WER 335

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Ich hab es zwar diesmal nicht mit Frank abgestimmt aber Heute wird wohl keiner mehr ein Rätsel einstellen.
Es handelt sich um ein Nadelgehölz welches in vielen Formen kultiviert wird. Gattung und Art reichen als Antwort aus.
Oberseite.jpg
Oberseite.jpg (67.23 KiB) 911 mal betrachtet
Unterseite.jpg
Unterseite.jpg (86.76 KiB) 911 mal betrachtet
Beide Bilder zeigen die typischen Erkennungsmerkmale, Antworten wie immer per PN.
Gruß Yogi

Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Wie erwartet hat bee die richtige Gattung und Art ermittelt. Stefan ist in der Familie angekommen.
Yogi

Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Auch Spinnich hat die Familie erkannt.
Yogi

Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Soeben hat LCV gelöst.
Gruß Yogi

Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Ich geb mal eine kleine Hilfe. Die Cultivare der gesuchten Gattung sind sehr weit verbreitet, man findet sie in bestimmt 50% der Gärten Deutschlands. Achtet mal auf die weißen Flecken auf den Nadeln, besonders auf den Zweig wo das Y meines Namens steht (Bild Unterseite).
Gruß Yogi

Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Paulownia und Drralphhederer haben nun auch aufgelöst. Glückwunsch!
Yogi
Edit: Etwaige Ähnlichkeiten des Anfangsbuchstabens meines Namens mit natürlichen Zeichnungen als Schlüssel sind unbeabsichtigt und führen in die Irre.

Yogibaer
Beiträge: 1058
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: WER 335

Beitrag von Yogibaer »

Spinnich ist gestern auch noch zum Ziel gekommen, Glückwunsch!
Von diesen Faden : viewtopic.php?f=16&p=137177#p137177 inspiriert, habe ich mir gedacht ein Rätsel daraus zu machen. So habe ich dann die wesentlichen Kennzeichen von Chamaecyparis pisifera herausgesucht und abgebildet. Da sind zum 1. die weißen, dreieckigen Flecken auf der Zweigunterseite, Kantenblätter haben jeweils 1 weißen Fleck und die Mittelblätter deren 2, so wie im R/B beschrieben. Besonders auf der Oberseite der Zweige sieht man die abstehenden "gläsernen" Spitzen der Nadeln so wie hier: http://www.botanik-bochum.de/jahrbuch/P ... sgruen.pdf beschrieben.
Man könnte auch über die Größe, Form und Farbe der Zapfen auf den botanischen Namen schliessen, pisi- (Erbse) fera (tragend) aber leider sind sie erst nach 25-30 Jahren mannbar bzw. sind etliche Cultivare steril.
Hier noch 2 Bilder in normalen Maßstab:
Chamaecyparis pisifera  Ansicht Unterseite.jpg
Chamaecyparis pisifera Ansicht Unterseite.jpg (174.3 KiB) 793 mal betrachtet
Chamacyparis pisifera  Ansicht Oberseite.jpg
Chamacyparis pisifera Ansicht Oberseite.jpg (172.76 KiB) 793 mal betrachtet
Ich bedanke mich bei allen die sich beteiligt haben,
Gruß Yogi

Spinnich
Beiträge: 2723
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: WER 335

Beitrag von Spinnich »

Hallo Yogi,

danke nochmals für den toll bebilderten Schlüssel aus dem Bochumer Jahrbuch. Wirklich mal ansprechende Detailfotos und Gegenüberstellungen.

LG Spinnich :D
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten