Welcher Baum ist das? ---> Fraxinus excelsior

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Welcher Baum ist das? ---> Fraxinus excelsior

Beitrag von kukalaka »

Vor unserer Tür steht ein Baum, der uns unheimlich viel Arbeit beschert. Wir möchten darum gern wissen, wie das Unheil heißt.

Im Moment wirft er grad alle seine Blüten ab. Ansonsten hat er noch keine Blätter. Wir sind erst Ende letztes Jahres hierher gezogen, so dass ich auch noch nicht weiß, wie die Blätter aussehen. Aber es wurmt mich, dass ich nicht weiß, wie der Baum heißt.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Dateianhänge
SDC12376.JPG
SDC12376.JPG (60.18 KiB) 5657 mal betrachtet
Zuletzt geändert von kukalaka am 09 Apr 2012, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12258
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

bitte stelle Deine Bilder nach unseren Regeln ein, wenn Du Wert auf Hilfe legst. Unter FORUM - FAQ ist alles genau beschrieben.

Gruß Frank

kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Beitrag von kukalaka »

Damit war ich schon beschäftigt...

Sebastianii
Beiträge: 462
Registriert: 30 Mai 2008, 22:28

Beitrag von Sebastianii »

Sind das vielleicht Teile hiervon?:
http://www.baumkunde.de/Fraxinus_excelsior/Bild2

die gemeine Gemeine Esche
Fraxinus excelsior

- vorzüglich zähes Holz für Werkzeugstiele und andere strapazierte Gegenstände, wie zB Schlitten
- und für unsere Vorfahren sogar der "Weltenbaum" ( http://de.wikipedia.org/wiki/Yggdrasil )

kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Beitrag von kukalaka »

So richtig überzeugt bin ich noch nicht, dass das eine Esche ist. Die Rinde ist auch eher bräunlich als grau und nicht so grob.
Dateianhänge
SDC12375.JPG
SDC12375.JPG (166.97 KiB) 5645 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12258
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Könnte aber Fraxinus latifolia sein.

kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Beitrag von kukalaka »

Die kommt auch in Europa vor? Ich hatte gerade gelesen, dass die eher in Amerika vorkommt.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 12258
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Wird bei uns selten angepflanzt, ist aber vom Klima her kein Problem. Die Blüten sehen schon sehr ähnlich, auch der Stamm passt besser. Um aber sicher zu sein, sollte man auf die Blätter warten.
Bei diversen Ahornarten sehen die Blüten ähnlich aus.

kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Beitrag von kukalaka »

Ich wohne in den Niederlanden, aber hier ist ja ähnliches Klima wie in Deutschland.
Dann werde ich doch mal warten, was für Blätter kommen. Unsere Nachbarin sagt, dass der Baum noch weitere Überaschungen parat hat. Aber auch sie kennt den Namen nicht.

Danke für die Hilfe.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 6002
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

eine Frage am Rande, blühen denn die normalen Eschen schon irgendwo (Niederrhein, Niederlande)?? Das käme mir doch sehr früh vor.

Aber die schmalblättrige Esche (Fraxinus angustifolia), die ich kenne (in einem parkähnlichen Gebiet in Basel) blüht sehr früh.
Ich habe Bilder von Ende März 2011 schon mit Fruchtansätzten. Die Blüten könnten passen.
Die Borke (falls noch glatt und nicht aufgerissen) ist noch nicht so aussagekräftig, wenn es sich noch um einen relativ jungen Baum handelt.
Viele Grüße von bee

kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Beitrag von kukalaka »

Was versteht man unter einem "relativ jungen Baum"?

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 6002
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Jetzt hast du mich aber erwischt, so genau kann ich das nicht sagen.

Je nach Baumspezies können Bäume ein ganz unterschiedliches Alter erreichen, für das dann abhängig von Standort und Klima eine bestimmte Größe (plus/ minus) typisch ist.

"Relativ jung" ist also ein "relativ schwammiger" Ausdruck.

Ob die Rinde lange glatt bleibt oder frühzeitig Borke ausbildet und aufreißt hängt abgesehen von der Art oft vom Standort und von den Wetterbedingungen ab. Kann z.B. bei einem typischen Waldbaum anders als bei einem Baum gleicher Art und ungef. gleichen Alters im Park aussehen.

Ich kenne z.B. eine gemeine Esche und einige schmalblättrige Eschen, die noch ganz glatte Borke haben, ca. 5-7 m hoch (bin schlecht im Schätzen).

In Wiki nachgelesen zu Esche (Fraxinus excelsior):
"Die Borke junger Bäume ist grünlich bis glänzend grau mit nur wenigen Korkporen. Nach etwa 15 bis 40 Jahren setzt die Verkorkung ein; eine Netzborke wird gebildet."

Also in diesem speziellen Fall: relativ junger Baum gleich jünger als 15-40 Jahre (was ja eine ganz schön unterschiedliche Zeitspanne ist).
Viele Grüße von bee

kukalaka
Beiträge: 7
Registriert: 09 Apr 2012, 12:45

Beitrag von kukalaka »

Okay, dann fällt er wohl noch in die Kategorei relativ jung.

Ich werde dann doch mal abwarten, bis die Blätter kommen. Dann ist es wahrscheinlich einfacher, um die echte Sorte herauszufinden.

Jörg2007
Beiträge: 17
Registriert: 24 Mai 2011, 09:20
Kontaktdaten:

Beitrag von Jörg2007 »

@bee: also am Niederrhein blühen die normalen Eschen inzwischen, nicht alle, aber einige hab ich schon gesehen.

Gruß
Jörg

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

DAs ist Fraxinus excelsior, die gewöhnliche Esche
LG Nalis

Antworten