Arganbäume / Marokko ---> Argania spinosa

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Gata
Beiträge: 1282
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Arganbäume / Marokko ---> Argania spinosa

Beitrag von Gata »

Hallo,
ich habe Fragen zum Arganbaum.
Da ich demnächst nach Marokko fahre, versuche ich Hinweise auf Arganbäume zu finden.
Mir ist nicht klar, wie ich die zweifelsfrei erkenne.
Weiss jemand wann sie blühen und wie? Infos über die Blätter ( Form, Aussehen) wären auch hilfreich.
Vielleicht hat jemand Photos?

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Gata,
die meisten Deiner Fragen kannst Du Dir selbst beantworten, wenn Du unter Argania spinosa in der Wikipedia suchst.
Viele Grüße, Wolfram

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10558
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hola Gata,

wenn in den Bäumen massenhaft Ziegen herumturnen, sind es Arganbäume.

Gruß Frank

AndreasG.
Beiträge: 3187
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Eigentlich wollte ich ein Rätsel daraus basteln, aber das wird wohl jetzt nix. :roll:

Wie die Ziegen um die Dornen drumrumfressen, ist mir ein Rätsel. Die sind zwar klein aber ziemlich wirkungsvoll.

Falls du dort Samen entdeckst, unbedingt mitbringen. Die sind im Samenhandel sauteuer. Es würde mich interessieren, ob die Samen eine verbesserte Keimrate aufweisen, wenn sie vorher durch eine Ziege durch sind. Ich hatte zwar Erfolg bei der Aussaat, aber die war sehr langwierig und letztendlich hat es nur eine Pflanze bei etwa 20 Samen geschafft, groß zu werden.
Dateianhänge
2 Jahre alte Jungpflanze
2 Jahre alte Jungpflanze
SANY1494.jpg (42.94 KiB) 7827 mal betrachtet
Zweig mit kleinen aber äußerst effektiven Pieksern
Zweig mit kleinen aber äußerst effektiven Pieksern
SANY1336.jpg (60.83 KiB) 7827 mal betrachtet
Samen
Samen
im002189_752.jpg (25.11 KiB) 7827 mal betrachtet
Die Keimblätter
Die Keimblätter
SANY0367.JPG (36.28 KiB) 7822 mal betrachtet
Die Samenhülle ist fast 2 mm dick.
Die Samenhülle ist fast 2 mm dick.
SANY0347.jpg (39.78 KiB) 7822 mal betrachtet

Gata
Beiträge: 1282
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Beitrag von Gata »

wolfram hat geschrieben:Hallo Gata,
die meisten Deiner Fragen kannst Du Dir selbst beantworten, wenn Du unter Argania spinosa in der Wikipedia suchst.
Nein, so einfach ist es nicht und bei Wiki habe ich natürlich vorher geguckt.
Immerhin weiss ich nun, dass sie rosa blühen und ziemlich kleine Blätter haben. Anfang März könnte man sie evtl. mit blühenden Mandeln verwechseln.

@ Andreas
Schade, ich wollte dir natürlich nichts vermasseln, vielleicht kannst du trotzdem eine kleine Argandoku basteln. Mich würde sie sehr interessieren.
Ob ich ausgeka.... Früchte finde, weiss ich nicht, hoffentlich gibt es zu der Zeit überhaupt welche. Wann fruchtet denn der Baum?
Fragen über Fragen..

AndreasG.
Beiträge: 3187
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Ich weiß nicht, wann der Baum fruchtet. Mit blühenden Mandelbäumchen kannst du ihn aber nicht verwechseln. Im Habitus erinnert er eher an Oliven, aber wohl nur, wenn er nicht zu sehr von Ziegen malträtiert wurde.

Ich war 1987 mal in der Gegend. Da bin ich mit dem Buss durchgefahren. Heute würde ich aussteigen und mir die Bäume aus der Nähe ansehen. Damals erinnerten sie mich an Olivenbäume.

http://www.arganhaus.ch/arganbaum.html

Da steht was von "Reife im Sommer".

Irgendwo habe ich gelesen, dass ausgek...te Samen zwar auch zu Öl verarbeitet werden können, aber durch die Darmpassage einen unangenehmen Beigeschmack bekommen, so dass das Öl an Wert verliert.

Aber sie werden wohl trotzdem auf Märkten angeboten. Falls du also über einen original Bauernmarkt in dieser Gegend stiefeln solltest, einfach mal danach Ausschau halten. Samenbilder habe ich eingestellt.
Wenn du dort 5 kg erwirbst und sie als Zehnerpack bei einem bekannten Internetauktionshaus verkaufst, bist du reich. :D

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10558
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hi,

die Frage ist, ob man 5 kg überhaupt ausführen darf. Es gibt ja bezüglich Artenschutz sehr viele Ausfuhrbeschränkungen, aber auch die Einfuhr von Pflanzen und Pflanzenteilen ist in einigen Ländern streng geregelt. Ein anderer Aspekt ist die Angst vor invasiven Pflanzen (trifft für marokkanische Gehölze und Deutschland eher nicht zu) oder vor dem Einschleppen von Parasiten. Also besser vorher Erkundigungen einziehen.

Gruß Frank

AndreasG.
Beiträge: 3187
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Ich glaube nicht, dass Argan-Nüsse bei CITES aufgeführt sind, oder das es von marokkanischer Seite Ausfuhrbeschränkungen gibt.

http://www.cites.org/

Habe gerade nachgesehen, und Argania ist nicht aufgeführt. Meine Pflanze ist also legal.

Da gibt es, was die Invasionsfreudigkeit betrifft, bestimmt viel gefährlichere Pflanzen, die im Internet fleißig gehandelt werden.

Und die Keimrate der Argania-Samen ist ziemlich mies.

Was den Export von Krankheiten oder Schädlingen anbelangt, so habe ich diese speziellen Samen mit kochendem Wasser übergossen. Das ist bei der Dickwandigkeit der Samen kein Problem und fördert meiner Meinung nach sogar die Keimung. (Aber nur in diesem Fall.)

Aber generell hast du natürlich recht.

Irgendwo habe ich gelesen, dass Argania mittlerweile zwecks Ölgewinnung in Israel angebaut wird. Weiß da jemand was dazu?

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Wer das kostbare und heilsame Argan-Öl mal probieren will.

Wolf
Wolf Roland

AndreasG.
Beiträge: 3187
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Hier gibt es noch ein Foto der eher unscheinbaren Blüten.

Kiefernspezi
Beiträge: 8704
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Ich hab ne Flasche zu Hause. :D
Sehr lecker, darf aber - anders als Olivenöl - nicht erhitzt werden.
Zu kosmetischen Zwecken eignet sich das Öl auch.

Viele Grüße

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5514
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Gata,
im engl. und spanischen Wiki sind die Informationen etwas ausführlicher, was Blüte, Blütenzeit und Fruchtzeit betrifft.
http://en.wikipedia.org/wiki/Argan

Der rosa blühende Baum bei infojardin hat wohl nichts mit dem Arganbaum gemein.
Detailfotos auch hier:
http://www.plantsystematics.org/cgi-bin ... rank=genus
Viele Grüße von bee

Gata
Beiträge: 1282
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Beitrag von Gata »

bee hat geschrieben:Hallo Gata,
im engl. und spanischen Wiki sind die Informationen etwas ausführlicher, was Blüte, Blütenzeit und Fruchtzeit betrifft.
Danke, bee, der englische ist wirklich besser als der deutsche Wikibeitrag.
Dort steht auch" Rights to collect the fruit are controlled by law and village traditions".
Also wird das nichts mit einem Kilosack gesammelter Früchte. :lol:
Erstmal Danke für eure Beiräge.

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Arganbaum

Beitrag von Durian »

Im Botanischen Garten Bonn, im Nutzpflanzengarten (Katzenburgweg, gegenüber dem Haupteingang des Bo Ga) steht ein kleiner Baum im Kübel (aktuell im Glashaus). Hier ein Zweig-Foto.
Dateianhänge
Argania spinosa BG BN.jpg
Argania spinosa BG BN.jpg (148.21 KiB) 7761 mal betrachtet

Gata
Beiträge: 1282
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Beitrag von Gata »

Hallo,
nun habe ich reichlich Arganbäume gesehen, das Gebiet um Agadir ist riesig und steht inzwischen unter Schutz der marokkanischen Regierung. Es ist alles eingezäunt, leider werden immer noch Schafe, Ziegen und Dromedare zum Weiden in die Umgrenzungen geschickt.
Unten kauen Schafe, darüber reissen die Ziegen die Äste herunter und ganz oben fressen die Dromedare.
Die Bäume sind überwiegend Büsche geworden.
Im Moment hängen Früchte an den Zweigen, zeitgleich zeigen sich erste Blüten und Knospen.
Ich hätte junge Bäume ( ca. 80 cm) kaufen können, 30 € pro Stück, aber ihre Chancen anderswo zu Überleben und zu wachsen sind ja gering.

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten