Las Vegas - grüner Fleck in der Wüste --->Pinus eldarica, Pinus roxburghii

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Las Vegas - grüner Fleck in der Wüste --->Pinus eldarica, Pinus roxburghii

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, ich bin wieder zurück.
Las Vegas ist in jedem Fall eine Reise wert und ein super Ausgangspunkt für eine Amerika-Rundfahrt. Egal, wann man landet - auch 3 Uhr Nachts bekommt man Frühstück, Mittag oder Abendsbrot.
Las Vegas ist durch seine 60 Golfplätze und die üppige Bepflanzung eine beinahe grüne Stadt.
Allerdings hatte ich einen bunten Mix amerikanischer Kiefern erwartet.
Stattdessen sind in der gesamten Stadt nur zwei Arten zu finden, die beide in Afghanistan heimisch sind!!! Wobei die häufigere Art 90% Anteil hat.
Das Umland ist sehr sehenswert. Im Gegensatz zu dem, was man überall hört, gibt es nicht nur Wüste in der Umgebung der Stadt, sondern auch dichte Wälder und riesige Baume, nur 30 Autominuten von der Stadt entfernt.
Zuletzt geändert von Kiefernspezi am 11 Mär 2010, 10:38, insgesamt 3-mal geändert.

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Welcome back: bin gespannt auf einige Deiner Baumphotos!

Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 8853
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Las Vegas - grüner Fleck in der Wüste

Beitrag von baumlaeufer »

Kiefernspezi hat geschrieben:...., sondern auch dichte Wälder und riesige Baume, nur 30 Autominuten von der Stadt entfernt.
bin auch ganz neugierig, weil ich auch am 12.06 zum Start meiner USA Tour dort bin....!!!
Baumlaeufer-Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hier die ersten Baumbilder direkt aus Vegas. Welcher Baum ist das?
Dateianhänge
DSC09588.JPG
DSC09588.JPG (33.7 KiB) 2686 mal betrachtet
gestutzter Baum in einem Villenviertel
gestutzter Baum in einem Villenviertel
DSC09722.JPG (45.92 KiB) 2684 mal betrachtet
Zapfen (Ansicht von oben)
Zapfen (Ansicht von oben)
DSC09928.JPG (28.89 KiB) 2683 mal betrachtet
Zapfen (seitl. Ansicht)
Zapfen (seitl. Ansicht)
DSC09929.JPG (32.66 KiB) 2682 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10020
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

nach Deinem obigen Hinweis wird es wohl

PINUS ELDARICA

sein.


Gruß Frank

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Jo, das ging zügig. Dann schon der nächste Baum, der aber nur knapp 10 % der Pflanzungen ausmacht.
Dateianhänge
Der gesuchte Baum und rechts Pinus eldarica (Pinus brutia var. eldarica)
Der gesuchte Baum und rechts Pinus eldarica (Pinus brutia var. eldarica)
DSC09609.JPG (40.64 KiB) 2672 mal betrachtet
schöne lange, weiche Nadeln
schöne lange, weiche Nadeln
DSC09601.JPG (49.57 KiB) 2669 mal betrachtet
Rinde
Rinde
DSC09605.JPG (57.79 KiB) 2668 mal betrachtet
Zapfen geschlossen und geöffnet am Baum
Zapfen geschlossen und geöffnet am Baum
DSC09602.JPG (56.99 KiB) 2667 mal betrachtet
zapfen Nahaufnahme
zapfen Nahaufnahme
DSC09608.JPG (49.37 KiB) 2666 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10020
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

jetzt sollen mal andere auch was tun ;-)


Gruß Frank

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Sehe ich auch so. :wink:
Aber um es nicht so schwierig zu machen, verweise ich auf eine Anfrage von coulterpine. Hier ist nun noch einmal mehr der Beweis, dass es sich um die abschließend genannte Art handelt, auf die ich auch ganz häufig in Bakersfield (Kalifornien) gestoßen bin.

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 9840
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

O.K., wenn Frank hier weitergibt
tippe ich auf Pinus roxburghii, obwohl die Art eigentlich in Asien beheimatet ist.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Genau. Da gab es ja diesen spektakulären Thread:

viewtopic.php?t=4433&highlight=Pinus%20roxburghii

Nun ist der Beweis entgültig angetreten! 8)

Antworten