Es war einmal... ---> Prunus cerasifera

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Es war einmal... ---> Prunus cerasifera

Beitrag von kurt »

Hallo zusammen

Es war einmal ein Pflaumenbäumchen, das einfach nicht richtig wachsen wollte und von oben her immer dürrer wurde. Ohne die geringste Ahnung schnitt ich den Stamm auf ca. 2m ab (Roter Pfeil). Er steht mitten im "Beerengarten". Ich dachte, ich könnte ihn vielleicht noch als Befestigung für Spannseile oder so nutzen. Dann kamen die Stockausschläge. Sie bildeten mit der Zeit den Habitus eines kompakten Baumes. Er begann zu blühen und fruchten. Rappelvoll. Die Früchte sind kugelrund (Pflaumen), haben keine Naht, sind knitschgelb und süss. Durchschnittlicher Durchmesser etwa 3cm. Kann man die Art so annähernd bestimmen? Fotos mit Früchten und Blättern nachstehend. Der Baum ist jetzt etwa 7m hoch.

Gruss
Kurt
Dateianhänge
P1000292scal645 .jpg
P1000292scal645 .jpg (171.93 KiB) 7423 mal betrachtet
P1000291scal645 .jpg
P1000291scal645 .jpg (179.5 KiB) 7423 mal betrachtet
Gekappter Pflaumenstamm .jpg
Gekappter Pflaumenstamm .jpg (290.74 KiB) 7423 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10020
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Kurt,

die Farbe, wie sie jetzt auf den Fotos herüberkommt, lässt mich an Reneclaude denken. Aber ich glaube, die werden etwas größer. Passen würde Mirabelle, wenn das gelb noch kräftiger wird (fast so wie ein deutscher Briefkasten). Die sind auch ziemlich süß.

Leider wird die Farbe via Foto und Bildschirmdarstellung oft brutal verfälscht. Kann also auf Deinem Monitor ganz anders aussehen als auf meinem. Deshalb ist mein Bestimmungsversuch nur unsicher.

Gruß Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6325
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Kurt,
das könnte Prunus cerasifera (die Naturform der Blutpflaume, P. cerasifera 'nigra') sein, die oft als Unterlage für die Veredlung für Pflaumen verwendet wird.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo LCV

Mit der Farbe hast du recht. Die Früchte werden noch gelber. Wie Mirabellen. Aber so schmecken sie zum Rohessen besser, wenn sie sich noch nicht in reine Zuckerbällchen verwandelt haben. Ich bekomme dieses Jahr (wie auch schon im letzten) vermutlich nicht eine einzige Mirabelle aus meiner "Plantage", ca 15 Bäume, alte und junge.. Keine Ahnung , warum. Die Alternanz ist mir bekannt, aber gerade 2 Jahre hintereinander? Reneklode habe ich auch. Die sind noch nicht reif und die Früchte sind grösser und haben einseitig eine Naht.
Durchschnittliche Blattgrösse von links nach rechts:
Unbekannte Pflaume - Mirabelle - Reneklode

Gruss
Kurt
Dateianhänge
P1000299scal645 .jpg
P1000299scal645 .jpg (218.25 KiB) 7406 mal betrachtet

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Stefan

Nach einigem Googeln steht für mich fest, dass es die Prunus cerasifera ist, allerdings nicht die `nigra`. Die Blätter sind grün und die Früchte gelb. Welche Sorte es ist, ist auch nicht so wichtig. Ich habe noch eine mit blauvioletten Früchten, die ich später einstelle, wenn sich die Farbe voll entwickelt hat.

Gruss
Kurt

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6325
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Kurt,
vor zwei oder drei Jahren in der Provence habe ich an den Feldrändern in großem Umfang Bäume mit roten, gelben und blauvioletten Früchten gesehen, die ich letztlich auch alle als Prunus cerasifera angesehen habe - an die hat mich Dein Baum auch erinnert. Die Früchte waren z.T. sehr wohlschmeckend!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

... wir haben genau so einen Baum bei uns im Garten der Wohnanlage stehen. Es war ein wunderbares altes Exemplar, weit ausladend, reich blühend, viele Früchte, wie beschrieben. Leider haben die Aufräumer und Leute, die es gern akkurat haben, dieses alte Lebewesen kräftig beschnitten, es durfte nur ein Rest übrig bleiben. Dennoch: genau diese Früchte, klein, gelb - orange, die wachsen hier auch.
LG Roseo

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Stefan

Hier ein Foto der Pflaume, die ich zuvor angekündigt habe. Du hast erwähnt, das du Pflaumen mit verschiedenfarbigen Früchten gesehen hast. Meintest du eine Farbe pro Baum oder verschiedene Farben auf einem Baum? Meine Pflaume hat verschieden gefärbte Früchte an einem Baum, sogar an demselben Früchtebündel. Wie sich das weiterentwickelt, werde ich beobachten. Ist dieses Phänomen allgemein üblich? Die Früchte sind kleiner als an der oben eingestellten, nur etwa 18-20mm.

Gruss
Kurt[/b]
Dateianhänge
P1000308scal645 .jpg
P1000308scal645 .jpg (157.9 KiB) 7262 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6325
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Kurt,
kurt hat geschrieben:... Pflaumen mit verschiedenfarbigen Früchten gesehen hast. Meintest du eine Farbe pro Baum oder verschiedene Farben auf einem Baum? ...
ich habe nur einheitlich gefärbe Früchte je Baum gesehen, aber als gemischte Hecke alle Varianten nebeneinander!
Verschiedene Farben auf einem Baum - ohne daß es nur Reifeunterschiede sind - finde sich sehr interessant!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo zusammen

Wer wagt eine Aussage? Soll ich beide einfach unter Prunus cerasifera, Kirschpflaume, abspeichern, weil eine nähere Bestimmung nicht drin liegt? Die Früchte sind signifikant verschieden gross, 3cm/2cm.

Gruss
Kurt

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Die zweite Pflaume zeigt offensichtlich Früchte verschiedenen Reifegrades. Die definitive Farbe der reifen ist kirschrot. Schade, hatte schon geglabt, eine Rarität zu haben.

Gruss
Kurt
Dateianhänge
P1000327scal645 .jpg
P1000327scal645 .jpg (240.69 KiB) 7130 mal betrachtet

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Stefan

Jetzt ist es ganz klar. Es sind die roten Kirschpflaumen. Wie du sie in der Provence gesehen hast. Der Baum ist rappelvoll und hat auch mehrere Nachfolger ausgesät. Falls sich jemand für Jungpflanzen interessiert, kann ich ihm in den nächsten Jahren welche liefern. Ich fahre dann einfach nicht mehr mit dem Rasenmäher drüber.

Gruss
Kurt
Dateianhänge
Kirschpflaumescal645.jpg
Kirschpflaumescal645.jpg (257.2 KiB) 6975 mal betrachtet

pantherkatze
Beiträge: 1
Registriert: 19 Jul 2009, 19:39

Beitrag von pantherkatze »

Hallo Kurt,

auf der Suche im Web nach einer Kirschpflaumenpflanze für meinen Garten bin ich auf dieses Forum und diesen Beitrag gestoßen und hab mich gleich mal angemeldet.
Ich wäre schon sehr froh wenn ich paar Kerne bekommen könnte von reifen Früchten zur Aussaat. Wäre sowas möglich?

kurt
Beiträge: 3259
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Hallo Pantherkatze

Natürlich kannst du Steine bekommen. Inzwischen fruchtet auch ein dritter, offentlich aus Steinen gekeimt. Er ist gelb. Willst du rote oder gelbe? Ich schau morgen nach, was noch von den oben gezeigten auf dem Boden herumliegt. Du kannst mir dann deine Postadresse per PN mitteilen.

Gruss
Kurt

themanta
Beiträge: 3
Registriert: 20 Jul 2009, 16:29
Wohnort: München

Beitrag von themanta »

Interessant dass es hier wirklich interessenten gibt ;-)

Ich habe auch solch eine Prunus domestica Art im Garten. Das Wachstum ist atemberaubend. Innerhalb 6 Jahren ist ein riesen Baum herangewachsen, höher als das Haus.
Diesen herbst muss ich ihn mächtig stutzen, er schabt schon ziemlich an der Dachrinne.

http://mitglied.lycos.de/manta/pflaume_1.jpg

Die Pflaumen brauchen noch eine Weile. Sie werden sehr dunkel, richtig Dunkellila. Allerdings kann man sie für nicht viel gebrauchen. Einen Zwetschgendatschi kann man damit nicht machen, dafür haben sie zu wenig "Fleisch" sie sind allerdings sehr süß und fruchtig. Für einen Obstsbrand wäre sie ganz gut ;)

http://mitglied.lycos.de/manta/pflaume_2.jpg

Dieses jahr hat es hier in Bayern allerdings so viel geregnet dass die meisten schon aufgeplatzt und abgefallen sind.

Gruß, Simon

Antworten