Kirschbaum mit roten Blättern? ---> Prunus cerasifera 'Nigra'

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Schnuffi2901
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jul 2006, 18:29

Kirschbaum mit roten Blättern? ---> Prunus cerasifera 'Nigra'

Beitrag von Schnuffi2901 »

Nabend zusammen,

wir sind Anfang des Jahres umgezogen und heute habe ich zwei Bäume im Garten "gefunden", die rote Blätter tragen (waren nie grün und haben nie geblüht). Sieht irgendwie mehr aus wie Wein eigentlich. Aber die tragen kirschartige Früchte. Schmecken (hab nur ein kleines Stück probiert, weiß ja nicht, was das ist) wie Sauerkischen, sind nur ein wenig härter. Haben auch einen Kern usw. Was mich nur stutzig macht, ist eben, dass das tiefrote Blätter sind und die nie kirschtypisch geblüht haben?

Ist das wirklich ein Kirschbaum?

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Hallo, Schnuffi:

hast Du schon an die Kirschpflaume (Blutpflaume), Prunus cerasifera gedacht?
Sie hat jedenfalls immer rote Blätter, die allerdings in der Form nicht dem Wein ähneln. Aber wenn es Früchte gibt, müssen ja auch Blüten dagewesen sein. Sahen die nicht aus wie bei der Kirschpflaume?

Gruß, Wolf
Wolf Roland

Schnuffi2901
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jul 2006, 18:29

Beitrag von Schnuffi2901 »

Oh je, Fragen über Fragen... Ich kenne mich leider gar nicht sooo gut aus. Aber geblüht hat m.E. da nichts... Von innen sehen die Früchte aus wie Kirsche, mur härter irgendwie. Schmecken auch sauerkirschänhnlich. Ist das Zeug giftig?

Moment, ich füge mal was zum Angucken bei:
Dateianhänge
IMG_2008.JPG
IMG_2008.JPG (62.77 KiB) 57795 mal betrachtet
IMG_2004.JPG
IMG_2004.JPG (27.7 KiB) 57795 mal betrachtet

Diomedes
Beiträge: 18
Registriert: 05 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Diomedes »

ja, eine Kirsche: Kirsch-Pflaume (prunus cerasifera).
Die Früchte sind nicht giftig, die Samen schon.
Geblüht hat der wohl auch (weiß bis rosa), sind ja Früchte dran ;-)
http://www.baumkunde.de/baumdetails.php?baumID=0295

Schnuffi2901
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jul 2006, 18:29

Beitrag von Schnuffi2901 »

Ah... Danke für die Info... Heißt das, dass die Frucht nicht wirklich zum Verzehr gedacht/geeignet ist? Dient so ein Baum eher zur Zierde? Oder kann man ruhig die Früchte essen?

Diomedes
Beiträge: 18
Registriert: 05 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Diomedes »

naja, ich denk mal solange du den verholzten Teil der Frucht nicht mitisst, also den Kern, dann sollte dir auch nix passieren.

Andreas75
Beiträge: 4051
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallö!

Die Blutpflaume (Prunus cerasifera Nigra) ist ein rein zur Zierde angepflanztes Gehölz, das meist veredelt wird.
Die Unterlagenpflanze treibt manchmal durch, blüht dann bei grünem Laub weiß, und trägt gelbe Früchte, die sehr süß sind, wohingegen die der Blutpflaume eher mickrig sind, und das Essen kaum lohnen...

Grüße, Andreas

vicunn19
Beiträge: 1
Registriert: 29 Okt 2006, 00:27
Wohnort: oriho
Kontaktdaten:

Spam-Beitrag gelöscht !

Beitrag von vicunn19 »

Spam !

Antworten