Was ist das!? ----> Phellodendron amurense (?)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
zimpau
Beiträge: 3
Registriert: 13 Apr 2009, 14:47

Was ist das!? ----> Phellodendron amurense (?)

Beitrag von zimpau »

Hab einen Baum den ich bestimmen soll, am Anfang hatte ich auf Parrotia vermutet ... aber nach genauerem Hinschauen, wusste ich nicht mehr was das sein sollte.
Hoffe das jemanden von euch diese Pflanze schon mal begegnet ist.
ich danke euch
Dateianhänge
Das ist die Pflanze grade im Austrieb und mit dem vertrocknetem Fruchtstand
Das ist die Pflanze grade im Austrieb und mit dem vertrocknetem Fruchtstand
Unbenannt.jpg (32.3 KiB) 3856 mal betrachtet
Unbenannt3.jpg
Unbenannt3.jpg (34.6 KiB) 3851 mal betrachtet
Fruchtstand
Fruchtstand
Unbenannt2.jpg (29.49 KiB) 3851 mal betrachtet

zimpau
Beiträge: 3
Registriert: 13 Apr 2009, 14:47

Beitrag von zimpau »

mittlerweile sind die knospen weiter aufgegangen ... blätter sind gefiedert, unpaarig
blüten kommen auch schon, sind aber noch grün
das holz ist rötlich-gelb
und das mark gelb

[edit stefan: 2 Bilder verkleinert]
Dateianhänge
bild3.jpg
bild3.jpg (38.29 KiB) 3627 mal betrachtet
bild2.jpg
bild2.jpg (36.72 KiB) 3814 mal betrachtet
bild1.jpg
bild1.jpg (25.11 KiB) 3626 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5610
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Das könnte eine Esche (Fraxinus) sein.

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Also auf den ersten Blick erinnert mich dies an Phellodendron. Wenn wir noch eine Woche warten werden wir es sicher erkennen können.
LG Nalis

zimpau
Beiträge: 3
Registriert: 13 Apr 2009, 14:47

Beitrag von zimpau »

danke, ich würde sagen das du mit phellodendron recht haben könntest
sage genaueres, wenn die blätter weiter ausgetrieben sind

rolf7
Beiträge: 1539
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 »

Hallo zimpau

Ich kann mich tormi nur anschliessen:

Verzweigungsmuster: Gegenständig
Knospe von Blattnarbe umschlossen (interpetiolar)
Lentizellen typisch in Sprossrichtung ausgezogen
Spuren in der Blattnarbe lassen auf ein gefiedertes Blatt schliessen
Bei uns kommt Phellodendron amurense oft vor.
Genaue Artbestimmung ist nach vollständigem Blattaustrieb möglich.
lg rolf

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Ja, es wird wohl auf Phellodendron amurense hinauslaufen, andere Arten wie P. sacchalinense oder P. japonicum,.. sind relatif selten.
LG Nalis

Antworten