Kiefer in Kairo ---> Pinus roxburghii

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Kiefer in Kairo ---> Pinus roxburghii

Beitrag von Kiefernspezi »

Kairo könnte auch Smoke City heißen. Beim Einatmen der Luft kratzt es schon im Hals. Erstaunlich, dass es in dieser 20 Millionen Menschen Metropole trotzdem noch Pflanzen aushalten können.
Ich hatte mal Ägypten als kiefernfreie Zone bezeichnet. Dies gilt aber nur für Oberägypten. In Unterägypten wachsen offenbar in mehreren Forsten Kiefern, deren Zapfen an einigen Ständen auf dem Markt in Assuan verkauft werden.
In Kairo hatte ich bei einem kurzen Zwischenstopp das Glück, auf ein paar dieser vorher nur durch die Zapfen und Erzählungen bekannten Kiefern zu stoßen.
Dateianhänge
gestutzte Bäume
gestutzte Bäume
DSC08998.JPG (43.1 KiB) 4322 mal betrachtet
Rinde
Rinde
DSC08996.JPG (46.6 KiB) 4321 mal betrachtet
Zweige sind stark zapfenbehangen<br />Die Nadeln stehen vermutlich zu dritt im Büschel
Zweige sind stark zapfenbehangen
Die Nadeln stehen vermutlich zu dritt im Büschel
DSC08997.JPG (47.19 KiB) 4319 mal betrachtet
etwa 10 cm lang mit extrem langen, abwärts gebogenen Nabel
etwa 10 cm lang mit extrem langen, abwärts gebogenen Nabel
DSC09156.JPG (34.46 KiB) 4318 mal betrachtet
Nur geringe Farbvarianz von Schuppenoberseite und Apophyse
Nur geringe Farbvarianz von Schuppenoberseite und Apophyse
DSC09157.JPG (33.58 KiB) 4317 mal betrachtet
Zapfen sind ziemlich symmetrisch und fallen als Ganzes vom Baum
Zapfen sind ziemlich symmetrisch und fallen als Ganzes vom Baum
DSC09159.JPG (36.85 KiB) 4316 mal betrachtet
Kennzeichnend dürften die teilweise schwarzen Schuppenunterseiten sein
Kennzeichnend dürften die teilweise schwarzen Schuppenunterseiten sein
DSC09160.JPG (37.29 KiB) 4315 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kiefernspezi am 26 Jan 2010, 01:08, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 9840
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo André,

weißt du´s oder fragst du?? Ich würde auf Pinus gerardiana tippen, allerdings ähneln ältere Stämme oft jüngeren Pinus bungeana, was ich hier nicht sehen kann.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Ich habe eine starke Vermutung, obwohl die Zapfen sehr eigenwillig sind. Wachsen ja auch in einem speziellen Klima.
An Pinus gerardiana hatte ich auch sofort gedacht, aber leider ist es keine Kiefer mit eßbaren Kernen.
Zuletzt geändert von Kiefernspezi am 09 Dez 2009, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Cryptomeria
Beiträge: 9840
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Wer weiß, was du Ägypter alles essen??

Sonst fällt mir nichts ein.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

:lol: :lol: :lol: Glaub mal, dass willst Du gar nicht wissen!!! :lol: :lol:
Aber Spaß Beiseite - es ist sauberer geworden und ich denke, in den nächsten 10 Jahren wird sich einiges ändern.

Was den Zapfen betrifft, werde ich ihn bei Gelegenheit mal Herrn Reif oder Herrn zur Mühlen zeigen.
Mal sehen, was die dazu zu sagen wissen.

Cryptomeria
Beiträge: 9840
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Wenn du es sagst. Dann hoffe ich auch, dass sich die Einstellung den Tieren + Pflanzen gegenüber ändert ( Störche abschießen, Hunde ,Töten von Meeresbewohnern usw.). Allerdings gilt das für den ganzen Mittelmeerraum und auch nicht nur für den.

VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Zum Mittelmeergebiet kann ich wenig sagen. Allerdings wird mit dem roten Meer sehr streng pfleglich umgegangen und - das hat mich selbst überrascht - auch mit dem Nil!
Von manchen Bestimmungen können wir uns sogar in Deutschland noch ne Scheibe abschneiden. So werden zum Beispiel keine Stadt- und Industrieabwasser in den Nil geleitet.
Verschmutzungsgefahr besteht durch die hohe Frequenz der Nildampfer.
Auch da wird demnächst nachgebessert.

Kiefernspezi
Beiträge: 8581
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Meines Erachtens ist die Lösung hier zu finden - siehe:

viewtopic.php?p=49218#49218

Antworten