Abstand zwischen Thuja plicata 'Atrovirens' und Quercus robur 'Fastigiata'

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
BenjaminXXL
Beiträge: 547
Registriert: 23 Nov 2008, 17:23

Abstand zwischen Thuja plicata 'Atrovirens' und Quercus robur 'Fastigiata'

Beitrag von BenjaminXXL » 07 Mai 2009, 22:24

Hallo zusammen,
ich möchte eine Thuja plicata 'Atrovirens' und eine Quercus robur 'Fastigiata' pflanzen. Beide dürfen ungehindert wachsen, sprich ohne Schnitt. Wieviel Abstand soll ich denn zwischen beiden lassen, damit sie sich nicht in die Quere kommen?
Ich dachte da an ca. 8m.
So weit ich weiß, neigt Quercus robur 'Fastigiata' zum auseinanderbrechen im Alter.

Grüße
Benjamin

Mahaleb
Beiträge: 850
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb » 08 Mai 2009, 19:20

Hallo Benjamin,

das sollte doch wohl reichen mit 8m Abstand.

Es sei denn du möchtest wie'n greiser Gollom eine Tages um deine Bäume schleichen und immer murmeln "Meiin Bauumschaatz..." :wink:
Soweit ich das sehe wird die Quercus robur 'Fastiagata' erst im hohen Alter etwas schlapp und senkt sich, aber Bruchneigung, nee das ist mir fremd. Liegt m.E. eher an schlechter Baumpflege.

Gruß, Bernd

BenjaminXXL
Beiträge: 547
Registriert: 23 Nov 2008, 17:23

Beitrag von BenjaminXXL » 08 Mai 2009, 20:01

Hy Bernd,
mit "auseinanderbrechen" meinte ich eigentlich das auseinanderbrechen der schlanken Wuchsform :D . Sorry für die flappsige Ausdrucksweise...
Das Bild beschreibt am besten, was ich meine.
http://www.flickr.com/photos/karlgercens/3361400072/
Im Alter fällt die Wuchsform auseinander und ähnelt dann eher einem Ei. Ich habe schon von Säuleneichen gelesen, die einen Kronendurchmesser von 13m haben.
Daher der Abstand von 8m.

Grüße
Benjamin

Mahaleb
Beiträge: 850
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb » 08 Mai 2009, 20:07

Hallo Benjamin,

ja, im Alter werden die halt breiter.
Ich bin mal gespannt wie die extrem schlanken Formen wie 'Fastigata Koster' nach 50 Jahren aussehen. Bislang hatte ich noch nicht das Vergnügen ein solch altes Exemplar zu sehen.
Die älteste von mir besuchte Säuleneiche stand in Brandenburg und hatte locker ihre 10m Kronendurchmesser, war aber immer noch eine schöne Säulenform mit über 30m Höhe. :)

Gruß, Bernd

Antworten