Baum in Süd - Italien mit leckeren Früchten ---> Morus nigra

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Kiefernspezi
Beiträge: 8468
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Baum in Süd - Italien mit leckeren Früchten ---> Morus nigra

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

habe diesen Baum mit den leckeren Früchten in Süditalien entdeckt. Der wird dort als "Gelci" oder so ähnlich bezeichnet.
Ich hätte ihn als Maulbeerbaum bezeichnet.
Wer kann mir darüber mehr sagen?

Das faszinierende beim Ernten ist, dass sich die Frucht, egal, wie reif sie ist, nicht abwärts gezogen vom Zweig trennen lässt. Setzt man viel Kraft ein, bekommt man lediglich blaue Finger und matschige Früchte.

Aufwärts hingegen lösen sich die Stiele ganz einfach vom Zweig, als wären sie nur eingehängt.

Allerdings lassen sich die Stiele nicht von der Frucht lösen, sondern müssen abgeschnitten, mitverarbeitet werden oder der Fruchtkörper wird abgezogen, was blauen Matsch erzeugt.

Und fast hätte ich es vergessen: Die Frucht gibt es auch in weiß und rot.
Dateianhänge
Habitus Baum
Habitus Baum
DSC07208.JPG (55.36 KiB) 3192 mal betrachtet
Blattform
Blattform
DSC07207.JPG (50.61 KiB) 3191 mal betrachtet
Anordnung der Früchte am Zweig
Anordnung der Früchte am Zweig
DSC07204.JPG (56.44 KiB) 3190 mal betrachtet
reife und unreife Frucht
reife und unreife Frucht
DSC07203.JPG (104.31 KiB) 3189 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kiefernspezi am 11 Jun 2009, 00:45, insgesamt 2-mal geändert.

Kiefernspezi
Beiträge: 8468
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Der Geschmack lässt sich nicht so einfach beschreiben. Schmeckt ein bischen nach Brombeer/Himbeer/Preiselbeer - Mix.
Dateianhänge
Geerntete Früchte. Im Kühlschrank gelagert auch nach 2 Tagen im guten Zustand
Geerntete Früchte. Im Kühlschrank gelagert auch nach 2 Tagen im guten Zustand
DSC07224.JPG (37.35 KiB) 3188 mal betrachtet

rolf7
Beiträge: 1523
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 »

Hallo Kiefernspezi

bei den schwarzen Früchten würde ich auf Morus nigra tippen. Rote und weisse Früchte wären eher Morus alba zu zuordnen. Von beiden Arten gibt es einige Sorten. Werden die Bäume stark geschnitten, so sind die Blätter vom Neuaustrieb oft nicht gelappt, wie auf deinen Bildern.
Morus gilt in südl. Ländern als Kulturpflanze. Sie werden zu Marmelade und Getränken verarbeitet.
LG Rolf

Gabi Paubandt
Beiträge: 1269
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Baum in Süd-Italien mit leckeren Früchten

Beitrag von Gabi Paubandt »

Die Maulbeerbäume bei uns stammen aus vergangenen Tagen und dienten zur Fütterung der Seidenraupen. In Rüdesheim reiht sich eine alte Allee (ca. 170 Jahre) um den Jachthafen. Die alten Bäume werden regelmäßig gestutzt, aber die nachgepflanzten, jüngeren Bäume tragen auch Früchte, die markanterweise stiellos sind. Besonders schön sind die Maulbeerbäume im Herbst, wenn die Blätter goldgelb leuchten.
Gruß Gabi
Dateianhänge
Maulbeeren1.jpg
Maulbeeren1.jpg (110.07 KiB) 3166 mal betrachtet
Rheingau Rüdesheim Maulbeer 5.jpg
Rheingau Rüdesheim Maulbeer 5.jpg (39.78 KiB) 3166 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8468
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Wow, sehen alle Maulbeerbäume im Herbst so aus, oder nur bestimmte Arten?

Antworten