Welche Quercus - wohl kaum Q. bicolor ---> Quercus bicolor

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Welche Quercus - wohl kaum Q. bicolor ---> Quercus bicolor

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 14:20

An meinem Arbeitsplatz befinden sich einige bisher nicht (oder unsicher) bestimmte Gehölze. Das möchte ich gern ändern, aber das Fachwissen fehlt.

Dieses Blatt ist doch Quercus bicolor, hoffe ich. Der Baum ist entsprechend etikettiert. Könnt ihr mir das bestätigen?

AAAber: daneben steht eine Eiche mit dem gleichen Etikett, aber sie sieht völlig anders aus. Die nachfolgenden Bilder (ausser dem ersten) sind von diesem Exemplar.
Was ist das?
Dateianhänge
p1080907.jpg
p1080907.jpg (287.79 KiB) 3551 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Binsk am 24 Jan 2010, 15:45, insgesamt 3-mal geändert.

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 14:44

Das Gesamtbild:
Dateianhänge
q_1.jpg
q_1.jpg (412.11 KiB) 3550 mal betrachtet

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 14:46

Die Rinde:
Dateianhänge
q_2.jpg
q_2.jpg (409.92 KiB) 3547 mal betrachtet

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 14:48

Winterknospe:
Dateianhänge
q_3.jpg
q_3.jpg (113.62 KiB) 3546 mal betrachtet

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 14:50

Von oben:
Dateianhänge
q_4.jpg
q_4.jpg (198.44 KiB) 3544 mal betrachtet

JDL
Beiträge: 1756
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL » 24 Jan 2010, 14:57

yes, think this is Quercus bicolor.

bark is typical, leaf is similar

grtjs

Jan

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 15:01

Laub Oberseite:
Dateianhänge
q_5.jpg
q_5.jpg (163.26 KiB) 3540 mal betrachtet

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 15:05

JDL hat geschrieben:yes, think this is Quercus bicolor.

bark is typical, leaf is similar

grtjs

Jan
I hoped so - Thank you!

And the other one? :( :D

Blattunterseite:
Dateianhänge
q_6.jpg
q_6.jpg (172.38 KiB) 3538 mal betrachtet

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 15:07

Und der Umriss:
Das Laub ist übrigens relativ dünn.
Dateianhänge
q_7.jpg
q_7.jpg (155.12 KiB) 3537 mal betrachtet

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Re: Welche Quercus - wohl kaum Q. bicolor

Beitrag von campoverde » 24 Jan 2010, 19:48

Binsk hat geschrieben: AAAber: daneben steht eine Eiche mit dem gleichen Etikett, aber sie sieht völlig anders aus.
Hallo,
in welcher Beziehung sieht sie denn völlig anders aus?
Danke!

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 24 Jan 2010, 20:00

Die Blätter sind anders geformt und haben nicht diesen Flaum auf der Unterseite. Die Rinde ist dunkler und anders gefurcht.
Das Laub der Q. bicolor ist auf dem obersten Foto zu sehen, dieser Baum entspricht den diversen Beschreibungen.
Die nachfolgenden Fotos sind von einem Baum daneben mit dem gleichen Etikett, und ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich dabei um die gleiche Spezies handelt.
Leider ist im Betrieb kein wirklicher Baumkenner. Deshalb die manchmal unzuverlässige Etikettierung...

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 25 Jan 2010, 18:31

Hallo,
die Blattform sieht mir doch nicht so verschieden aus. Behaarung/Flaum an Herbstblättern ist natürlich genau wie Rinde ein tückisches Merkmal.
Zum Vergleich zwei Bilder die ich in Göttingen von einem als Q.bicolor beschilderten Baum gemacht habe.
Dateianhänge
Quercus bicolor GÖBO169.JPG
Quercus bicolor GÖBO169.JPG (92.22 KiB) 3461 mal betrachtet
Quercus bicolor GÖBG 0909 0082.JPG
Quercus bicolor GÖBG 0909 0082.JPG (71.3 KiB) 3461 mal betrachtet

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 25 Jan 2010, 18:38

Der Unterschied zwischen Blattober- und -unterseite ist doch bei Q. bicolor typisch? (Sonst korrigiert mich.)
Das 'korrekte' Exemplar hat solche Blätter, und der Unterschied ist auch jetzt noch gut zu sehen, ganz im Gegensatz zu dem zweifelhaften Exemplar: Ober- und Unterseite sind fast gleich, ohne Flaum - und das Laub ist viel dünner. Und die Spreite ist bis zu 15 cm lang.

Binsk
Beiträge: 115
Registriert: 20 Jan 2010, 17:51
Wohnort: NW-CH

Beitrag von Binsk » 20 Okt 2010, 18:16

Ich habe das Laub in diesem Jahr genauer untersucht. Im Sommer sah es für mich aus wie Q. bicolor, war aber etwas grösser als der Referenzbaum. Und der Flaum war nicht ganz so ausgeprägt.
Der grosse Unterschied beginnt im Spätherbst, das rätselhafte Exemplar behält das Laub viel länger, und wenn es braun ist, ist kein grosser Unterschied zwischen Ober- und Unterseite zu sehen.
Und die Blattsubstanz ist deutlich dünner.

Kann das die Variationsbreite innerhalb der Art sein?

Buck
Beiträge: 439
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck » 25 Okt 2010, 09:27

Hallo Binsk,

ja, die Variationsbreite bei Q bicolor und den meisten Eichen kann sehr gross sein. Die von dir gefundene Eiche ist aber als recht typische Q. bicolor anzusprechen. Häufig stehen abgestorbene Kurztriebe (sehen aus wie abgestorbene "Wasserreiser" ) am Stamm - jedenfalls bei Bäumen in den Sammlungen in Deutschland. Bei in sammlungen gesammelten und dann kultivierten Q. bicolor kann man manchmal auch eine Hybridisierung mit Q. robur und anderen erkennen.

Schöne Grüsse,
Schöne Grüße,
Buck

Antworten