Was ist das für ein Baum/Strauch? ---> Sorbus aucuparia

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

Was ist das für ein Baum/Strauch? ---> Sorbus aucuparia

Beitrag von Friedericke »

Welcher Baum oder Strauch ist das? Das wächst bei uns am abgeholzten Waldrand. Ich dachte erst das sind Vogelbeeren aber wenn man die Bäumchen (ca 1 Jahr alt) näher anschaut sind's eben doch keine.
Kann mir jemand helfen?

Danke schonmal Friedericke
Dateianhänge
Was bist Du für ein Baum.jpg
Was bist Du für ein Baum.jpg (79.3 KiB) 5876 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10466
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

ich würde Sorbus aucuparia nicht unbedingt ausschließen. Die Fiederblättchen sind manchmal stärker gezähnt, mal weniger. Ich würde aber lieber Bilder der lebenden Pflanze sehen als vertrocknete Blätter.

Wenn das Bäumchen am Waldrand wächst, ist Sorbus aucuparia nicht ungewöhnlich.

Gruß Frank

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

Nochmehr Bilder

Beitrag von Friedericke »

Hier noch ein paar Bilder von meinem Bäumchen.

Friedericke
Dateianhänge
so kenne ich die Blätter des Vogelbeerbaumes
so kenne ich die Blätter des Vogelbeerbaumes
26-10-09_1808.jpg (61.6 KiB) 5858 mal betrachtet
26-10-09_1807.jpg
26-10-09_1807.jpg (88.03 KiB) 5858 mal betrachtet
26-10-09_1806.jpg
26-10-09_1806.jpg (66.7 KiB) 5858 mal betrachtet
26-10-09_1804.jpg
26-10-09_1804.jpg (69.76 KiB) 5858 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hierbei dürfte es sich um Sorbus aucuparia handeln.
LG Nalis

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Es sieht doch aus, als wären die Blätter paarig gefiedert, dann würde Sorbus aucuparia nicht hinkommen. Aber vielleicht täuscht es auch. Ein komplettes Blatt, flach ausgebreitet und fotografiert könnte mir Klarheit bringen.
Viele Grüße, Wolfram

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

paarig oder unpaarig

Beitrag von Friedericke »

Was ist der Unterschied zwischen paarig und unpaarig?
Kann es sein, dass unpaarig bedeutet, dass am Ende des Blattes nur ein einzelnes Blättchen steht?

lg Friedericke

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

f

Beitrag von Friedericke »

habe die Antwort selbst gefunden:


paarig gefiedert: Endfieder bleibt in der Entwicklung zurück, verkümmert und erscheint gegebenenfalls als kaum wahrnehmbare Stachelspitze. (Beispiel: Lederhülsenbaum (Gleditschia tricanthos)

unpaarig gefiedert: mehrere Paare von Fiedern und eine Endfieder (Beispiel: Rose)
die Blätter meines Bäumchens sund eindeutig unpaarig gefiedert

liebe Grüße und gute Nacht Friedericke

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6531
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: paarig oder unpaarig

Beitrag von stefan »

Hallo Friedericke,
Friedericke hat geschrieben:Was ist der Unterschied zwischen paarig und unpaarig?
Kann es sein, dass unpaarig bedeutet, dass am Ende des Blattes nur ein einzelnes Blättchen steht? ...
ja, genauso ist es.
Normalerweise stehen sich die Fieder ziemlich exakt gegenüber (deshalb Paare), und dann ist die Frage, ob es noch eine einzelne Endfieder gibt (die keinen Partner hat).
(Man muß bei Beschreibungen von Fiederblättern darauf achten, ob bei Zahlenangaben von Fiedern oder von Paaren die Rede ist).
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

Beitrag von Friedericke »

Hallo Stefan, Du warst schneller Danke.

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Die tief gezähnten Blättchen lassen mich an die Eßbare Eberesche denken.
Viele Grüße, Wolfram

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

Beitrag von Friedericke »

Das Blatt vom untersten Bild ist warscheinlich von der essbaren Eberesche.

liebe Grüße Friedericke

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Das glaube ich nicht.
Viele Grüße, Wolfram

captainplanet
Beiträge: 299
Registriert: 12 Apr 2007, 16:36

Beitrag von captainplanet »

Die oberen Bilder sind für mich eindeutig Eberesche. Das letzte Blatt zeigt ungezähnte Fiedern, liegt das nur an der mangelnden Schärfe des Fotos?

Friedericke
Beiträge: 7
Registriert: 25 Okt 2009, 14:01

Danke

Beitrag von Friedericke »

Das untere Blatt ist auch gezähnt aber nur leicht. Das Bild ist leider nicht sehr scharf geworden, da ich nur mit dem Handy fotografiert habe. Bei diesem weiß ich genau, das es die "essbare" Eberesche ist. Weil aber die Blätter vom unteren Bild und den oberen Bildern so unterschiedlich sind, war ich mir sehr unsicher. Ihr seid Euch aber alle einig, dass es sich ebenfalls um Eberesche handelt und damit habt Ihr mir sehr geholfen.
Ich möchte dieses Bäumchen nämlich verschenken, es soll ein "Hausbaum" werden und das wäre ja sehr peinlich wenn das Bäumchen irgendein Weisnichtwas wäre.

100 000 Dank und leibe Grüße Friedericke

Bin über weitere Meinungen natürlich dankbar.

HVGeraDürrenebersdorf
Beiträge: 197
Registriert: 09 Jul 2007, 09:29
Wohnort: Gera-Dürrenebersdorf
Kontaktdaten:

Re: Danke

Beitrag von HVGeraDürrenebersdorf »

Friedericke hat geschrieben: Bei diesem weiß ich genau, das es die "essbare" Eberesche ist.
Hallo Friedericke,

jede Eberesche ist essbar!
Liebe Grüße
Andreas Gronauer
Heimatverein Gera- Dürrenebersdorf e.V.
Hofer Straße 1a
07548 Gera- Dürrenebersdorf
Homepage: http://hvgeraduerrenebersdorf.wordpress.com/

Antworten