Quitte oder was? ---> Chaenomeles sp.

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
JohnDoe
Beiträge: 455
Registriert: 11 Mai 2007, 13:32
Wohnort: A 3500 Krems

Quitte oder was? ---> Chaenomeles sp.

Beitrag von JohnDoe »

Beim Spazierengehen sind mir heute diese Früchte aufgefallen. Ich kenne zwar keine Quitten, aber nach der Internetrecherche sollten das Stauden oder kleine Bäume sein. Diese Früchte wuchsen an einem niedrig liegenden Strauch mit Dornen und relativ dünnen Zweigen, der gelegentlich auch zurückgeschnitten wurde.

Die Samen sind wie die von Äpfeln. Ich habe nur Fotos von den Früchten.

Grüße,
Johann
Dateianhänge
IMG_3324.jpg
IMG_3324.jpg (28.57 KiB) 1847 mal betrachtet
IMG_3323.jpg
IMG_3323.jpg (32 KiB) 1847 mal betrachtet
IMG_3322.jpg
IMG_3322.jpg (28.4 KiB) 1847 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9373
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Dornen habe ich bei Cydonia oblonga noch nicht bemerkt. Und Stauden sind es auch nicht. Sträucher bzw. kleine Bäume kommt hin. Wir hatten einen Quittenbaum von etwa 7-8 m Höhe. Die Früchte liegen von der Form her irgendwo zwischen Apfel und Birne, das Kerngehäuse sieht dem des Apfels ähnlich und sie können etwa faustgroß werden.

Ich würde da eher auf Chaenomeles (Zier-, Scheinquitte) tippen.

Gruß Frank

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Da stimme ich Frank zu, das ist eine Chaenomeles. Übrigens kann man die Früchte auch essen, sie sind sehr aromatisch.
Viele Grüße, Wolfram

JohnDoe
Beiträge: 455
Registriert: 11 Mai 2007, 13:32
Wohnort: A 3500 Krems

Beitrag von JohnDoe »

Danke für die Bestimmung, keine Frage, es ist Chaenomeles, die Zierquitte. Ob japanisch oder chinesisch läßt sich mit den Merkmalen, und wie der Strauch malträtiert wurde, nicht feststellen.

LG, Johann

Antworten