Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Yogibaer
Beiträge: 1028
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Yogibaer »

Edit Klaus Heinemann 28.7.2020: Auflösung eines Doppel-Thread vom 25.7.2020, Verschiebung der zugehörigen Teile in dieses neue Thema


Meines Wissens nach steht der Urweltmammutbaum (Metasequoia g.) zwischen einen Wassergraben und einen Weg. Im Register die Nummer: 5747.
Gruß Yogi
Zuletzt geändert von Yogibaer am 25 Jul 2020, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Cryptomeria »

Wenn der Baum unter Meta steht, steht er verkehrt, denn es ist - wie oben schon richtig gesagt - Taxodium distichum.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1737
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Palme »

Da kommen jetzt einige Ungereimtheiten zusammen.
Ich hatte nach einem Riesenmammutbaum gesucht, wie im Register Nr. 5747 beschrieben. Den habe ich nicht gefunden, stand dann aber vor der Sumpfzypresse und habe fälschlicherweise an einen Urweltmammutbaum gedacht. Wenn Yogi jetzt recht hat, dann habe ich den Riesenmammutbaum übersehen und die Sumpfzypresse entdeckt. Das wäre dann ein neuer Eintrag und 5747 bleibt ungeklärt.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Yogibaer
Beiträge: 1028
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Yogibaer »

Vor fast 30 Jahren war ich mal im Muskauer Park, daher kann ich mich noch an den Standort des Urweltmammutbaumes (Metasequoia g.) dunkel erinnern. Nach vergleichen der Bilder auf MT und auf anderen Seiten bin ich etwa auf den Standort 51°32´42.7" N 14°43´30.1" E gekommen.
Wenn man sich die Bilder von Registernr. 5747 und anderen Seiten genau anschaut kommt kann man mit Hilfe von Google Maps auf einen ungefähren Standort bei 51°32´49.6" N 14°43´25.8" E.
Auf allen Bildern die man für den Baum findet fehlt eigentlich ein Unterscheidungsmerkmal von Küstenmammutbaum (Sequoiadendron sempervirens) zu Taxodium distichum, nämlich die Wurzelknie die nicht nur im Sumpf gebildet werden. Die Nadeln auf dem Foto lassen zwar die Wechselständigkeit erkennen aber mehr auch nicht.
Wer da hin kommt sollte mal genau nach den Unterscheidungsmerkmalen schauen, vielleicht findet man auch noch Zapfen.
Noch etwas zum Urweltmammutbaum, es wird in Europa kein Exemplar geben was älter als 72 Jahre ist.
Gruß Yogi

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1737
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Palme »

Yogibaer hat geschrieben:
25 Jul 2020, 20:10
Wenn man sich die Bilder von Registernr. 5747 und anderen Seiten genau anschaut kommt kann man mit Hilfe von Google Maps auf einen ungefähren Standort bei 51°32´49.6" N 14°43´25.8" E.
Wenn das so ist, dann steht der Baum unmittelbar neben der Sumpfzypresse und ich habe ihn nicht beachtet. Wie auch immer, die Sumpfzypresse verdient eine eigene Nr.
Danke Yogi für deine Recherche. Ist doch immerwieder interessant sowas zu klären.
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Rainer Lippert
Beiträge: 2731
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Rainer Lippert »

Werden hier jetzt nicht etwas die Mammutbäume durcheinandergeworfen? Martin spricht von Riesenmammutbaum, du erwähnst jetzt Küstenmammutbaum, die Bilder sollten ursprünglich einen Urweltmammutbaum zeigen. Also ich bin mir eigentlich sicher, dass die Bilder in der Eingangspost keinen der drei Mammutbaumarten zeigt.

Grüße,

Rainer

baumjaeger
Beiträge: 167
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von baumjaeger »

Guten Abend,

ich glaube man kann das ganze wie folgt auflösen:

Es gibt genau zwei der diskutierten Arten als Altbäume oder größere Exemplare im Bad Muskauer Park, deutsche Seite.

Zweizeilige Sumpfzypresse (Taxodium distichum) und Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides).
Beide sind auch in der Championtree-Datenbank erfasst, jeweils als zweitstärkste ihrer Art in Sachsen, mit Photo und mit GPS-Daten.

Als wir 1998 das erste Mal in Bad Muskau auf den Spuren von Fröhlich unterwegs waren haben wir Nr.151 "Mammutbaum ... interessanter Exote ..." nicht gefunden, dafür die Sumpfzypresse am passenden Standort und mit passenden Maßen.
Auch in den Jahren danach haben wir intensiv nach einem "Mammutbaum" (vermutlich gemeint Sequoiadendron giganteum, Sequioa sempervirens und dann noch in diesen Dimensionen, wird man in diesen Breiten vergeblich suchen) gesucht und rumgefragt: komplett Fehlanzeige.
Ich habe das einfach als Fehler/Verwechslung von Fröhlich verbucht.
Nach 2012, als ich in der DDG aktiv wurde, und seit 2013 die Championtree-Datenbank in wechselnden Konstellation (mit)entwickelt und aktuell betreibe und mitverantworte, habe ich die Gelegenheit genutzt um zur absoluten Sicherheit Rudolf Schröder, den Experten für alle Parks und Gehölze in Sachsen schlechthin, nach einem großen "Mammutbaum" in Bad Muskau, der möglicherweise zwischen 1994 und 1998 verschwunden seine könnte, zu fragen: Fehlanzeige.

Haken dran: Gab es nie.
Und Fröhlich kann auch (mehr als einmal) irren ;-)

Viele Grüße
Andreas
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1737
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Palme »

baumjaeger hat geschrieben:
25 Jul 2020, 21:56
Haken dran: Gab es nie.
Und Fröhlich kann auch (mehr als einmal) irren ;-)
Vielen Dank Andreas für die Aufklärung.
Demnach ist Reg. Nr. 5747 also eine Sumpfzypresse.
Gut, dass das jetzt geklärt ist. 🌳👍🙂🙋‍♂️
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3294
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo zusammen,

um die komplizierten Zusammenhänge etwas zu entflechten:

1. Die von Martin auf Fotos gezeigte Sumpfzypresse ist unter der Register-Nr.: 5265 erfasst. In dem zugehörigen Thread könnte Martin seine Fotos als Antwort passend unterbringen.
Demnach ist Reg. Nr. 5747 also eine Sumpfzypresse.
2. Ist sie natürlich nicht - sondern der Fröhlich - Fehleintrag eines Bergmammutbaumes. Dessen Eintrag habe ich korrigiert - danke für die erleuchtenden Worte von Andreas!

3. Der erwähnte Urweltmammutbaum des Muskauer Parkes steht hier, Frank Gyssling hat davon Fotos in MT eingestellt.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 1737
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747

Beitrag von Palme »

Klasse Klaus, dann ist es jetzt wohl endgültig geklärt.
Das war ja nun wirklich sehr verwirrend.🤔
🌲Bäume🌳sind Botschafter der Natur und Wegweiser für die Zukunft, wenn man genau hinschaut.
:) Palme

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3294
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Sumpfzypresse im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5265

Beitrag von Klaus Heinemann »

Ja, da sollte Martin seine Überschrift auch in "Mammutbaum im Muskauer Schlosspark Reg. Nr. 5747" ändern.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3294
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Mammutbaum im Muskauer Schloßpark -gibt es nicht- Register-Nr.: 5747

Beitrag von Klaus Heinemann »

Auflösung eines Doppel-Thread vom 25.7.2020

Der Mammutbaum konnte im Verlauf der Diskussion als Fehleintrag im Buch "Wege zu alten Bäumen" Band 11, Seite 113 (Nr.151) erkannt werden.
Die zugehörigen Textteile werden hier angefügt.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten