Wer kennt den Baum ??? ---> Picea sp. (P. abies ?)

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
UncleScotch
Beiträge: 3
Registriert: 12 Mär 2010, 18:21
Wohnort: Lübbecke

Wer kennt den Baum ??? ---> Picea sp. (P. abies ?)

Beitrag von UncleScotch »

Moin moin,

ich halte Vogelspinne und bin ein leidenschaftlicher Verfechter der naturnahen Gestaltung von Terrarien :D . D.h. ich sammle meine Einrichtungsgegenstände im Wald vor der Haustür. In meinem letzten Terri habe ich eine Wurzel und ein Rindenstück als Rückwand eingesetzt. Jetzt sind vor kurzem eine Schlupfwespe und ein paar Prachtkäfer im Terri aufgetaucht. Ein bekannter Entomologe möchte jetzt wissen, was für Hölzer ich im Terri habe. Daher die Frage.

Weiß jemand von welchen Bäumen die Wurzel und die Rinde stammen?

[edit moderator stefan: Bilder etwas verkleinert]
Dateianhänge
Rinde
Rinde
CIMG1744_2.jpg (64.18 KiB) 2495 mal betrachtet
Wurzel und Rinde
Wurzel und Rinde
CIMG1741_2.jpg (62.68 KiB) 2494 mal betrachtet
Wurzel
Wurzel
CIMG1740_2.jpg (71.96 KiB) 2498 mal betrachtet
"Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."
(Werner Heisenberg)

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Ich würde meinen, daß es Fichte ist, Picea abies.
Viele Grüße, Wolfram

UncleScotch
Beiträge: 3
Registriert: 12 Mär 2010, 18:21
Wohnort: Lübbecke

Beitrag von UncleScotch »

Wenn ich die Bilder auf dieser Seite vergleiche könnte das hinkommen.
Und die Rinde?
Hätte rein nach den Bildern zu urteilen auf Pinus cembra oder Picea asperata getippt.
"Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."
(Werner Heisenberg)

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde »

UncleScotch hat geschrieben:Wenn ich die Bilder auf dieser Seite vergleiche könnte das hinkommen.
Und die Rinde?
Hätte rein nach den Bildern zu urteilen auf Pinus cembra oder Picea asperata getippt.
Hallo,
ich vermute, Wolfram meinte die Rinde bei der Vermutung Fichte. Hätte ich auch vermutet.
Wurzel: da gebe ich lieber keine Vermutung ab.
Und: Die Chance, im Wald auf Arten wie Pinus cembra oder Picea asperata zu treffen, geht m.E. wohl gegen Null, zumindest in Moin-nahem Gebiet.

UncleScotch
Beiträge: 3
Registriert: 12 Mär 2010, 18:21
Wohnort: Lübbecke

Beitrag von UncleScotch »

Moin moin,
campoverde hat geschrieben:zumindest in Moin-nahem Gebiet.

:lol: :lol:

aber ich habes jetzt auch gesehen, sorry. Picea asperata --> Herkunft: Asien.
Die Rinde der Fichte schin mir jetzt etwas "glatt" im Vergleich zu meiner Rinde. Aber ihr kennt euch da definitiv besser aus. Warum ist die Wurzel schlecht zu bestimmen? Zu wenig Rinde? Wurzeln allgemein schlecht bestimmbar?

Also vielen Dank schonmal für die Antworten.
"Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."
(Werner Heisenberg)

Fraxineus
Beiträge: 147
Registriert: 09 Feb 2010, 21:07

:-/

Beitrag von Fraxineus »

Upsss.....
ich als Amateur hätte gesagt:

PINUS NIGRA?!?!

:oops:

Finde es ja äusserst schwierig, Bäume anhand ihrer Rinde zu bestimmen.(Ok,....bei Liquidamber und A. campestre klappts gerade noch....*ggg*)

Kiefernspezi
Beiträge: 8734
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Fichte kann man sicher annehmen, aber welche? Prachtkäfer gibt es megaviele Arten und es wäre wichtig zu wissen, was für eine Art es konkret ist, um das Verbreitungsgebiet des Tieres mit dem der dort heimischen Fichten miteinander abzugleichen.
Ich glaube nicht an etwas sehr exotisches. Heimische Fichte kann hinkommen.

Antworten