Eiche, aber welche mag das sein? ---> Quercus rubra

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
juxi
Beiträge: 4
Registriert: 25 Aug 2010, 17:05
Wohnort: Flensburg

Eiche, aber welche mag das sein? ---> Quercus rubra

Beitrag von juxi »

Hallo,

gestern habe ich dieses Blatt und und Früchte dazu gefunden.

Bild

Ist eine Bestimmung am Foto möglich?

Ich könnte weitere Fotos nachliefern.

Viele Grüße
Horst

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Horst,
das sollte Quercus rubra, die Rot-Eiche aus Nordamerika sein. Bei uns viel aufgeforstet.
Viele Grüße, Wolfram

juxi
Beiträge: 4
Registriert: 25 Aug 2010, 17:05
Wohnort: Flensburg

Beitrag von juxi »

Hallo Wolfram,

herzlichen Dank für die nette Hilfe.

Ich war heute noch einmal zu Baum gefahren und habe noch einige Bider gemacht.

Zur Info: Der Baum steht auf dem höchsten Punkt eines Sanders im Flensburger Stadtgebiet.
Mich wunder die nicht voll ausgebildeten Eicheln. Ist das normal?
Viele Grüße aus Flensburg,
Horst
Dateianhänge
IMG_1690.JPG
IMG_1690.JPG (110.27 KiB) 2262 mal betrachtet
IMG_1687.JPG
IMG_1687.JPG (143.88 KiB) 2262 mal betrachtet
IMG_1670.JPG
IMG_1670.JPG (119.06 KiB) 2262 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5978
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Horst,
ich halte Quercus rubra (oder eine Q. rubra-Hybride, von denen es viele geben soll, die aussieht wie Q. rubra - deshalb ist die Variationsbreite der Blattformen bei Q. rubra so groß!) für klar.
Die Früchte sind vermutlich entweder vertrocknet oder gar nicht befruchtet - was ich für wahrscheinlicher halte.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

JohnDoe
Beiträge: 454
Registriert: 11 Mai 2007, 13:32
Wohnort: A 3500 Krems

Beitrag von JohnDoe »

Brauchen die Früchte von Q. rubra nicht zwei Jahre um zu reifen? Kann mich ahier aber täuschen, aber falls ja, dann sind das vlt. "halbreife" Exemplare.

lG,
Johann

Andreas75
Beiträge: 3923
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Johann sagt es, das sind Früchte, die erst noch wachsen und reifen müssen, da wie gesagt, Roteichen- Eicheln erst im zweiten Jahr reifen =).

Grüße, Andreas

juxi
Beiträge: 4
Registriert: 25 Aug 2010, 17:05
Wohnort: Flensburg

Herzlichen Dank

Beitrag von juxi »

Hallo,

herzlichen Dank für die Bestimmung und die zusätzlichen Informationen.

Hier bin ich ja sehr gut aufhehoben.

Durch die Suchfunktion habe ich erst erfahren daß es nicht nur 2-3 Eichenarten gibt.

Um Pflanzen habe ich mich bisher kaum gekümmert. Insekten und Spinnen fotografiere ich dagegen recht häufig.

Auch wenn ich ein Büchlein über Bäume habe so sind sie doch Böhmiche Wälder für mich.

Viele Grüße us dem Norden,
Horst
Dateianhänge
Troll.jpg
Troll.jpg (90.71 KiB) 2214 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6669
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Hy Juxi
schön ist dein Troll !!!! Gut gesehen !
meint Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

juxi
Beiträge: 4
Registriert: 25 Aug 2010, 17:05
Wohnort: Flensburg

Beitrag von juxi »

Hallo Baumlaeufer,
baumlaeufer hat geschrieben: Gut gesehen !
es war beim fotografieren reiner Zufall.

Erst am PC zeigte er sich richtig.

Bei einem zweiten Besuch war er dann nicht mehr richtig auszumachen.

Der Sonnenstand war anders und die Schatten betonten andere Stellen.

Oder sollte es daran gelegen haben daß ich meine Frau mit hatte?

Trolle sind ja sehr empfindliche und flüchtige Gesellen.

Viele Grüße

Horst

Antworten