Kontaktlose EC- und Kreditkarten

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8780
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Kontaktlose EC- und Kreditkarten

Beitrag von LCV »

Hallo Baumfreunde,

das Thema hat nichts mit Bäumen zu tun, betrifft uns aber alle.

Mitte letzter Woche erhielt ich neue EC-Karten für die Zeit ab 2017. Es handelt sich um sog. kontaktlose Karten. Nun gab es bereits vor etwa einem Jahr Berichte, dass Gangster mittels einer App mit dem I-Phone die Daten abgreifen können. Sie mussten nur nahe an jemandem vorbeigehen oder z.B. im Bus oder an einer Kasse neben einem stehen. Diese Kontaktlosfunktion mag ja die Zahlung per Karte noch bequemer machen, aber mit einer derartigen Sicherheitslücke? Die TV-Leute machten den witzigen Vorschlag, die Karte in Alufolie einzuwickeln und damit abzuschirmen. Ich stelle mir nur vor, dass an der Kasse des Lebensmittelmarktes alle erst mal ihre Karte auswickeln. Unmöglich! Ich habe deshalb mal im Internet geforscht, ob es nicht Kartenhüllen mit Abschirmung gibt. Die gibt es, sind aber offenbar so teuer, dass man sie nicht mehr von der Bank geschenkt bekommt.

Auf Anfrage stellte sich meine Bank ahnungslos. Das Problem ist offenbar noch nicht bis in die Entscheiderebene vorgedrungen. Aber EC- und Kreditkarten werden ALLE auf das neue System umgestellt. Es sei aber ab Januar möglich, am Bankautomaten diese Funktion auch auszuschalten. Eigentlich Fortschritt, nun doch lieber abschalten?

Ich habe nun Kontakt zu einem Hersteller aufgenommen, der abgeschirmte Hüllen produziert und auch mit Werbedruck liefern kann. Wie wäre es, wenn man das Baumkunde-Logo aufdrucken würde?

Auf der Website wird eine Mindestbestellmenge von 500 St. angegeben. Da ja jeder einzelne oft deutlich mehr als zwei solcher Karten mit sich herumträgt, sollte diese Stückzahl kein Problem sein. Einzeln irgendwo (blanko) bestellt kosten die Hüllen mit Porto locker EUR 10,--. In der Menge sollten die trotz Aufdruck doch deutlich billiger werden. Ich werde gern ein Angebot einholen, wenn es eine entsprechende Resonanz gibt.

Ich würde mich über Meinungen freuen. Wer würde evtl. solche Hüllen ordern? Das ist keine Verpflichtung. Es gilt nur, die Sache abzuschätzen und erst tätig zu werden, wenn es auch durchführbar ist. Danke.

Gruß Frank

Mostviertler
Beiträge: 295
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Beitrag von Mostviertler »

Hallo Frank,

grundsätzlich stimme ich deiner Skepsis gegenüber unsicheren elektronischen Anwendungen zu, vor allem wenn es um unser Geld geht. Die Karte in eine abschirmende Hülle (egal welches Material) zu stecken, und sie bei jedem Gebrauch auspacken zu müssen, konterkariert die Vorteile einer berührungslosen Anwendung. Wo bleibt der Vorteil einer vereinfachten Kartenanwendung, wenn das Auspacken und Einpacken in eine Sicherungshülle mehr Aufwand ist, als die Karte in ein Lesemodul einzustecken? Abgesehen davon, wird die Aufbewahrung der Karte(n) im täglichen Gebrauch (Brieftasche etc.) dadurch immer schwieriger, da immer mehr Platz beansprucht wird.
Ich persönlich werde vorerst das Risiko auf mich nehmen, dass meine Kartendaten möglicherweise abgegriffen werden können.
Da ich in einer ländlichen Gegend wohne, sehe ich das Risiko für mich nicht allzu groß. In Städten ist das womöglich anders zu bewerten.

Gruß
Hannes
der hier seine persönliche Meinung kund tut.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8780
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Hannes,

ich hatte schon seit längerem meine Karten in einer Hülle. Als ich sie noch so im Geldbeutel hatte, wurde mal der Magnetstreifen beschädigt und ich stand plötzlich dumm da. Zum Glück hatte ich noch eine zweite Karte. Es gibt natürlich auch noch Alternativen. Zum einen soll es ja möglich sein, diese Funktion auszuschalten, zum anderen könnte man den Geldbeutel selbst mit einer Abschirmung versehen bzw. nach einem solchen recherchieren.

Im Gegensatz zum Vorschlag, die Karte in Alufolie einzuwickeln, zieht man sie ja nur aus der Hülle heraus.

Gruß Frank

Nobby
Beiträge: 92
Registriert: 16 Jun 2012, 19:32
Wohnort: LIF in OFR ;-)

Beitrag von Nobby »

ich habe das problem schon vor einiger zeit gelöst, noch bevor ich eine solche karte hatte.
von der firma samsonite einen geldbeutel mit abgeschirmten karten fach.
Zuletzt geändert von Nobby am 16 Okt 2016, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
Man kann einen Menschen immer aus dem Dreck ziehen, aber niemals den Dreck aus einem Menschen

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8780
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Danke für den Tipp. Ich habe vor ein paar Tagen Musterhüllen erhalten und bin nicht begeistert: Hartplastik, 4 mm stark. Das trägt eindeutig zu stark auf. Deshalb werde ich auch die Sache nicht weiter verfolgen, aber mir mal das Angebot abgeschirmter Geldbeutel anschauen.

Gruß Frank

tree85
Beiträge: 5
Registriert: 19 Okt 2016, 19:39

echt krass

Beitrag von tree85 »

ich werde mir auf alle Fälle auch einen abgeschirmten Geldbeutel holen.

Liebe Grüße

Antworten