Rhododendron

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Bloemenvriend
Beiträge: 306
Registriert: 16 Jun 2010, 15:42
Wohnort: Nähe Bonn

Rhododendron

Beitrag von Bloemenvriend »

Hallo,
beim Betrachten der Rhododendronblüte frage ich mich, welche Insekten kommen da eigentlich in Frage für die Bestäubung?
Kaum denkbar, das bei so weit vorstehender Narbe Pollen vom Rücken zB. einer Biene oder Hummel auf der Narbe landen kann.

Ausserdem: weiss jemand vielleicht was ich am besten gegen die Krankheit der Büsche tun könnte? Man sieht es am Blatt auf dem Foto. Auch sind viele der Knospen schwarz und vertrocknet.
. Es sollen ja Insekten sein die die Krankheit übertragen, aber ich will möglichst nicht mit Insektizid arbeiten.
Grüsse Silvia
Dateianhänge
Rhodo1.jpg
Rhodo1.jpg (89.48 KiB) 2003 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5613
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Die schwarzen Knospen sind auf den Befall mit Zikaden zurück zu führen. Da muß man 2x im Jahr spritzen. Die Blattkrankheit könnte von Eisenmangel herrühren. Da müßtest Du eine Bodenanalyse machen lassen.

Bei unseren Rhododendren sind Bienen und Hummeln bis spät am Tag am Sammeln.

Gruss, Wolf
Wolf Roland

Mahaleb
Beiträge: 854
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb »

Hallo,

das Knospensterben erzeugt ein Pilz, für den die Zikaden lediglich Transporteure und nicht die Ursache sind. Der Pilz braucht eine Verletzung der Knospe um in diese über den austretenden zuckerhaltigen Pflanzensaft einzuwachsen. Die beste Prävention ist das Ausbrechen der absterbenden und abgestorbenen Knospen.
Zikaden haben natürliche Gegenspieler, bei argem Befall kann eine Spritzung mit einem Präparat aus natürlichen Rohstoffen gegen die Zikade helfen. Den jungen Knospen hilft ggf. ein Stärkungsmittel gegen pilzliche Infektionen an Pflanzen, auch da gibt es zahlreiche natürliche Mittelchen.

Bloemenvriend
Beiträge: 306
Registriert: 16 Jun 2010, 15:42
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Bloemenvriend »

Danke für die Antworten!
Ich denke ich komme nicht um das Spritzen rum, weil es jetzt schon auf den jungen Blättern wimmelt von Zikadenlarven.
Könnt ihr vielleicht eine Empfehlung geben, was ich nehmen könnte?
Etwas bienenunschädliches, obwohl ich leider noch keine Biene auf unseren Rhodos gesehen habe.

Ein schönes Wochenende Silvia

Mahaleb
Beiträge: 854
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb »

Hallo,
ich nenne Dir ein paar Wirkstoffe. Der Fachhandel wird dir dann entsprechende Mittel heraussuchen.
1.) Pyrethrum (Afrikanische Margeriten-Art) und Rapsöl
2.) Azadirachtin (Neem-Baum)
Viel Erfolg :)

Bloemenvriend
Beiträge: 306
Registriert: 16 Jun 2010, 15:42
Wohnort: Nähe Bonn

Beitrag von Bloemenvriend »

Vielen Dank, gleich nach der Blüte werde ich zur Tat schreiten!

Antworten