Baum aus dem Sudan mit roten Blüten ---> Hibiscus sabdariffa [kein Baum]

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
larolimu
Beiträge: 4
Registriert: 26 Aug 2013, 13:25
Wohnort: Fuhrberg

Baum aus dem Sudan mit roten Blüten ---> Hibiscus sabdariffa [kein Baum]

Beitrag von larolimu »

diesem Baum werden vielfältige heilkräftige Wirkungen zugeschrieben. Kennt jemand diesen Baum?
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg (71.18 KiB) 1785 mal betrachtet

Paulownia
Beiträge: 75
Registriert: 09 Feb 2016, 18:51
Wohnort: Niederrhein

Titel: Baum aus dem Sudan mit roten Blüten

Beitrag von Paulownia »

Hallo larolimu,

das sieht mir nach Hibiscus sabdariffa aus. Kein Baum!

Viele Grüße
Willi

Spinnich
Beiträge: 2667
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Staude aus dem Sudan mit roten Blüten

Beitrag von Spinnich »

Hallo larolimu,
War das eine Anfrage, oder sollte das ein Rätsel sein?

Dann war es in der falschen Rubrik und es fehlte der Hinweis, per PN zu antworten, daher leider schon von einem unserer "Exoten"-Experten gelöst.

"Roselle (Hibiscus sabdariffa), auch Sabdariff-Eibisch, Sudan-Eibisch, Afrikanische Malve oder Karkade"
Die Roselle wächst als einjährige krautige Pflanze!
Der Blütenkelch, der zur Samenreife fleischig wird und seine Farbe zu einem leuchtenden Rot verändert, zeichnet sich durch guten Geschmack und eine angenehme Säure aus. Er wird daher zur Herstellung von Süßspeisen, Limonaden, Marmeladen oder Likören verwendet. In getrockneter Form wird er im Sudan und Ägypten als Tee genutzt.
diesem Baum werden vielfältige heilkräftige Wirkungen zugeschrieben.
http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Hibiscus
z.B.:"Hibiscus (Hibiscus sabdariffa L., Malvaceae, arabisch: Karkade) ist ein pflanzliches Arznei- und Genussmittel, das traditionell zusammen mit Hagebutte als Tee zubereitet wird. Hibiscus gibt dem Tee einen erfrischend sauren Geschmack und eine intensive weinrote Färbung. In kleinen klinischen Untersuchungen konnte bei regelmässiger Einnahme ein blutdrucksenkender Effekt gezeigt werden. Hibiscus könnte also im Sinn einer diätischen Zusatzmassnahme bei hohem Blutdruck angewendet werden. Verglichen mit den ärztlich verordneten Blutdruckmitteln ist Hibiscus wissenschaftlich schlecht untersucht."
http://toptropicals.com/catalog/uid/hib ... ariffa.htm
"Reported to be antiseptic, aphrodisiac, astringent, cholagogue, demulcent, digestive, diuretic, emollient, purgative, refrigerant, resolvent, sedative, stomachic, and tonic, roselle is a folk remedy for abscesses, bilious conditions, cancer, cough, debility, dyspepsia, dysuria, fever, hangover, heart ailments, hypertension, neurosis, scurvy, and strangury. The drink made by placing, the calyx in water, is said to be a folk remedy for cancer...."

Das klingt ein bisschen nach dem als dem als wundertätig geltenden Lourdes - Wasser !!!
Man muss halt nur dran glauben... :lol:

Gruß Spinnich :?
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten