beerentragender Strauch, jetzt Erntezeit ---> Myrtus communis

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
katrinMeGa
Beiträge: 4
Registriert: 03 Dez 2010, 17:48

beerentragender Strauch, jetzt Erntezeit ---> Myrtus communis

Beitrag von katrinMeGa »

Das gesuchte Laubgehölz trägt beerenartige weiß-gelbliche Früchte, die im reifen Zustand angenehm süß schmecken und viele kleine Kerne enthalten. Der Nachgeschmack erinnert mich an Wachholderbeeren. Der kleine Baum oder Strauch sieht ein bisschen so aus wie Liguster und sieht mit den fast kirschgroßen Früchten dekorativ aus. Er wächst im Nahen Osten, wo sonst noch, weiß ich nicht. Hier wird er Himblas genannt.
Dateianhänge
himblas2.jpg
himblas2.jpg (42.97 KiB) 3084 mal betrachtet

holzwurm-dd
Beiträge: 276
Registriert: 21 Aug 2008, 10:59
Wohnort: Dresden

Beitrag von holzwurm-dd »

Hallöchen, die Gattung würde ich schon auf Eugenia oder Syzygium eingrenzen.

Viele Grüße, Mike

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4767
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich habe auch mal versucht, das einzugrenzen. Ich glaube, Mike liegt mit der Familie richtig - Myrtaceae.
Aber gibt es überhaupt Syzygium oder Eugenia im Mittelmeerraum und Nahen Osten (ev. geringer oder mässiger Frost möglich) ???
Am ähnlichsten erscheint eine hellfrüchtige S. jambos, aber die Blätter sind im Vergleich zu den Früchten größer - und "viele Kerne" stimmt nicht.

Im Mittelmeerraum wächst die gemeine Myrte, die im reifen Zustand dunkelblaue, essbare (aber nicht oft verwendete) Früchte haben soll.

Ich habe nach weißfrüchtigen Kulturformen gesucht und gefunden.
In diesem Dokument wird darauf hingewiesen: die Früchte sollen hell, größer, süß sein und im Herbst reifen (bezieht sich auf die Türkei). Dort werden sie Hambeles genannt (ist ja ähnlich Himblas).
(Suchergebnis von Myrtus communis white fruit)

www.funpecrp.com.br/gmr/year2010/vol9-1//pdf/gmr748.pdf
http://dogaguncem.files.wordpress.com/2 ... beles1.jpg
Viele Grüße von bee

katrinMeGa
Beiträge: 4
Registriert: 03 Dez 2010, 17:48

Beitrag von katrinMeGa »

Hallo Mike und Bee,
hätte nicht gedacht, dass ich gleich so fachkundige Antworten zu meinem Thema bekomme und habe mich mit Euren Vorschlägen schon ein bisschen beschäftigt. Die "Hambeles" kommen der Beschreibung nach am besten hin. Herzlichen Dank!
Katrin

katrinMeGa
Beiträge: 4
Registriert: 03 Dez 2010, 17:48

Beitrag von katrinMeGa »

noch etwas zur Ergänzung: Dass der Baum eine Kulturform von Myrte ist, stimmt gut zu meiner Kenntnis, dass sie zum Pflanzen gepfropft verkauft werden. Das Bild passt ausgezeichnet - bin jetzt ganz überzeugt. Nochmals herzlichen Dank an Bee!

Gata
Beiträge: 1282
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Beitrag von Gata »

Hallo,
ich hänge meine Frage hier mal an, in der Annnahme, dass sie zu Mytus communis gehört.
Zeigen meine Bilder Mytus communis? ( falls nicht, lösche ich sie und eröffne einen neuen Thread.) Die Photos sind aktuell.

Bild

Bild

Bild

Bild

katrinMeGa
Beiträge: 4
Registriert: 03 Dez 2010, 17:48

stimmt!

Beitrag von katrinMeGa »

:) Ja, das ist ganz sicher die Myrte und besonders die Blütenbilder sind nicht nur sehr schön, sondern klar und deutlich zur Erkennung geeignet. Ob es sich um Myrtus communis oder "himblas" handelt, wird sich bald raus stellen, auch ob die Früchte blau oder weiß werden, wirst Du noch sehen. Die Blüten der veredelten Form sehen leider ganz genauso aus - für meine Urteilskraft.
Gruß
Katrin

Antworten