Nadelbaum ---> Pinus cembra

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Maarit
Beiträge: 30
Registriert: 29 Mai 2010, 23:04
Wohnort: Baden-Württemberg

Nadelbaum ---> Pinus cembra

Beitrag von Maarit »

Hallo,

Endlich scheint die Sonne und ich konnte wieder Bilder von meinen Bäumen und Sträuchern machen.

Mitten im Garten steht ein Nadelbaum (Höhe ca. 4m?), was ist das für ein Baum? Ich habe noch nie gesehen, dass der Baum irgendwelche Zapfen macht. Die Vorbesitzer des Hauses haben den Baum wohl eingepflanzt.

Schöne Grüße
Maarit
Dateianhänge
comp_Baum1B.jpg
comp_Baum1B.jpg (81.36 KiB) 4216 mal betrachtet
comp_Baum1A.jpg
comp_Baum1A.jpg (130.05 KiB) 4216 mal betrachtet

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Maaritt

Schau mal nach, ob du 5 Nadeln pro Büschel zählst. Wenn ja, vergleiche mal in den Baumlisten mit Pinus strobus.

Gruss
Kurt

Maarit
Beiträge: 30
Registriert: 29 Mai 2010, 23:04
Wohnort: Baden-Württemberg

Pinus Strobus?

Beitrag von Maarit »

kurt hat geschrieben:Hallo Maaritt

Schau mal nach, ob du 5 Nadeln pro Büschel zählst. Wenn ja, vergleiche mal in den Baumlisten mit Pinus strobus.

Gruss
Kurt
Hallo,
Das sind tatsächlich 5 Nadeln pro Büschel, auch die Blüte (weiblich) passt aus meiner Sicht zum Bild vom pinus strobus. Nur mein Baum ist einiges schmäler in Richtung Baumspitze als der in der Liste. Die längsten Nadeln sind bis zu ~11,5 cm lang.

Maarit
Dateianhänge
comp_Blüte.jpg
comp_Blüte.jpg (87.73 KiB) 4209 mal betrachtet
comp_Nadel.jpg
comp_Nadel.jpg (141.82 KiB) 4209 mal betrachtet

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp »

Hmmmmmmmmmmm, es ist zwar zweifelsohne eine Kiefer aber ich bin da eigentlich weniger bei einer Strobe ...

Das Bild eines Jungtriebs könnte weiterhelfen (behaart oder unbehaart und wenn, dann wie behaart)
Dazu wäre es nicht schlecht zu wissen, ob sich die Nadeln beim rückwärtsstreichen leicht rau anfühlen.

Stroben gibt es wie Sand am Meer und sie kreuzen sich mit allem und jedem, der fünf Nadeln hat. Eine geschlechtsreife Strobe ohne Zapfen halte ich für unwahrscheinlich, zumal mir Stroben bisher nur als eher bläulich benadelt untergekommen sind. Auch erscheinen mir die Nadeln für eine Strobe viel zu dick. Strobennadeln sind weich wie ein Rasierpinsel, die hier scheinen mir eher zu einem Besen zu gehören :D
Zuletzt geändert von Hessekopp am 06 Jun 2010, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Maarit
Beiträge: 30
Registriert: 29 Mai 2010, 23:04
Wohnort: Baden-Württemberg

Nadeln

Beitrag von Maarit »

Hallo,

Die Nadeln fühlen sich ganz leicht rau beim rückwärts streicheln, mit Auge sind keine Haare erkennbar. Ich habe versucht, eine Nahaufnahme von den Nadeln zu machen. Die Nadeln sind von einer Seite grün und die andere Seite heller/bläulich/streifig (ich kann es nicht so genau sagen, hoffentlich hilft das Bild) je nach Sonnenschein und Beschattung. Ja, und die Nadeln in ganzem Baum sind nicht starrig (stachelig) sondern eher weich.

Zusätzlich noch ein Bild wie die Borke aussieht.

Ich versuche noch ein Bild von einem kompletten Neuaustrieb machen.. bisher sind alle Bilder zu unscharf geworden...

Maarit

[edit moderator stefan: Bilder auf 640 px verkleinert]
Dateianhänge
comp_Baum1F.jpg
comp_Baum1F.jpg (44.41 KiB) 4131 mal betrachtet
comp_Baum1E.jpg
comp_Baum1E.jpg (71.91 KiB) 4130 mal betrachtet

Maarit
Beiträge: 30
Registriert: 29 Mai 2010, 23:04
Wohnort: Baden-Württemberg

Neuer Trieb

Beitrag von Maarit »

Hallo,

Hier noch zwei weitere Bilder von diesem Baum! Ich bin mal gespannt, was ihr sagt :D

Maarit

[edit moderator stefa: BIlder auf 540 px verkleinert]
Dateianhänge
comp_Baum1H.jpg
comp_Baum1H.jpg (77.51 KiB) 4131 mal betrachtet
comp_Baum1G.jpg
comp_Baum1G.jpg (78.35 KiB) 4130 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8583
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

ein sehr interessantes Rätsel.

Zunächst einmal sind die vermeintlich weibl. Blüten tatsächlich männliche Blüten. Die müßten die nächsten Tage stäuben.
(Andernfalls würde der Baum zumindest dieses Jahr Zapfen tragen, aber das wird nicht der Fall sein.)
Grundsätzlich könnte es eine "strobe" oder eine "cembrae" sein. Die beste Möglichkeit der Unterscheidung bietet die Behaarung der Jungtriebe, die entweder weiß ist (strobe), oder braun bzw. gelb- oder rotbraun (cembrae).
Da die Äste in einem relativ spitzen Winkel aufrecht weisen und die Nadeln recht dick, aber weich sind, tippe ich auf Pinus cembra.
Diese Art ist dafür bekannt, dass sie relativ spät fruktiziert.
Allerdings müßte dies in wenigen Jahren auch bei diesem Baum geschehen.

Viele Grüße

Viele Grüße

Andreas75
Beiträge: 4051
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Pinus cembra meine ich auch =)!

Grüße, Andreas

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp »

Hallöchen,

"fruktizieren" ist ja mal mein persönlicher Kandidat für das Unwort des Jahres.

@Maarit: Das leicht raue an den Nadeln kommt nicht von Haaren an diesen sondern daher, daß die Nadeln leicht gesägt/gezahnt sind. Unter einer Vierfachlupe konnte ich das noch nicht erkennen, mit einer zehner soll es angeblich sichtbar sein.
Die Haare, von denen wir sprechen, sollten auf dem jungen Zweig und nicht an den Nadeln sein. Schön wäre also ein Bild, wo das Holz des Neuaustriebs zu sehen ist.
In diesem Thread viewtopic.php?t=7024 siehst du auf dem dritten Bild, wenn du etwas heranzoomst, eine bräunliche pelzige Schicht auf dem Holz, das ist das gesuchte Indiz.

Ansonsten war auch mein erster Gedanke Pinus cembra (Zirbelkiefer).
Bild

Maarit
Beiträge: 30
Registriert: 29 Mai 2010, 23:04
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Maarit »

Hallo,

Hier ist ein Bildchen vom Neuaustrieb, wenn es die richtige Stelle ist... leider ist das Bild nicht perfekt, die Kamera schafft es nicht... trotz Unmengen Versuche.

Es war nicht ganz einfach... der Baum steht im Hang, schwer gänglich, dann ist nach Vorbereitungsmaßnahmen und Positionierung der Kamera und Austrieb die Batterie von der Kamera leer geworden, war wieder nix...

Maarit
Dateianhänge
comp_Neuer Trieb.jpg
comp_Neuer Trieb.jpg (73.13 KiB) 4100 mal betrachtet

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp »

Das Bild zeigt genau das, was ich sehen wollte.

Ich bleibe bei Pinus cembra (Zirbelkiefer)
Bild

Kiefernspezi
Beiträge: 8583
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Ich schließe mich an.

Viele Grüße

Antworten