† Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2756
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

† Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Beitrag von Klaus Heinemann »

Heute habe ich einen "alten Bekannten" besucht, die Lausebuche bei Germerode, am Fuße des Hohen Meißners.
Ich kenne sie schon seit über 40 Jahren, bin unzählige Male daran vorbei gekommen, habe sie aber irgendwie als untermaßig in Erinnerung gehabt.
Das war sie vor 35 Jahren auch noch (4,40 m / 25 m hoch), aber heute habe ich sie doch aufgenommen.
Allein wegen ihres Alters und der Bedeutung für die Region. Sie steht in der Nähe des Bergwildparkes Germerode, das als "Mohndorf" zu Bekanntheit gekommen ist:
Im Sommer blühen ringsherum auf 20 Hektar leuchtende Mohnflächen - Schlafmohnähnlich, aber für Speisezwecke.
Ihren Namen hat die Lausebuche wohl durch eine Umwandlung des Namens "Losbuche" bekommen, wobei "Los" ein Gebiet beschreibt.
Im Werraraum um Eschwege gibt es noch 4 weitere Lausebäume, Buchen und Eichen.
In Rotenburg/Fulda steht eine Lauselinde - alle auf einer Grenzlinie.
Die alte Grenzbuche steht neben den beiden Grenzsteinen zwischen Germerode und Rodebach. Trotz einiger Hohlstellen macht sie noch einen gesunden Eindruck, hat in den letzten 35 Jahren 0,49 m Umfang zugelgt - 1,4 cm/Jahr.

BHU: 4,99 m
Höhe: ca. 26 m
Geodaten: N51 11.330 E9 53.315
Besuchsdatum: 03.11.2018

Gruß Klaus
Dateianhänge
Habitus im November 2018
Habitus im November 2018
Lausebuche 1.jpg (1.82 MiB) 367 mal betrachtet
Habitus im Juni 2009
Habitus im Juni 2009
Lausebuche 2, 6.2009.jpg (1.37 MiB) 367 mal betrachtet
Lausebuche 4.jpg
Lausebuche 4.jpg (1.53 MiB) 367 mal betrachtet
vor dem Stamm die beiden Grenzsteine - Juni 2009
vor dem Stamm die beiden Grenzsteine - Juni 2009
Lausebuche 3, 6.2009, Grenzsteine.jpg (1.38 MiB) 367 mal betrachtet
Vorderseite
Vorderseite
Lausebuche 5.jpg (1.65 MiB) 367 mal betrachtet
Rückseite mit Hohlstellen
Rückseite mit Hohlstellen
Lausebuche 6.jpg (1.79 MiB) 367 mal betrachtet
Lausebuche 7.jpg
Lausebuche 7.jpg (1.05 MiB) 367 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6132
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Beitrag von baumlaeufer »

Sehe ich da im 3. Bild stark unterschiedliche Herbstfärbung in den Blättern der Buche ?
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

ElLobo
Beiträge: 701
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Re: Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Beitrag von ElLobo »

baumlaeufer hat geschrieben:
03 Nov 2018, 19:02
Sehe ich da im 3. Bild stark unterschiedliche Herbstfärbung in den Blättern der Buche ?
Das ist keine herbstliche Verfärbung, sonder Trocknisschäden, Wolfgang,
also so vital ist der Baum nach diesem trockenen Sommer nicht mehr,
bald werden die Pilze kommen...

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6132
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Beitrag von baumlaeufer »

ElLobo hat geschrieben:
03 Nov 2018, 23:35
baumlaeufer hat geschrieben:
03 Nov 2018, 19:02
Sehe ich da im 3. Bild stark unterschiedliche Herbstfärbung in den Blättern der Buche ?
Das ist keine herbstliche Verfärbung, sonder Trocknisschäden, Wolfgang,
....
Habe ich schon vermutet,Jörg, danke für die Bestätigung :oops:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2756
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Beitrag von Klaus Heinemann »

Die Bedenken um den Gesundheitszustand des Baumes haben sich nun bestätigt:
nachdem vergangene Woche die Lutherlinde an der Marktkirche Eschwege wegen Weißfäule umgestürzt ist,
sind wohl die Alarmglocken auch zu anderen Bäumen gehört worden.
Heute ist in der Werra-Rundschau zu lesen, dass die Lausebuche in der kommenden Woche gefällt werden soll.
Ihr Stammholz soll in den angrenzenden Bergwildpark gebracht werden, um totholzbewohnenden Organismen als Lebensstätte zu dienen.
Ich werde nach der "Vollstreckung" weiter berichten.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2756
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: † Lausebuche bei Germerode, Register-Nr.: 6021

Beitrag von Klaus Heinemann »

Heute habe ich Fotos von dem verbliebenen Stumpf gemacht - ein Neuaustrieb ist bei einer Buche nicht wahrscheinlich,
deshalb hat der Registereintrag ein † bekommen.

Gruß Klaus
Dateianhänge
05.02.2020
05.02.2020
gekappte Lausebuche am 5.2.2020.jpg (1.7 MiB) 80 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten