Bestimmung nach Schattenriss... ---> Parrotia persica

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Bestimmung nach Schattenriss... ---> Parrotia persica

Beitrag von Karola » 29 Mär 2009, 22:54

Hallo allerseits,

diese Bestimmungsanfrage ist vermutlich ziemlich gemein, aber es würde mich interessieren, ob es es möglich ist, diesen Baum nach einem schattenrissähnlichen Foto eines blühenden Zweiges zu bestimmen. Das Foto entstand heute am späten Nachmittag in einem Stadtpark in Essen, als ich eigentlich nur mal schauen wollte, ob es eine sichtbare Veränderung bei dem Baum mit den verdrehten Stamm gibt. Da konnte ich nichts feststellen, aber dafür entdeckte ich diesen Baum, dessen blühende Zweige sich sehr schön gegen den Himmel abhoben, allerdings eben eher als Schattenriss. Ich habe noch ein Foto mit Blitzlicht gemacht, doch möchte ich das erst später präsentieren.

Viele Grüße
Karola
Dateianhänge
2009_03290058b.JPG
Ausschnitt
2009_03290058b.JPG (31.7 KiB) 8393 mal betrachtet
2009_03290058.JPG
2009_03290058.JPG (44.38 KiB) 8393 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 29 Mär 2009, 23:08

Hallo Karola,
das ist natürlich ein Glücksspiel - ich rate Acer negundo.
Auf dem zweiten Bild kann man die heraushängenden Staubbeutel erahnen - ich habe heute Acer negundo in ähnlichen Stadien gesehen.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 29 Mär 2009, 23:12

Hallo Karola,
kannst du etwas zu der Farbe der Blüten sagen?
LG Nalis

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8364
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 29 Mär 2009, 23:30

Hallo Karola,

sah es ungefähr so aus???

Gruß Frank
Dateianhänge
K3290008.jpg
K3290008.jpg (45.99 KiB) 8378 mal betrachtet

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 29 Mär 2009, 23:33

Hallo Tom,

die Blüten sind rötlich, jedenfalls laut geblitztem Foto. Direkt konnte ich das nicht erkennen. Und ich glaube, der Stamm verzweigte sich schon ziemlich weit unten, wenn ich das jetzt nicht mit einem anderen Baum durcheinander bringe.

@Stefan: ich hatte extra einen Ausschnitt herausgesucht, bei dem man möglichst viele Details erahnen kann.

Viele Grüße
Karola

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 29 Mär 2009, 23:45

Hallo Frank,

eine gewisse Ähnlichkeit ist durchaus erkennbar. Dann werde ich doch mal das geblitzte Foto zeigen. Es ist allerdings etwas zu hell bzw. zu stark im Kontrast.

Grüße
Karola
Dateianhänge
2009_03290059b.JPG
2009_03290059b.JPG (33.59 KiB) 8370 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 30 Mär 2009, 08:17

Das ist Parrotia persica, der Eisenholzbaum
LG Nalis

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 30 Mär 2009, 08:39

tja,
Karola hat geschrieben:...
@Stefan: ich hatte extra einen Ausschnitt herausgesucht, bei dem man möglichst viele Details erahnen kann....
und trotzdem falsch geraten!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 30 Mär 2009, 10:17

Danke, Tom, für die Bestimmung.

Stefan, es gibt da ja einige ähnliche Blütenformen. Ich hatte in meiner engeren Auswahl Ahorn, Ulme und den Eisenholzbaum, konnte mich aber nicht so recht entscheiden, obwohl ich zusätzlich die farbige Aufnahme hatte. Aber die Farben sind etwas verfälscht, und direkt vor Ort konnte ich nicht wesentlich mehr erkennen als auf dem anderen Foto. Es gab leider auch keine Zweige in Augenhöhe.

Mal schauen, dass ich den Baum noch mal zu einer besseren Zeit aufsuche.

Grüße
Karola

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 30 Mär 2009, 14:50

So, bei dem schönen Sonnenschein heute musste ich doch einfach noch mal in den Park, und jetzt gibt es auch halbwegs anständige Bilder! :) Bei Tageslicht sehen die Blüten tatsächlich so aus wie auf Franks Foto.

Viele Grüße
Karola
Dateianhänge
2009_03300002.JPG
Habitus
2009_03300002.JPG (85.1 KiB) 8299 mal betrachtet
2009_03300001.JPG
Blüten
2009_03300001.JPG (37.13 KiB) 8299 mal betrachtet

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 30 Mär 2009, 16:34

Karola hat geschrieben:Ich hatte in meiner engeren Auswahl Ahorn, Ulme und den Eisenholzbaum, konnte mich aber nicht so recht entscheiden
Nachtrag hierzu:
- Rinde der Parrotie sehr charakteristisch.
- Vor Ort kann man ja auf jeden Fall erkennen, ob gegenständig.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8364
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 30 Mär 2009, 23:28

Ich denke zumindest, dass "meine" Blüten nur ähnlich sind. Würde die eher einem Acer zutrauen. Aber da gibt es so viele ähnliche, dass ich da die Art nicht zuordnen kann. Weiß da jemand mehr?

Gruß Frank

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 31 Mär 2009, 11:08

hallo,
ich verstehe die Aufregung nicht. Schaut Euch doch mal die Knospenschuppen, die sehr schön zu sehen sind. Nun könnte man ja die Knospenrätsler befragen, aber in den Baumlisten wird man auch schon fündig unter Parrotia.
Viele Grüße, Wolfram

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 31 Mär 2009, 22:58

Hallo Wolfram,
Aufregung will doch hier niemand, das Gehölzrätseln ist doch ein nettes Hobby zur Abwechslung!
Antwort Parrotia steht ja auch schon länger fest für Karolas Bilder und sogar im Betreff, mein Kommentar bezog sich nur auf Karolas Ausgangsfrage und Franks Frage nur auf das von ihm eingestellte Bild, das wohl m.E. wirklich von einem Ahorn stammen könnte. Daß das mit den Blüten bei den Ahornen/Ahörnern etwas komplizierter ist, habe ich ja gelernt bei:
viewtopic.php?t=4920

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 01 Apr 2009, 22:22

campoverde hat geschrieben:Nachtrag hierzu:
- Rinde der Parrotie sehr charakteristisch.
- Vor Ort kann man ja auf jeden Fall erkennen, ob gegenständig.
Hallo campoverde,

jetzt habe ich auch noch mal die charakteristische Rinde fotografiert. An dem Nachmittag oder fast schon Abend, als ich die ersten Fotos machte, konnte ich nicht so viel davon erkennen. Und ich muss gestehen, ob die Knospen gegenständig sind, habe ich auch jetzt noch nicht raus... Irgendwie habe ich die Knospen wohl bisher übersehen.

Grüße
Karola

Hoppala, beim Stamm sind ja genügend Zweige zu sehen! Da sehen die Knospen ganz klar wechselständig aus. (Nicht unbedingt auf diesem gezeigten Ausschnitt.)
Dateianhänge
2009_04010006.JPG
Rinde
2009_04010006.JPG (65.55 KiB) 8189 mal betrachtet

Antworten