Exoten in Deutschland ---> Sorbus vilmorinii

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
jacky95
Beiträge: 4
Registriert: 16 Aug 2009, 15:21

Exoten in Deutschland ---> Sorbus vilmorinii

Beitrag von jacky95 »

Hallo ihr lieben Baumfreunde

Ich war kürzlich bei einem Freund in NRW zu Besuch und er zeigte mir in einem privaten Vorgarten einen Baum von den keiner von uns wußte was es sein könnte.Wir sind beide eigentlich recht bewandert in diesen Dingen und trotzdem ist unser Wissen bis heute gleich Null.
Ich tippte anfänglich auf Akazie,scheint es mir aber aufgrund der Früchte nicht zu sein.Weiteres Fragen und Recherche im Internet erbrachte das es Gleditschie oder Sorbus sein könnte.
Wer von Euch weiß es genau und kann es mir sagen ?
Dateianhänge
012_600x600_100KB.jpg
012_600x600_100KB.jpg (96.74 KiB) 3495 mal betrachtet
011_600x600_100KB.jpg
011_600x600_100KB.jpg (98.62 KiB) 3495 mal betrachtet
es stimmt das Arbeit noch keinen umgebracht hat,aber warum ein Risiko eingehen?

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo jacky,
wenn Du schon eine Alternative offen läßt, dann entscheide ich mich wegen der Früchte für Sorbus. Ich wage aber keine fertige Aussage über die Art, weil ich zuwenige Details erkennen kann. Vielleicht wäre es möglich ein Blatt etwas genauer zu fotografieren, damit die Frage nach der Behaarung der Unterseite, nach der Form des Blattrandes u.a. gelöst werden kann.

Meine Vermutung ist Sorbus vilmorinii, die einzige Art mit roten Früchten und vielen Fiederblättchen, die häufiger mal gepflanzt wird
Du kannst auch mal hier vergleichen.
Viele Grüße, Wolfram

Cryptomeria
Beiträge: 9799
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich schließe mich der Vermutung von Wolfram an, denn vilmorinii wächst wie auf deinem Foto eher niedrig verzweigt, nicht geradschäftig, kleiner bleibend.

Also das passt auch vom Habitus.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

jacky95
Beiträge: 4
Registriert: 16 Aug 2009, 15:21

Beitrag von jacky95 »

Das ging aber sehr schnell mit der Bestimmung
Habt vielen Dank.
Ich werde aber auch noch mal ein paar Fotos machen die dann hoffendlich genauere Details erkennen lassen.
Wolfram
Du hast geschrieben das der Baum öfters mal gepflanzt wird,mir war er aber gänzlich neu.
Wo ist er denn zu finden?
es stimmt das Arbeit noch keinen umgebracht hat,aber warum ein Risiko eingehen?

Kiefernspezi
Beiträge: 8566
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Oftmals bemerkt man seltene Pflanzen häufiger, nachdem man sie einmal bewußt zur Kenntnis genommen hat - und danach erstaunlich oft.

Cryptomeria
Beiträge: 9799
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Jacky,

in den Baumschulen ist er als kleinbleibender Baum sehr häufig im Sortiment. Als Variante zu den höher werdenden Sorbus-Arten. Insofern wird er sicher auch häufiger in den Gärten zu finden sein.

Viele Grüße

Wolfgang
Zuletzt geändert von Cryptomeria am 17 Aug 2009, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

JohnDoe
Beiträge: 455
Registriert: 11 Mai 2007, 13:32
Wohnort: A 3500 Krems

Beitrag von JohnDoe »

wow, bin hin und weg. Ehrlich! Das hät ich NIE gedacht, das sowas ein Sorbus sein soll / könnte. Die knubelchen an den Ästen, die Fieder?blätter ... da wär ich auch bei Akazie gelandet, irgendwas aus Afrika jedenfalls.

Muss ich gleich mal 'ergoogeln' oder 'erbingen'

Grüße,


Johann

Antworten