Strauch/Baum mit dekorativem Fruchtstand. Anacardiaceae? --> Aralia elata

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Strauch/Baum mit dekorativem Fruchtstand. Anacardiaceae? --> Aralia elata

Beitrag von Karola »

Hallo allerseits,

als ich am Sonntag in Essen-Heisingen war, fiel mir ein Strauch oder niedriger Baum mit dunklen, kreisförmig angeordneten kleinen Früchten auf. Ich war so davon fasziniert, dass ich nur einen Ausschnitt mit diesen Früchten fotografierte. Meine Vermutung geht in Richtung Sumachgewächse oder Verwandte, aber bislang konnte ich noch nichts Passendes entdecken.

Viele Grüße
Karola
Dateianhänge
2010_10030016_Ausschnitt.JPG
2010_10030016_Ausschnitt.JPG (80.93 KiB) 4742 mal betrachtet
2010_10030016.JPG
2010_10030016.JPG (72.56 KiB) 4742 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Karola am 05 Okt 2010, 09:58, insgesamt 1-mal geändert.

wolfachim_roland
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Der Teufelskrückstock, Aralia elata, hat solche Fruchtstände.
Wolf Roland

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

Hui, was für ein böser Name! Danke, Wolf, für die Bestimmung, da lag ich in der Familie ja reichlich daneben.

Viele Grüße
Karola

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6179
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Karola,
die einzelnen Fruchtstände sehen aus wie beim Efeu!
Und dann wärest Du bei der richtigen Familie gewesen :) .
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

Hallo Stefan,

jetzt, wo Du's sagst... An Efeu hatte ich dabei jetzt gar nicht gedacht.

Viele Grüße
Karola

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4769
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Karola,
mich würde interessieren, ob Du an diesem Baum Stacheln (wenige, viele, gar keine?) entdecken konntest.

Hintergrund:
Auf einem Privatgrundstück steht so ein Baum, an den ich nicht näher herankomme - erst durch Vergleich mit einem Baum in einem botanischen Garten (mit Schild) bin ich damals auf den Namen gekommen.
Der im botanischen Garten hatte einige Stacheln am Hauptstamm, an den Zweigen und auf den Blattunterseiten (letzteres steht hier so in den Baumlisten) konnte ich keine entdecken. An dem Baum auf dem Privatgrundstück (der aber sonst genau so aussieht) kann ich gar keine Stacheln sehen.
Kürzlich habe ich einen zweiten Privatbaum gesehen - auch ohne Stacheln.

Meine Frage @ all:
Aralia elata stachellos gibt es so etwas? Oder eine Unterart? Lt. Fitschen gibt es Aralia chinense , die soll weniger bestachelt sein. Vergleichsbilder findet man aber kaum eindeutige und meine 3 Bäume sehen eher wie A. elata aus.
Viele Grüße von bee

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

Hallo Bee,

auf Stacheln hatte ich überhaupt nicht geachtet, wenn er welche hatte, dann waren sie vielleicht nicht besonders auffällig. Stacheln an den Blattunterseiten kann ich bei meinem Bild auch nicht erkennen.

Viele Grüße
Karola

wolfachim_roland
Beiträge: 5606
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

..wohl deshalb Teufelskrückstock: Nur dem Teufel macht es nichts aus, wenn an seinem Krückstock Dornen sind.

Gruss, Wolf
Wolf Roland

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

Hallo allerseits,

wie ich feststellte, steht auch in Essen im Stadtgarten so ein Gehölz, nahe zu meiner Arbeitsstelle. Foto hatte ich keines gemacht, die Lichtverhältnisse waren mittags zu schlecht. Es sind nur wenige dunkle Früchte dran, aber im Park dürften mehr Vögel sein als in den Straßen mit kleinen Gärten. Ich habe mal einen der Zweige befühlt: ein paar wenige kleine Dornen. So richtig sehen konnte man nichts. Aber die mehrfach gefiederten Blätter sehen schon toll aus, wie ich feststellte.

Viele Grüße
Karola

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4769
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich greife dieses Thema noch mal auf.
Die dritte Aralia, die ich bisher gesehen habe, konnte ich jetzt mal aus der Nähe befühlen.
Sie hat an manchen Ästen ganz kleine Stacheln, aber nicht überall -
jedenfalls weniger Stacheln als bei dem Beispiel aus den Baumlisten.
Und dafür, dass sie mit Blättern, Blüten und Früchten so schön ist, kommt sie jetzt ganz schön hässlich daher.
Dateianhänge
Aralia elata 1b_D_01-2011.jpg
Aralia elata 1b_D_01-2011.jpg (76.19 KiB) 4583 mal betrachtet
Aralia elata 1a_D_01-2011.jpg
Aralia elata 1a_D_01-2011.jpg (29.23 KiB) 4583 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten