Forstliches Versuchsgelände Liliental, Kaiserstuhl (D - 79241 - Ihringen/Kaiserstuhl - Obe

Hier könnt Ihr eigene Beschreibungen zu dendrologisch sehenswerten Parkanlagen, Gärten und Arboreten einstellen und bewerten. Im weiteren Threadverlauf können Besonderheiten dieser Parkanlagen aufgezeigt und von jedermann ergänzt werden.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6064
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Forstliches Versuchsgelände Liliental, Kaiserstuhl (D - 79241 - Ihringen/Kaiserstuhl - Oberrhein)

Beitrag von stefan »

Name der Anlage:
Forstliches Versuchsgelände Liliental

Kurzbeschreibung:
Das Liliental ist eine Anlage der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt des Landes Baden-Württemberg am Kaiserstuhl. Die Parkanlage wurde seit 1965 als "Arboretum" auf 25 ha ehemals landwirtschaftlicher Fläche erstellt. Große forstliche Versuchsflächen zeigen neben dem Mammutbaumwald, Küstensequoien, Pappeln, Japansammlummlung, Straucharten, Maserbirken, Tulpenbäume, Ulmen u.s.w. auch einheimische geschützte Pflanzen.
Schwerpunkt der im Arboretum gezeigten Baumarten liegt auf einheimischen und fremdländischen Laubgehölzen. Daneben werden auch einige interessante, vorwiegend fremdländische Nadelbaumarten angebaut. Das Arboretum umfasst zur Zeit rund 350 Arten und Varietäten.
Tafeln informieren über die gepflanzten Bäume und Sträucher sowie über die wissenschaftlichen Versuche

Lage (PLZ, Ort, Großraum/Gebiet, Bundesland, Land):
Freiburg, Kaiserstuhl, Oberrhein, Baden-Württemberg, Deutschland

Kosten/Eintritt:
-

Öffnungszeiten:
ganzjährig frei zugänglich

Bewertung:

Größe in ha:
25 ha

Besonderheiten:
(keine persönlichen Erfahrungen)

geführte Touren (ja/nein, Kurzbeschreibung)

Park/Anlage betreut von:
Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg

Adresse/Kontakt:
FVA Baden-Württemberg
Wonnaldestraße 4
79100 Freiburg
Abteilung Waldökologie
Manuel Karopka
e-Mail: manuel.karopka@forst.bwl.de
Telephon: (0761) 4018-181

Homepage:
http://www.fva-bw.de/indexjs.html?http: ... oretu.html

Link zum Parkplan:
http://www.fva-bw.de/forschung/versgut/images/karte.jpg

Link zu Google-Maps:
Karte

Literatur zur Anlage/Baumführer/Baumverzeichnis:
http://www.fva-bw.de/publikationen/sons ... lflyer.pdf
Zuletzt geändert von stefan am 24 Jul 2008, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9126
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Stefan,

danke, guter Tipp. Werde das in mein Besucherprogramm aufnehmen. Habe heute bei diesem Superwetter die Anlage besucht. Würde jedoch jedem Interessenten raten, möglichst NICHT am Sonntag hinzugehen, es sei denn, bei schlechtem Wetter. Da muss man schauen, noch einen Parkplatz zu bekommen. Habe heute nur die mittlere Tour gemacht (s. Link zum Plan der Anlage). Es ist ratsam, den vorher auszudrucken und mitzunehmen. Es ist beeindruckend, welche Artenvielfalt geboten wird. Z. B. bei den Weiden am Bach bestimmt 25 verschiedene. Mich hat natürlich der Mammutbaumwald besonders angezogen (s. Foto). Es sind der Urweltmammutbaum, die Küstensequoia und der Sequoiadendron giganteum vertreten. Von letzterem stehen hier wahrscheinlich so viele wie in ganz Bayern (lt. Bemerkung eines Forumsmitglieds in einem anderen Thread). Ein paar vereinzelt stehende Bäume sind offenbar auch etwas älter. Ich kann den Besuch dieses Arboretums nur empfehlen. In ca. 6 Wochen dürften dann auch viele weitere Pflanzen (auch Orchideen) zum Vorschein kommen. Also, an einem Wochentag gleich frühmorgens hinfahren und etwa 5 - 6 Stunden einplanen.

Viele Grüße
Frank
Dateianhänge
Sequoia-Wald.jpg
Sequoia-Wald.jpg (58.06 KiB) 4757 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9126
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

in der Kundenzeitschrift eines Stromanbieters ist ein netter Artikel über das Arboretum Liliental erschienen. Ich habe angefragt, ob ich diesen hier einbauen darf. Kein Problem, wobei die noch praktischere Lösung darin besteht, dass Interessenten mir per PN ihre E-mail-Adresse durchgeben und ich das mir nun vorliegende PDF-Dokument zumaile.

In diesem Arikel ging es auch um die zahlreichen Orchideen, die z.Zt. zu bewundern sind.

Gruß Frank

Antworten