Georgien 01 --> Carpinus orientalis

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Georgien 01 --> Carpinus orientalis

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 14:02

Heute starte ich eine Rätselreihe zu Gehölzen in Georgien.

Als Einstieg präsentiere ich einen Baum bis 10m Höhe, Blätter recht kein (2-max. 5cm) lang.
Die Tragblätter der Fruchtstände sind dunkelgrün, scharf gesägt und haben die Form kleiner Laubblätter.

Vorschläge zur Art bitte per pn an mich. Fragen können hier gestellt werden.
Viel Spass beim Rätseln

wünscht Wolf
Dateianhänge
464px_kz.jpg
464px_kz.jpg (169.19 KiB) 2780 mal betrachtet
P5377w.jpg
P5377w.jpg (220.48 KiB) 2780 mal betrachtet
P5378w.jpg
Sataplia Naturreservat bei Kutaissi
P5378w.jpg (221.2 KiB) 2780 mal betrachtet
P5075w.jpg
Babaneuri Nature Reserve
P5075w.jpg (219.04 KiB) 2780 mal betrachtet
Zuletzt geändert von wolfachim_roland am 31 Aug 2011, 08:19, insgesamt 2-mal geändert.
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 15:37

Die erste richtige Antwort ging von Wolfram ein, Glückwunsch!

Die Größe des Gehölzes wird im R/B deutlich geringer angegeben als bei mir. Meine Daten stammen von Prof. Shetekauri.

Wolf
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 16:15

In alter Frische richtig gerätselt hat auch Frank: Glückwunsch!
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 18:04

Gratulation an campoverde!
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 18:49

Und Glückwunsch an bee!

Es ist keine Zelkova.
Wolf Roland

biloba
Beiträge: 1572
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Beitrag von biloba » 24 Aug 2011, 19:47

Der Boden dürfte von wilden Alpenveilchen übersät sein, wie bei uns die Anemonen?

Jedenfalls konnte ich es in einem Februar mal so beobachten.


Grüße!

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 20:26

Hallo biloba:

obwohl dies ein striktes Naturschutzgebiet ist, werden immer noch Tiere (v.a. Kühe) in den Wald getrieben. Entsprechend fehlt die Bodenvegetation fast völlig. Wir waren allerdings ja auch im Juni dort, wo die Anemonen sowieso nicht mehr blühen.

Viele Grüße
Wolf
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 25 Aug 2011, 09:16

Heute darf ich als Erstem Stefan gratulieren!
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 25 Aug 2011, 10:03

und auch gleich noch Glückwünsche an Karola!
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 31 Aug 2011, 08:19

Es handelt sich um

Carpinus orientalis, die Kaukasus-Hainbuche.

Es gibt in Georgien daneben die "normale" Hainbuche - Carpinus betulus.
Ältere Autoren unterscheiden noch eine Carpinus caucasica GROSSH, die kleinere Pollen hat, aber bei Prof. Schmidt auch als C. betulus gilt.

Wolf
Wolf Roland

Antworten