Brauche eure Hilfe ---> Thuja occidentalis & Chamaecyparis lawsoniana

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
lumontur
Beiträge: 4
Registriert: 06 Mai 2012, 13:55

Brauche eure Hilfe ---> Thuja occidentalis & Chamaecyparis lawsoniana

Beitrag von lumontur »

Hallo Leute

Ich habe zuhause 2 hohe Thujien-Artige Bäume stehen (siehe Foto)
Der eine eher lang und hoch (links im Bild) und der zweite ebefalls hoch aber etwas "dicker" (Mitte-Rechts im Bild).

Habe auch noch Detailfotos von den Nadeln gemacht.

Ich hoffe ihr könnt erkennen welche Bäume das genau sind ;) Ich möchte noch 3-4 solcher Bäume im Garten setzen und hätte da gern wenn möglich die gleiche Sorte.

Vielen lieben Dank
Martin
Dateianhänge
Rechter Baum
Rechter Baum
IMG_1446 (Individuell).JPG (115.54 KiB) 4665 mal betrachtet
Linker Baum
Linker Baum
IMG_1445 (Individuell).JPG (128 KiB) 4665 mal betrachtet
Beide Bäume
Beide Bäume
IMG_1444 (Individuell).JPG (51.84 KiB) 4665 mal betrachtet

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Lumontur

Vergleiche mal mit den 2 folgenden Fotos. Diese Thuja wurde früher mal von unseren Experten so bestimmt. Deine sieht für mich sehr ähnlich aus. Meine sind halt noch jung.
Das sicherste ist, wenn du deine über Stecklinge vermehrst, so werden sie sortenrein.

Gruss
Kurt

Übrigens: Zeigen deine 2 letzten Fotos wirklich dieselbe Art?
Dateianhänge
P1050375 Thuja 600 red .JPG
P1050375 Thuja 600 red .JPG (115.74 KiB) 4657 mal betrachtet
P1050375 Thuja 600 .JPG
P1050375 Thuja 600 .JPG (241.89 KiB) 4657 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9833
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo,

links Thuja occidentalis ist korrekt. Auch hier gibt es säulenförmige Selektionen ( wie bei dir).
Rechts Chamaecyparis lawsoniana ( dt.: Scheinzypresse). Da gibt es sehr viele Sorten. Nimm einen Zweig mit in die Baumschule, wo du etwas kaufen möchte und schaue dich dort um. Das ist eine bekannte Habtus-Form, es sollten dort mehrere ähnliche Cultivare zum Verkauf stehen. Evtl. auch ein Foto vom Habitus mitnehmen.

Viele Grüße

Wolfgang
Zuletzt geändert von Cryptomeria am 06 Mai 2012, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

lumontur
Beiträge: 4
Registriert: 06 Mai 2012, 13:55

Beitrag von lumontur »

Hallo Leute

Ich habe meinen linken Baum mit den Smaragd Thuja verglichen die ich ebenfalls im Garten hab... die Blätter/Nadeln, was auch immer, sehen doch etwas anders aus. Auch die Wuchsform ist anders.
Bin mir da nicht so sicher.

Trotzdem vielen Dank für euer Bemühen
Vielleicht ist die Idee mit den Ästchen in die Baumschule zu gehen die beste idee.

Mal sehen wo ich bei uns eine vernünftige finde ;)

lg
Martin

Cryptomeria
Beiträge: 9833
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Martin,

du siehst an den Zapfen, dass es eindeutig Thuja occidentalis ist. Dass die Nadeln etwas variieren ist selbstverständlich, denn es sehen Altersnadeln anders aus als juvenile, Schattennadeln sind manchmal anders als in der Sonne und die Sorten haben auch manchmal unterschiedliche Nadeln.

VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Ich stimme Cryptomeria vollkommen zu. Bäume sind etwas variabel.

Viele Grüße

Antworten