Gefiederte .. gelb ... Albizia ... Akazie ...???? ---> Acacia farnesiana (?)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Gefiederte .. gelb ... Albizia ... Akazie ...???? ---> Acacia farnesiana (?)

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Ihr Lieben,
ich hab wieder was für Euch: Derzeit im Sämlingsstadium (hab die Samen ertauscht), aber diesmal immerhin den Mutterbaum als Foto :D
Vielleicht kennt sie ja jemand von Euch:
Bild Bild

Der Baum - auf Teneriffa fotografiert - hat Dornen!

lg und danke
Moni

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

hallo, Moni:

endlich einmal eine Akazie.
Die gelben Bällchen werden von ballartig zusammengelagerte Blüten gebildet, von denen man nur die gelben Staubgefäße sieht. Die gelben "Blüten" bestehen somit aus ca 250 Staubgefäßen.
Die Art kann man dann an der Anzahl, Form, Größe etc. der Fiederblätter bestimmen. Bei Akazien sind die Fiederblätter immer paarig. Es gibt verschiedene Dornentypen. Häufig sind die langen weißen paarigen Stipulardornen.
Wenn Du Lust hast, kannst Du versuchen, die Art zu bestimmen, indem Du meine website unter Afrika (Namibia, Südafrika) studierst.
Oder Du beschreibst Dornen und Fiederblätter genauer - und ich versuche mich per Ferndiagnose.

Gruß, Wolf
Wolf Roland

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Wolf,
ich bin immer fasziniert von Deiner Akazien-Seite!
Prachtvolle Fotos - hast Du die alle selbst aufgenommen???
Für mich gabs eigentlich - bis ich diese Seite gesehen habe - nur eine Akazie, das war eine, die in Wien in den Parks wächst, mit hängenden, weißen, ganz süß duftenden Blüten!
.. na ja und auch die, die von den Giraffen trotz der Dornen gefressen wird; die seh ich aber erst in Kenia im November in natura! :D
Ich hab Deine o.a. Info und den Link Deiner wunderbaren homepage an meine Bekannte weitergeleitet und ... schau ma mal, was sie macht; hier noch ein Foto von den Samen, die ich eingesetzt habe und von denen auch brav 2 Stück gekeimt sind. aber ich such nat+rlich unabhängig davon weiter.

Bild Bild

Auf dem 1. Foto sind die Schoten(?) ganz klein links unten zu erkennen - könnten das die von der A. Karroo sein?
lg unda danke für Deine Mühe
Moni

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Hallo, Moni:

das Bild mit den Schoten ist nicht aufgetaucht. Bitte stell es noch dazu.

Bezüglich der in Wien lebenden "Akazie". Das ist eine Schein-Akazie, Robinia pseudoacacia. Die Robinien werden in Mittel- und Osteuropa als Akazien betrachtet, sind es aber botanisch nicht: Die Blüten sind viel zu unterschiedlich von den Akazien/Mimosen.
Solange uns der gute "Akazien-Honig" schmeckt, ist es nicht so schlimm, wenn wir das Pseudo vergessen.
Wolf Roland

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hi Wolf,
ich meine das Foto mit den gelben Blüten oben; da ist links unten ganz kleine eine Schote zu erkennen, aber ich fürchte, zuuuu klein!
Danke für die Aufklärung der Akazien-Robinie - genau, das wars, Oma hat immer von den Robinien gesprochen!

... und der "Akazien"- Honig ist bei mir fast täglich in Verwendung!
lg und danke
Moni

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Hallo, Moni:

aufgrund der Blüten, Blätter und der Frucht tippe ich auf die amerikanische Art Acacia farnesiana. Sie war die erste Akazie, die man aus der neuen Welt 1656 nach Europa gebracht hat. Sie wurde im Garten des Kardinals Farnese in Rom gepflanzt, daher der Art-name.

Was bedeutet eigentlich Ig
Im Garten?
Immer galant? oder
Innige Grüße

Ig, Wolf
Wolf Roland

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Wolf,
danke für den Namen - ich schau mal gleich auf Deine homepage - werde sie ja wohl da finden, bei dieser riesigen Auswahl!

lg = liebe Grüße, aber Du hast Recht - soviel Zeit sollte eigentlich sein, dass ich es ausschreibe;
aber Deine Varianten sind auch nicht schlecht:

immer im Garten bin ich (na ja - fast immer)
immer galant - trifft auf Dich als Mann zul

Innige Grüße schick ich Dir jetzt und einen ganz herzlichen Dank!!!
Moni

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Wolf, nochmals die Moni!

Natürlich hab ich sie auf Deiner homapage gefunden!

Sag mal, bei Dir und auch so im Internet kommt bei der Acacia farnesiana oft der Zusatz-Name Cassa - Cassie vor!

Wie kommt da die Cassia ins Spiel???
Habe selbst 2 kleine Cassia-Bäume aus China, ich vermute "Cassia leptophylla" und auf die Cassia fistula warte ich wieder mal, dass sie keimt; ist sehr hartnäckig. 2 kleine Sämlinge von einem Cassiastrauch in Ägypten, der dort in "unserer" Hotelanlage steht - muß nicht unbedingt ägyptisch sein; leider hab ich diesen Strauch nicht in voller Blüte fotografiert - kann ich aber nächstes Jahr nachholen!!!!

Ist denn eine Cassia auch eine Akazie?

Liebe Grüße
Moni

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Hier ein auszug aus einem Vortrag, den ich im August halten werde:

In the old testament ( 2. Book Moses Chapter 30, 22-26) God tells Moses to prepare a holy oil made from Myrrh (an aromatic gum resin, that exudes from several trees and shrubs of Arabia), cinnamon, rose water and Kassia ( ein Lorbeergewächs, verwandt mit Zimt). When the perfumeries in France began to extract an essence from acacia farnesiana, they called it “cassie” and the tree “cassier”. This essence formed the basis of the acacia business. In 1920 about 40.000 kg of acacia flowers were processed in Grasse, the perfume center of Europe. The technique applied was called L`enfleurage, translated “flowerisation”. Fresh flowers are deposited on a bed of (animal) fat that is fixed on glass. Every day for two to three weeks, the flowers are renewed. After that time the fat has been saturated with the essence of the flower. This material was then used in perfumery.

Viele Grüße, Wolf
Wolf Roland

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Wolf,
danke ... das ist ja interessant!

Wo wirst Du denn den Vortrag halten?

Aber ich kenn mich trotzdem nicht aus: - sorry!!! Sind alle "Cassias" Akazien oder nur die "Duftakazie"??? Bitte halt mich nicht für begriffstützig, normalerweise bin ich schneller im checken!

Liebe Grüße
Moni

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Der Name cassia wird nur im Französischen und nur für die A. farnesiana verwendet. Allgemein botanisch ist der Name nicht üblich, schon gar nicht im übergeordneten Sinne.
Wolf Roland

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hallo Wolf,
ich bin lästig, aber ich würds gerne verstehen:

Was ist dann mit der Cassia fistula und Cassia java???

Liebe Grüße und danke
Moni

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Kassia

Beitrag von wolfachim_roland »

Dear Moni:

Den Vortrag werde ich auf einem Symposium über Akazien in Melbourne halten.

Mein Abschmettern der Cassia bezog sich nur auf die Akazien. Ich hatte schon fast mit einer Reaktion gerechnet.
Natürlich gibt es die Cassia-Arten, aber die haben eben nicht direkt mit den Akazien zu tun. Bei allgemeinerer Betrachtung sind die 2 verwandt: beide Gattungen gehören zu den Leguminosen.
Hier noch ein interessanter link:
http://www.fruitlife.de/inside.php?in=e ... sse-de.htm

Beste Grüße, Wolf
Wolf Roland

8er-moni
Beiträge: 807
Registriert: 16 Mai 2006, 13:34
Wohnort: Salzburg Land

Beitrag von 8er-moni »

Hi Wolf,
mein Gott, bist Du ein gscheits Mannsbild!!!! - Super find ich so ein umfangreiches Wissen, dass man in so einem großen Kreis darüber referieren kann - beneidenswert - congratulations!!!
Wie kommt man/frau zu so einem umfangreichen Wissen ????

Danke für den link; genau diese "Zigarren" hab ich aus Mexico 2000 mitgebracht; und als ich jetzt wieder eine geöffnet habe, waren die Samen drinnen ganz frisch, die Hülle klebrig, wie am ersten Tag!
Nur keimen wollen die Dinger nicht!
Quellen zwar im warmen Wasser auf - machen Hoffnung und dann nix mehr!
Liebe Grüße und schöne, sonnige Tage!
Moni

Cryptomeria
Beiträge: 10173
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Moni

da meine Eltern ca.15 Jahre in Teneriffa lebten und ich oft dort war, habe ich eine Acacie dort gefunden, die zu deinem Bild gut passt. Im " Botanico" in der Nähe des Eingangs stand Acacia horrida ( Hornstachel-Acacie). Sie blüht in zarten, gelben Blütenkügelchen , häufig im Februar/März und hat einige cm lange Hornstacheln. Das kann ich bei deinem Bild nicht erkennen. Aber sie zeigte im Gegensatz zu anderen Acacien stehts reichlicher Schotenbehang, hat also immer gut gefruchtet.
Die Blüte stimmt, die Stacheln musst du entscheiden??

Viele Grüße

Wolfgang

Antworten