Acer platanoides "Globosum" oder Prunus eminens "Umbraculifera"?

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
koriandra
Beiträge: 3
Registriert: 08 Apr 2009, 21:36

Acer platanoides "Globosum" oder Prunus eminens "Umbraculifera"?

Beitrag von koriandra » 08 Apr 2009, 22:00

Hallo liebe Leute,

ihr habt wirklich ein tolles Forum hier! Ich lese oft mit, es ist immer sehr informativ!

Heute habe ich auch mal eine Frage: Ich möchte gerne einen kleinen Baum in meinen Garten setzen und würde mich sehr über euren Rat freuen.
Leider habe ich aber jede Menge Ansprüche:
Er soll nicht riesig werden (am besten bis 4 m)
Die Krone soll kugelig oder breit sein (aber Pendula-Formen gefallen mir weniger)
Er soll schön blühen.
Er soll robust und pflegeleicht sein.
Ein bisschen ökologisch wertvoll wäre auch ganz nett.
Geht noch eine schöne Herbstfärbung? :wink:

Zum Standort:
Der Garten befindet sich in der Nähe von Wien. Der Boden ist - glaube ich - ziemlich kalkhaltig. Der Standort ist eher windexponiert. Der Baum hätte ca. 3,5 x 3,5 m Platz.

Ich schwanke momentan zwischen Acer platanoides "Globosum" und Prunus eminens "Umbraculifera". Oder vertragen sich da schon meine Ansprüche mit denen des Baums nicht? Zu welchem würdet ihr mir eher raten?

Oder habt ihr andere Vorschläge?

Würde mich sehr über Antworten freuen, ich bin leider so furchtbar unentschlossen.... :)

Danke,
lg
Koriandra

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8274
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 08 Apr 2009, 23:36

Hallo Koriandra,

herzlich willkommen im Baumforum.

Ich habe seit einiger Zeit einen Lieblingsbaum, der passen könnte:

Liquidambar styraciflua.

Ist sehr unempfindlich gegen Umwelteinflüsse und hat eine traumhafte Herbstfärbung. Wird bei uns häufig in der Innenstadt gepflanzt und gedeiht.

Gruß Frank

BenjaminXXL
Beiträge: 547
Registriert: 23 Nov 2008, 17:23

Beitrag von BenjaminXXL » 09 Apr 2009, 00:44

Hy Koriandra,
mittlerweile gibt es eine Menge schöner Kugelbäume für den kleinen Garten. Aber ob sich alle deine Wünsche in einem vereinen lassen, kann ich dir momentan nicht sagen. Ich denke am ehesten kommt da schon Prunus eminens "Umbraculifera" hin. (Die meisten Kugelbäume blühen leider nicht).

Hier eine kleine Auswahl: ( zur pH-Wert Verträglichkeit und zum 'ökologischen Nutzen' weiß ich leider nur wenig, aber vielleicht können dir da ja die anderen Forenmitglieder weiterhelfen)

- Acer campestre "Nanum" (Kugelfeldahorn)
- Acer platanoides "Globosum" (Kugelahorn)
- Catalpa bignonioides "Nana" (Kugel-Trompetenbaum)
- Fraxinus excelsior "Nana" (Kugel-Esche)
- Ginkgo biloba "Mariken" (Kugel Ginkgo)
- Liquidamber styraciflua "Gumball" (KUGEL AMBERBAUM)
- Platanus acerifolia "Alphons Globe" (KUGEL PLANTANE)
- Prunus eminens "Umbraculifera" (Kugelkirsche)
- Quercus palustris "Green Dwarf" (KUGEL EICHE)
- Robinia pseudoacacia "Umbraculifera" (Echte Kugel Akazie)

So, ich denke nun hast du die Qual der Wahl :lol:
Meines Wissens ist die Kugelkirsche der einzige Kugelbaum mit auffallender Blüte.

Viele Grüße
Benjamin

koriandra
Beiträge: 3
Registriert: 08 Apr 2009, 21:36

Beitrag von koriandra » 09 Apr 2009, 08:47

Hallo Benjamin und LCV! Vielen Dank für eure Antworten!!

Zum Liquidambar styraciflua muss ich sagen, dass ich ihn wahnsinnig toll und schön finde!! Bin gestern in der Gärtnerei auch schon ganz begehrlich um einen herumgeschlichen... :wink: Aber ich habe mich dann nicht getraut, weil ich irgendwo gelesen habe, dass der keinen Kalk verträgt. Ich bin da vorsichtig geworden, weil ich schon von meinen Hortensien und der Magnolie für die Standortwahl bestraft worden bin...
Oder ist der da eh nicht so empfindlich??

Blühen Kugelbäume allgemein nicht oder nicht so wirklich? Ich wollte ja zuerst einen Catalpa bignonoides Nana und bin dann abgekommen, weil er angeblich nicht blüht. Ausserdem soll er angeblich windbruchgefährdet sein?
Also beim Kugelahorn dürfte ich mich auch nicht über eine frühe Blüte freuen?

Dann wäre doch wieder die Kugelkirsche mein Favorit. Allerdings habe ich bei der wieder Angst, dass die Dickmaulrüssler sie fressen könnten? (Von denen haben wir leider auch jede Menge). Die fallen doch über Rosengewächse her?

Oje, ihr merkt schon, ich bin ganz schön zögerlich. Aber ich habe halt eine Zeitlang einfach jede Pflanze für den Garten gekauft, die mir gefallen hat und mich im nachhinein dann oft geärgert, dass ich mich nicht besser über ihre Standortansprüche informiert hab...

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8274
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 09 Apr 2009, 09:17

Hallo Koriandra,

Liquidambar gedeiht nicht gut in flachgründigen Kalkböden. Ich würde aber einen Gartenbauspezialisten fragen, ob man da nicht nachhelfen kann. Ich stelle mir vor, das Pflanzloch sehr tief auszuheben und nach den Bedürfnissen des Baumes zu präparieren. Es gibt hier ein paar Spezialisten, die sich dazu äußern können. Ich bin kein Gärtner, probiere einfach etwas aus. Aber da es nicht mein Baum/Geld ist, solltest Du unbedingt einen Experten fragen.

Gruß Frank

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5641
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 09 Apr 2009, 09:35

Hallo koriandra,
koriandra hat geschrieben:... Blühen Kugelbäume allgemein nicht oder nicht so wirklich? Ich wollte ja zuerst einen Catalpa bignonoides Nana und bin dann abgekommen, weil er angeblich nicht blüht...
Viele Kugelbäume sind Veredlungen bestimmter Sorten auf einen Stamm vorgewählter Höhe.
Damit ist in erster Linie der Kronenansatz sichergestellt.
Ich gehe davon aus - aber das ist eine Annahme -, daß es eher schwachwachsende Sorten sind, die zur Veredlung genommen werden. Dennoch wächst ein Kugelbaum nicht von allein in Kugelform, vor allem behält er sie nicht von allein!
Normalerweise muß regelmäßig geschnitten werden!
Ein starker Rückschnitt verhindert oft die Blütenbildung - oder schneidet Blütenknospen mit ab!
Vor einer konkreten Wahl brauchst Du auf jeden Fall Informationen über die notwendige Pflege-/Schnittmaßnahmen!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

koriandra
Beiträge: 3
Registriert: 08 Apr 2009, 21:36

Beitrag von koriandra » 09 Apr 2009, 10:17

Danke, Stefan! Ich bin ja grundsätzlich nicht sooo ein Fan von Kugelbäumen, weil ich sie ein wenig künstlich finde. In diesem speziellen Fall finde ich sie aber ganz praktisch, weil ich vorher schon (relativ) genau weiss, ab welcher Höhe die Krone beginnt. Mit dem Baum möchte ich gerne einen exakten Ausschnitt überdecken (Nachbars Terrasse ... :lol: ) Deshalb kommt für mich z.B. keine Säulenform in Frage. Aber ob die Kugel so exakt kugelig ist, wird mir nicht so wichtig sein.

Ach ja, was ich vergessen habe zu erwähnen: Der Baum würde den ganzen Tag in der prallen Sonne stehen. Stimmt meine Annahme, dass das der Ahorn besser vertragen würde als der Prunus?

lg
koriandra

Harztroll
Beiträge: 680
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll » 09 Apr 2009, 10:33

stefan hat geschrieben: Viele Kugelbäume sind Veredlungen bestimmter Sorten auf einen Stamm vorgewählter Höhe.
Darin liegt noch ein kleines Problem: Diese Veredlungsstelle kann ein Schwachpunkt bedeuten, eine bruchgefährdete Stelle vor allem bei jüngeren Bäumen wenn es mal heftig stürmt. Physikalischerweise ja umso mehr, je breiter der Kronendurchmesser wird. In der Baumschule hatten wir nach stärkeren Stürmen öfters mal solche Bäume, die etwas kopflos waren. An erster Stelle standen dabei Robinia pseudoacacie 'Umbraculifera'.

Im großen und ganzen mag ich Kugelbäume nicht (vielleicht, weil die sich während meiner Ausbildungszeit immer so schwer verladen ließen - immer mußte man aufpassen, daß nichts aus der Krone bricht :? ). Am ehesten noch Catalpa bignonioides "Nana", der kann wirklich schmuck aussehen, aber da steckt sehr viel Pflege drin.

Viele Grüße
Ich sehe mich nach der Vergangenheit um, die ist verworren und finster wie ein abendlicher Wald, und die Zukunft ist ein Abgrund, voll von Nebel. - Löns -

Antworten