Richtiger Name von Ficus "panda"

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
AndreasG.
Beiträge: 3480
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Richtiger Name von Ficus "panda"

Beitrag von AndreasG. »

Hallo zusammen,
ich habe eine Pflanze, die bei Bonsaihändlern den Namen Ficus panda trägt. Das ist aber mit Sicherheit nicht der richtige Name. Weiß jemand zufällig, wie der lautet?

ApachePine
Beiträge: 714
Registriert: 25 Aug 2009, 13:33
Wohnort: Wien

Beitrag von ApachePine »

warum nicht? also ich hab jetzt schnell mal ficus panda bei google eingegeben und da gibt es ihn er eignet sich sehr gut also bonsai steht auf fast jeder seite

Kiefernspezi
Beiträge: 8898
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Der Name hört sich an wie ein "Handelsname", scheint aber tatsächlich der korrekte lateinische Name zu sein.
Die deutsche Bezeichnung "chinesischer Feigenbaum" sollte man eher nicht verwenden, da auch der Ficus retusa so bezeichnet wird.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Baumfreunde,
david k. hat geschrieben:warum nicht? also ich hab jetzt schnell mal ficus panda bei google eingegeben und da gibt es ihn er eignet sich sehr gut also bonsai steht auf fast jeder seite
Die Bonsaihändler verwenden den Namen anscheinend sehr gern, aber Ficus panda ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit entweder ein Handeslname, ein Schreibfehler, ein illegitimer Name, ...
jedenfalls wird er bei Grin unter über 400 Namen nicht genannt.
Dort gibt es z.B. ein paar ähnliche Namen:
276.Ficus padana Burm. f. (sect. Eriosycea)
277.Ficus padifolia Kunth (sect. Americana)
281.Ficus pandurata Hance (sect. Erythrogyne)
(aber ob davon einer paßt?)
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

AndreasG.
Beiträge: 3480
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Ja, als Bonsai ist er sehr gut geeignet. Aber ich habe ihn bisher auch nur auf Bonsai-Seiten gefunden. Und Händler sind ja manchmal sehr "kreativ", wenn es darum geht, nette, verkaufsfördernde Namen zu erfinden. Anschließend schreibt dann einer vom anderen ab.

Interessant an der Pflanze ist, dass sie als eine der wenigen Ficus-Arten auch bei uns ihre "Scheinfrüchte" ausbildet. Eigentlich sind das die Blüten, die dann von ein paar spezialisierten Wespenarten befruchtet werden. Die meisten anderen Ficusse werden bei uns in Deutschland niemals blühen.
Sieht aber aus, als wären erbsengroße Früchte am Baum, und das erhöht die Attraktivität als Bonsai natürlich.

Irgendwo habe ich gelesen, dass er zu Ficus retusa gehört. Das halte ich aber für unmöglich, weil F. retusa wirklich ganz anders aussieht.

Die ähnlich klingenden Namen kann man ausschließen. Die sehen auch völlig anders aus, soweit das bei Google ersichtlich ist.
Dateianhänge
So sieht er aus.
So sieht er aus.
IM002064.JPG (24.39 KiB) 8353 mal betrachtet

AndreasG.
Beiträge: 3480
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Kleiner Nachtrag, bei Grin habe ich ebenfalls weder Ficus alii noch den Alternativnamen Ficus binnendijkii gefunden. Sind diese Namen etwa auch falsch oder ist Grin unvollständig?

Damit kein Mißverständnis entsteht, Ficus panda und F. alii haben nichts miteinander zu tun. Das sind zwei Arten, die ich nur zufällig beide auf der Fensterbank stehen habe. Aber beide sind dort nicht aufgeführt.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Andreas,
bisher habe ich darauf vertrat, das GRIN den aktuellen Stand der bekannten Namen führt - auch mit einer Vielzahl von Synonymen.
Ficus binnendijkii wird im Internet viel angeboten und diskutiert, es gibt davon wohl zwei Sorten 'Alii' und 'Amstel'; vereinzelt wird er als Synonym zu Ficus longifolia geführt. Aber beide Namen kennt GRIN nicht.
Ich finde auch keine Hinweis auf andere Synonyme oder Umbenennungen, ich bin etwas ratlos.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

AndreasG.
Beiträge: 3480
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Die Namen deuten ja irgendwie nach Holland, und vielleicht sind es Züchtungen, die dort entstanden sind.
Eigentlich müsste diese Art "weidenblättrig" heißen, denn genau so sehen die Blätter aus.

Jetzt suchen wir also zwei korrekte Namen, den vom "panda" und von F.alii.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6777
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Andreas,
Ficus alii heißt formal korrekt Ficus binnendijkii 'Alii', da es eine Sorte ist.
Ficus binnendijkii ist in der Literatur 1867 beschrieben worden (nachdem sie ursprünglich als Urostigma binnendijkii beschrieben worden war.)
Es gibt auch noch neuere Literatur, in der offenbar der Name Ficus binnendijkii verwendet wird.
Fall man wikipedia glaubt, gibt es über 700 Ficus-Arten (750 bis 1500), während GRIN nur 430 (einschließlich der Synonme nennt).
Insofern kann man sicher sein, daß viele Namen und vermutlich auch manche akzeptierte Art fehlen.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

AndreasG.
Beiträge: 3480
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Danke Stefan, dann bleibt ja nur der "panda".


http://www.figweb.org/Figs_and_fig_wasps/index.htm

Hier gibt es auch viele Ficusse, ein "panda" ist da auch nicht dabei.

Antworten