktober 2018
Oktober 2018
P1060209.JPG (1.42 MiB) 395 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten