baum oder strauch? ---> Juglans regia

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
pathunt
Beiträge: 4
Registriert: 27 Mai 2011, 15:32
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

baum oder strauch? ---> Juglans regia

Beitrag von pathunt » 27 Mai 2011, 15:42

hallo,

dieser baum (?) steht in meinem hinterhof. die blätter sind sehr groß, wächst alles jetzt im mai wie verrückt. ich kann diese blattart nirgendwo finden.

oder ist es doch ein strauch?


danke und gruß,

patrick
Dateianhänge
SL740383.jpg
SL740383.jpg (66.56 KiB) 2260 mal betrachtet
SL740379.jpg
SL740379.jpg (76.09 KiB) 2260 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 27 Mai 2011, 15:53

Über die Baumbestimmung nach Blättern kommst Du schnell zur richtigen Lösung.

Wolf
Wolf Roland

pathunt
Beiträge: 4
Registriert: 27 Mai 2011, 15:32
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von pathunt » 27 Mai 2011, 16:01

bereits probiert aber nichts gefunden. so ein blatt ist da nicht dabei, od. ich hab tomaten auf den augen...

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 27 Mai 2011, 16:25

Drück mal auf das grüne Wort Lösung!
Wolf Roland

pathunt
Beiträge: 4
Registriert: 27 Mai 2011, 15:32
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von pathunt » 27 Mai 2011, 18:34

oki, danke, stand auf dem schlauch....

bin mir aber nicht sicher, meine blätter sind viel größer und auch glatter als die von der pistazie.... oder?

das gesamtbild des baumes, der form sieht auch anders aus, die blätter sind praktisch gefiedert bei mir, bei der pistazie nicht. ...?

gruß patrick

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 27 Mai 2011, 19:04

Hallo Patrick:

ich meinte auch die Pistazie nicht.
Bei dem Kästchen "Exoten einblenden" mußt Du das Häkchen rausnehmen.

Dann sinds nur noch 4 Möglichkeiten.

Viele Grüße
Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8427
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 27 Mai 2011, 19:12

Die Frage ist, wie kommt das Bäumchen in den Hinterhof.
Gibt es bei Euch Eichhörnchen, oder vielleicht Eichelhäher
oder Krähen? Wenn der Baum schnell wächst und große
Blätter entwickelt, könnte es an den Lichtverhältnissen
liegen.

Gruß Frank

pathunt
Beiträge: 4
Registriert: 27 Mai 2011, 15:32
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von pathunt » 27 Mai 2011, 19:24

[@ roland: wenn ich so verfahre sehe ich gar nix. bin auf sträucher gegangen und komme auf geisblatt. da stimmen die blätter einigermaßen, aber bei mir ist ja schon ein halber stamm. ..

@lvc: tweetys eher nicht, bin noch nicht lange da auf dem grundstück, eichhörnchen auf keinen fall, wäre mir aufgefallen, zu stadtnah.

direktes sonnenlicht nur ca. 3-4h auf dem hof (vorm. bis mittag) vorhanden, sonst nur schatten.


gruß p. :cry: [/list]

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 27 Mai 2011, 19:34

Irgendwas läuft da schief.

Was hälst Du von
http://www.baumkunde.de/Juglans_regia/

Gruss, Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8427
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 27 Mai 2011, 19:46

> tweetys eher nicht, bin noch nicht lange da auf dem grundstück, eichhörnchen auf keinen fall, wäre mir aufgefallen, zu stadtnah.

In Berlin gibt es keine Eichhörnchen. Die sind vor den Wildschweinen ausgerissen, die da in der Nacht ihr Unwesen treiben. ;-)

Spaß beiseite. Eichhörnchen gehen nirgendwo hin, wo es keine großen Bäume gibt. Am Boden könnten sie mit Hunden und Katzen konfrontiert werden, aber auf dem Baum sind sie auch schneller als Katzen.

Es kann natürlich auch jemand eine Nuss aus dem Fenster geworfen haben. Und Krähen und Eichelhäher tragen die im Schnabel irgendwo hin, aber ab und zu fällt denen eine runter. So verbreiten sich auch einige Bäume.

Gruß Frank

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 27 Mai 2011, 21:05

In Berlin gibt es keine Eichhörnchen...
So ein Tinnef... Klaro gibts die, wenngleich nicht wie Sand am Meer, und mit den Sauen haben die mal gar nix am Hut.

Die Nuß wird einfach mal einer aus dem Fenster geworfen haben, oder eine Krähe/ Elster haben die verloren/ vergraben :)!

Grüße, Andreas

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8427
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 27 Mai 2011, 21:40

Hallo Andreas,

war ja wohl ironisch gemeint ...

Antworten