Sicher banal aber mir unbekannt ---> Ceanothus cultivar

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Anseca
Beiträge: 2
Registriert: 22 Mai 2018, 07:53

Sicher banal aber mir unbekannt ---> Ceanothus cultivar

Beitrag von Anseca »

Wir haben einen Strauch im Garten. Gerade jetzt blüht er, Bienen aller Art, Hummeln und sonstige Fluginsekten suchen ihn heim. Man steht daneben und denkt man ist im Bienenstock. Er hat gegenständige Blätter, welche auf der Oberseite glänzend sind. Die Ausläufer der Äste sind grün und nach der Blüte werden sie braun und verdorren. Die Blüten sind sehr klein und in Dolden- oder Traubenform angeordnet und blau bis violett.
Bienenstrauch1.jpg
Bienenstrauch1.jpg (300.22 KiB) 861 mal betrachtet
Bienenstrauch2.jpg
Bienenstrauch2.jpg (153.12 KiB) 861 mal betrachtet
Bienenstrauch3.jpg
Bienenstrauch3.jpg (210.67 KiB) 861 mal betrachtet
Wir müssen ihn leider kappen und hätten uns gern einen neuen zugelegt.

Vielen Dank im Voraus!

Anseca

Cryptomeria
Beiträge: 9646
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Sicher banal aber mir unbekannt

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Anseca,
das ist irgendeine Ceanothus-Art. Als 1.Hinweis. Genaueres gibt es sicher noch.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6192
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Sicher banal aber mir unbekannt

Beitrag von stefan »

Hallo Anseca,

es gibt einige Ceanothus-Arten und -Sorten.
Ich schlage Ceanothus 'Blue Mound' - oder eine möglicherweise sehr ähnliche Sorte vor.
In diesem Thread hatten wir dieses Thema: https://www.baumkunde.de/forum/viewtopi ... =ceanothus

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Anseca
Beiträge: 2
Registriert: 22 Mai 2018, 07:53

Re: Sicher banal aber mir unbekannt

Beitrag von Anseca »

Vielen Dank für die prompte und schnelle Antwort.
Jetzt können wir gezielt nach diesem Futtertrog für Fluginsekten suchen.

Spinnich
Beiträge: 2953
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Sicher banal aber mir unbekannt

Beitrag von Spinnich »

Hallo Anseca

Ich würde versuchen, die Mutterpflanze über Stecklinge an einer halbschattigen (genügend feuchten) Stelle im Garten oder ggf. auch in Töpfen zu bewurzeln. Topfstecklinge kann man dann auch noch gezielt im ersten Winter geschützt im Kalthaus, Garage etc. bis zum nächsten Frühjahr schützen, da die Jungpflanzen noch etwas frostempfindlicher sein dürften, als eine gut eingewachsene etablierte Pflanze.
Da es bei den meisten Ceanothus in unseren Gartencentern sich um Hybriden handelt, ist es gar nicht sicher, ob man wieder eine so schöne und robuste Selektion erstehen kann, die in unserem Klima am selben Standort gut frosthart ist.
Sehr ausführliche Informationen zu der Pflanzengattung, den Arten und Sorten, auch zu deren Ansprüchen und zur Stecklings-Vermehrung findet man im "Gartendialog".

LG Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten